Du nutzt dein iPad, um im Inter­net zu sur­fen, Spie­le zu spie­len und Nach­rich­ten zu ver­fas­sen? Dann kennst du die­se Situa­tio­nen bestimmt: Du möch­test einen klei­nen But­ton drü­cken, ein Spiel­ele­ment antip­pen oder zwi­schen zwei Wör­tern wei­te­ren Text ein­fü­gen – aber dei­ne Fin­ger wol­len die rich­ti­ge Stel­le ein­fach nicht tref­fen. Die Lösung: Mit einer Maus ersparst du dir das unprä­zi­se Tip­pen auf dem Dis­play und erleich­terst dir das Scrol­len. UPDATED erklärt, wie du eine Maus an dein iPad anschließt und wel­che Ein­stel­lun­gen du vor­neh­men kannst, um dein Tablet in Zukunft opti­mal zu bedie­nen.

In weni­gen Schrit­ten: iPad mit Maus ver­bin­den

Nicht jedes iPad ist mit einer Maus kom­pa­ti­bel: Um das exter­ne Gerät wie in die­sem Rat­ge­ber beschrie­ben anzu­schlie­ßen, benö­tigt dein Apple-Tablet min­des­tens iPa­dOS 13. Aktua­li­sie­re dein Gerät wenn mög­lich.

Fol­gen­de iPads kannst du mit einer Maus ver­bin­den:

  • alle iPad Pros
  • iPads der 5. Genera­ti­on und neu­er
  • iPad Air 2 und neue­re Model­le
  • iPad Mini 4 und neue­re Model­le

Du weißt nicht, wel­ches iPad du hast? Wie du das ganz ein­fach her­aus­fin­dest, erfährst du im UPDATED-Rat­ge­ber Wel­ches iPad habe ich? So bestimmst du dein Tablet.

Du hast sicher­ge­stellt, dass du dein iPad mit einer Maus ver­bin­den kannst? Dann geht es jetzt ans Anschlie­ßen. Du kannst sowohl Blue­tooth-Mäu­se als auch kabel­ge­bun­de­ne Gerä­te ver­wen­den. Beach­te jedoch: Nicht jede Maus eines Dritt­an­bie­ters ist mit dem iPad kom­pa­ti­bel. Infor­mie­re dich am bes­ten beim Her­stel­ler, ob du die Maus an dein Tablet anschlie­ßen kannst.

So schließt du eine Blue­tooth-Maus an dein iPad an

  1. Schal­te die Maus nach Her­stel­ler­an­ga­ben ein und plat­zie­re sie neben beim iPad.
  2. Stel­le sicher, dass sich die Maus im Kopp­lungs­mo­dus befin­det. Even­tu­ell musst du dafür einen Knopf drü­cken. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhältst du im Hand­buch des Geräts.
  3. Öff­ne die Ein­stel­lun­gen auf dei­nem iPad.
  4. Kli­cke in der Leis­te auf der lin­ken Sei­te auf Blue­tooth.
  5. Stel­le sicher, dass der Schie­be­reg­ler akti­viert und damit Blue­tooth ein­ge­schal­tet ist.
  6. War­te, bis unter dem Punkt Ande­re Gerä­te dei­ne Blue­tooth-Maus erscheint. Tip­pe auf den Gerä­te­na­men, um die Maus mit dei­nem iPad zu ver­bin­den.
  7. Falls du dazu auf­ge­for­dert wirst, bestä­ti­ge die Ver­bin­dung mit einem Fin­ger­tipp auf Kop­peln.

Funk­in­ter­fe­ren­zen durch Maus am iPad

Wenn du eine Maus ans iPad anschließt, kann es sein, dass dir eine War­nung bezüg­lich der Kon­nek­ti­vi­tät dei­ner Gerä­te ange­zeigt wird: Das Anschlie­ßen der Maus könn­te sich auf ande­re WLAN- und Blue­tooth-Ver­bin­dun­gen aus­wir­ken. Das pas­siert ins­be­son­de­re dann, wenn du meh­re­re Blue­tooth-Gerä­te an dein iPad ange­schlos­sen hast.

Falls du tat­säch­lich Ver­bin­dungs­pro­ble­me bemerkst, trennst du ande­re Blue­tooth-Gerä­te, die du nicht benö­tigst, von dei­nem iPad. Das funk­tio­niert in den Blue­tooth-Ein­stel­lun­gen über das klei­ne i neben dem Gerä­te­na­men und einen Tipp auf Tren­nen.

Die Ver­bin­dung der bei­den Gerä­te klappt nicht? Dann kannst du die­se Schrit­te aus­pro­bie­ren:

  • Ver­ge­wis­se­re dich, dass sich die Maus im Kopp­lungs­mo­dus befin­det. Schal­te das Gerät even­tu­ell aus und wie­der an. Ver­su­che danach erneut, eine Ver­bin­dung her­zu­stel­len.
  • Rücke die Maus, wenn mög­lich näher an dein iPad her­an.
  • Du hast die Maus auch mit ande­ren Gerä­ten ver­bun­den? Hebe alle bestehen­den Blue­tooth-Ver­bin­dun­gen auf und ver­bin­de Maus und iPad erneut wie oben beschrie­ben.

Maus mit Kabel ans iPad anschlie­ßen

Alter­na­tiv schließt du eine kabel­ge­bun­de­ne Maus an dein iPad an. Wich­tig ist auch in die­sem Fall, dass das iPad auf die Maus­steue­rung aus­ge­legt ist. Für eine her­kömm­li­che USB-Maus benö­tigst du einen ent­spre­chen­den Light­ning-Adap­ter.

