Dei­ne Freun­din teilt auf Insta­gram ein Bild eurer traum­haf­ten Piz­za beim Ita­lie­ner? Dein Kum­pel mar­kiert dich in sei­ner Sto­ry eures Aus­flugs zum See? Du scrollst durch dei­nen Insta­gram-Feed und ent­deckst bei einem Tra­vel-Blog ein atem­be­rau­ben­des Foto dei­nes liebs­ten Rei­se­ziels? Das ist defi­ni­tiv gutes Mate­ri­al für dein eige­nes Insta­gram-Pro­fil. UPDATED zeigt dir drei Mög­lich­kei­ten, mit denen du tol­le Insta­gram-Sto­ries und ‑Bei­trä­ge repos­ten und tei­len kannst ‒ sowohl in dei­ner Sto­ry als auch in dei­nem Feed.

Insta­gram-Sto­ries tei­len: Durch Erwäh­nung

Dei­ne Freun­din hält ihre Fol­lower per Ins­ta-Sto­ry über euren gemein­sa­men Urlaub in Ita­li­en auf dem Lau­fen­den? Am ein­fachs­ten kannst du ihre Bei­trä­ge in dei­ner eige­nen Insta­gram-Sto­ry tei­len, wenn sie dich in den ein­zel­nen Posts erwähnt. So bekom­men auch dei­ne Kon­tak­te bei­spiels­wei­se das Foto von dir vor dem Kolos­se­um zu sehen:

Hin­weis: Die Funk­ti­on zum Tei­len von Sto­ries kannst du nur nut­zen, wenn eure Pro­fi­le bei Insta­gram auf öffent­lich gestellt sind.

  1. Damit das Gan­ze funk­tio­niert, mar­kiert dei­ne Freun­din dich in ihrer Sto­ry. Dazu tippt sie vor dem Pos­ten ihrer Sto­ry auf das Sti­cker-Sym­bol (ein qua­dra­ti­scher Smi­ley) oben rechts und im nächs­ten Fens­ter auf @ERWÄHNUNG.
  2. Im fol­gen­den Pop-up gibt sie dei­nen Insta­gram-User­na­men ein und bestä­tigt mit einem Tipp auf Fer­tig oben rechts oder wählt dein Pro­fil unter den Vor­schlä­gen aus.
    Wich­tig: In die­sem Schritt muss der Schie­be­reg­ler neben Sol­len Per­so­nen, die du erwähnst, dies in ihrer Sto­ry pos­ten kön­nen akti­viert sein. Nur dann kannst du die Sto­ry spä­ter tei­len.
  3. Dei­ne Freun­din ver­öf­fent­licht den Bei­trag in ihrer Sto­ry.
  4. Du erhältst jetzt eine Direkt­nach­richt mit der Infor­ma­ti­on, dass dei­ne Freun­din dich in ihrer Insta­gram-Sto­ry erwähnt hat.
  5. Wenn du die­se Nach­richt öff­nest, fin­dest du dort die Opti­on Dies in dei­ner Sto­ry pos­ten. Kli­cke auf den blau­en Schrift­zug.
  6. Bevor du das Video oder das Bild in dei­ner Sto­ry teilst, kannst du es noch bear­bei­ten. Du kannst zum Bei­spiel die Grö­ße ändern, das Foto rotie­ren, mit Sti­ckern ver­zie­ren oder einen Text hin­zu­fü­gen.

Wenn du alle Ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men hast, fügst du den Bei­trag dei­ner eige­nen Sto­ry hin­zu, indem du zum Bei­spiel auf Dei­ne Sto­ry oder Enge Freun­de tippst. Alter­na­tiv tippst du auf Sen­den an und wählst ein­zel­ne Freun­de aus, mit denen du die Sto­ry dei­ner Freun­din tei­len möch­test.

Dei­ne Freun­din brauchst du bei die­ser Metho­de übri­gens nicht geson­dert als Urhe­be­rin zu nen­nen. Insta­gram fügt die Quel­len­an­ga­be auto­ma­tisch hin­zu.

Insta­gram-Post in Sto­ries repos­ten: Durch ein­fa­ches Tip­pen

Du kannst auch Bei­trä­ge aus einem frem­den Insta­gram-Feed in dei­ner Sto­ry pos­ten. Du willst ein Bild dei­nes Traum­ho­tels via Sto­ry mit dei­nen Freun­den tei­len? Oder ihnen mit einem Foto dei­nes liebs­ten Bur­ger­la­dens den Mund wäss­rig machen? Kein Pro­blem! Hast du im Feed eines ande­ren Nut­zers ein Bild gefun­den, das du in dei­ne eige­ne Sto­ry ein­bet­ten möch­test, gehst du so vor:

Hin­weis: Frem­de Bei­trä­ge kannst du nur dann in dei­ner Sto­ry pos­ten, wenn das Pro­fil, von dem das Bild stammt, öffent­lich ist und das erneu­te Tei­len der eige­nen Bei­trä­ge erlaubt. Wie du die Funk­ti­on für dein eige­nes Pro­fil deak­ti­vie­ren kannst, erfährst du wei­ter unten.