Pas­send dazu

iPad mit Maus bedie­nen: Ein­stel­lun­gen

Du kannst dein iPad nun mit­hil­fe der Maus bedie­nen.

Hin­weis: Unter iPa­dOS 13 war es bis­her nötig, die Maus­steue­rung in den Bedie­nungs­hil­fen zu akti­vie­ren. Die­ser Schritt ent­fällt mit dem Update auf iPa­dOS 13.4 – sobald die Maus ange­schlos­sen ist, kannst du sie ver­wen­den.

Der Cur­sor auf dem iPad ist nicht der von Note­books und PCs bekann­te Maus­zei­ger: Statt­des­sen setzt Apple auf einen run­den Cur­sor, der dei­nen Fin­ger erset­zen soll.

Wei­te­re wich­ti­ge Basics zur Maus­be­die­nung des iPads:

  • Wenn du den Cur­sor über Text bewegst, ver­än­dert er sei­ne Form und wird zu einem Strich: Das bedeu­tet, dass du den Text mar­kie­ren und zum Bei­spiel kopie­ren kannst. Den schma­len Cur­sor kannst du exakt zwi­schen Wör­tern und Zei­chen plat­zie­ren.
  • Wenn du mit dem Cur­sor über App-Sym­bo­le fährst, ver­grö­ßern sie sich leicht.
  • Der Cur­sor ver­schwin­det auto­ma­tisch, sobald du die Maus eini­ge Sekun­den lang nicht bewegst.

Du bist mit der Bedie­nung noch nicht ganz zufrie­den? Dann triff wei­te­re Ein­stel­lun­gen, um die Maus­steue­rung zu opti­mie­ren.

Maus-Cur­sor anpas­sen: So geht’s

Der Cur­sor ist dir zu durch­schei­nend, ver­schwin­det zu schnell oder die Far­be gefällt dir nicht? Sicht­bar­keit, Far­be und mehr regelst du über die Ein­stel­lun­gen auf dei­nem iPad. Dort tippst du auf Bedie­nungs­hil­fen > Zei­ger­steue­rung.

Fol­gen­de Cur­sor-Ein­stel­lun­gen kannst du vor­neh­men:

  • Sicht­bar­keit erhö­hen: Wo ist der Cur­sor gera­de? Akti­vie­re den Schie­be­reg­ler neben Kon­trast erhö­hen, damit der Cur­sor weni­ger trans­pa­rent erscheint und du ihn bes­ser siehst.
  • Anzei­ge­dau­er ver­än­dern: Tip­pe auf den Pfeil neben Zei­ger auto­ma­tisch aus­blen­den, um ein­zu­stel­len, nach wie vie­len Sekun­den Inak­ti­vi­tät der Cur­sor aus­ge­blen­det wer­den soll.
  • Far­be anpas­sen: Tip­pe auf den Pfeil neben Far­be, um dem Cur­sor eine ande­re Far­be zu geben.
  • Grö­ße anpas­sen: Der Cur­sor soll klei­ner oder grö­ßer sein? Die Grö­ße ver­stellst du mit dem Schie­be­reg­ler bei Zei­ger­grö­ße.
  • Ani­ma­tio­nen aus­schal­ten: Der Cur­sor hebt Ele­men­te her­vor, wenn du dar­über­fährst. Das stört dich? Schal­te die Funk­ti­on aus, indem du den Schieb­reg­ler neben Maus­zei­ger-Ani­ma­ti­on deak­ti­vierst.
  • Scroll-Geschwin­dig­keit ein­stel­len: Das geht dir alles zu schnell? Unter Scroll­tem­po passt du an, wie schnell du mit der Maus am iPad scrollst. Wäh­le dei­ne indi­vi­du­el­le Geschwin­dig­keit mit­hil­fe des Schie­be­reg­lers.
Pas­send dazu

Maus am iPad: Wei­te­re Ein­stel­lun­gen

Für die Maus selbst triffst du bei Bedarf eben­falls per­so­na­li­sier­te Ein­stel­lun­gen. Öff­ne Ein­stel­lun­gen > All­ge­mein > Track­pad & Maus, um die Maus anzu­pas­sen.

Die­se Maus-Ein­stel­lun­gen kannst du vor­neh­men:

Die Maus reagiert zu sen­si­bel und der Cur­sor flitzt nur so über das iPad? Dann wäh­le unter Zei­ger­be­we­gung eine lang­sa­me­re Geschwin­dig­keit aus – oder erhö­he die Cur­sor-Geschwin­dig­keit, falls sie dir zu lang­sam ist.

Unter der Opti­on Sekun­därklick bestimmst du, ob der Sekun­därklick (zum Bei­spiel zum Öff­nen eines Kon­text­me­nüs) akti­viert wer­den soll und wenn ja, ob du ihn per Links- oder per Rechtsklick aus­lö­sen möch­test. Der Sekun­därklick ersetzt das lan­ge Drü­cken auf dem iPad-Dis­play.

iPad per Maus steu­ern: Prä­zi­se kli­cken und scrol­len

Für dein iPad kannst du sowohl eine Blue­tooth-Maus als auch eine Maus mit Kabel ver­wen­den. Die Ver­bin­dung stellst du im Hand­um­dre­hen her. Ach­te dar­auf, dass du für kabel­ge­bun­de­ne Mäu­se in der Regel einen Light­ning-Adap­ter benö­tigst.

Sobald die Maus ange­schlos­sen ist, ist sie seit iPa­dOS 13.4 sofort ein­satz­be­reit. In den Ein­stel­lun­gen dei­nes iPads kannst du die Bedie­nung opti­mie­ren, indem du zum Bei­spiel den Cur­sor per­so­na­li­sierst und die Geschwin­dig­keit der Maus anpasst.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.