  1. Öff­ne den ent­spre­chen­den Bei­trag voll­stän­dig, indem du ihn antippst.
  2. Tip­pe nun in der Sym­bol­leis­te unter dem Foto auf das Icon, das einem Papier­flie­ger ähnelt.
  3. Wäh­le die Opti­on In Sto­ry pos­ten aus.
  4. Es öff­net sich die Bear­bei­tungs­ober­flä­che für Insta­gram-Sto­ries. Durch ein­fa­ches Tip­pen auf den Bei­trag kannst du ent­schei­den, ob du das Bild in einem wei­ßen Rah­men mit der ursprüng­li­chen Bild­un­ter­schrift oder nur mit der Quel­len­an­ga­be pos­ten möch­test.

Hin­weis: Du kannst die Grö­ße des Posts ändern, das Foto dre­hen und neu plat­zie­ren, einen Text, ein GIF oder einen Sti­cker hin­zu­fü­gen oder den Hin­ter­grund anpas­sen. Den eigent­li­chen Bei­trag kannst du nicht bear­bei­ten.

5. Wenn du mit der Bear­bei­tung fer­tig bist, wählst du ent­we­der Dei­ne Sto­ry, Enge Freun­de oder Sen­den an aus – je nach­dem, mit wem du den Bei­trag tei­len möch­test.

Insta­gram ver­weist bei die­ser Art des Reposts auto­ma­tisch auf die Quel­le – inklu­si­ve einer prak­ti­schen Funk­ti­on: Wenn dei­ne Fol­lower in dei­ner Sto­ry auf den geteil­ten Bei­trag tip­pen, öff­net sich ein Link zum Pro­fil des Urhebers/der Urhe­be­rin. So brauchst du dir kei­ne Gedan­ken über das Copy­right zu machen.

So ver­hin­derst du den Repost dei­ner Bei­trä­ge in frem­den Sto­ries

Hast du ein öffent­li­ches Insta­gram-Pro­fil, kann es natür­lich auch sein, dass ande­re Nut­zer dei­ne Inhal­te in ihrer Sto­ry repos­ten wol­len. Wenn du dei­ne Bei­trä­ge lie­ber für dich behal­ten möch­test, musst du dein Kon­to nicht unbe­dingt auf pri­vat umstel­len. Du kannst auch nur die Repost-Funk­ti­on deak­ti­vie­ren. So gehst du dafür vor:

  1. Rufe dein Insta­gram-Pro­fil auf.
  2. Tip­pe auf die drei hori­zon­ta­len Stri­che oben rechts im Dis­play.
  3. Wäh­le im auf­pop­pen­den Menü Ein­stel­lun­gen aus.
  4. Wäh­le Pri­vat­sphä­re und Sicher­heit > Dei­ne Bei­trä­ge in Sto­ries tei­len aus.
  5. Deak­ti­vie­re die Funk­ti­on, indem du auf den zuge­hö­ri­gen Schie­be­reg­ler tippst. Ist er grau hin­ter­legt, kön­nen dei­ne Posts nicht in ande­ren Sto­ries geteilt wer­den.
  6. Durch ein erneu­tes Tip­pen auf den Schie­be­reg­ler kannst du die Funk­ti­on ganz ein­fach wie­der akti­vie­ren.

Insta­gram-Sto­ries in eige­nem Feed tei­len: Durch Screen­shots

Es ist mög­lich, Insta­gram-Sto­ries ande­rer Nut­zer in dei­nem Feed oder dei­ner Sto­ry zu tei­len – aller­dings ist das mit etwas mehr Auf­wand ver­bun­den. Wenn du in einer Sto­ry ein Bild ent­deckst, das du in dei­ner Sto­ry tei­len oder als nor­ma­len Post in dei­nem Feed hin­zu­fü­gen möch­test, kommst du um einen Screen­shot nicht her­um.

So funk­tio­niert das Gan­ze:

  1. Öff­ne die Insta­gram-Sto­ry, die du in dei­nem Feed oder in dei­ner eige­nen Sto­ry tei­len möch­test.
  2. Mache einen Screen­shot von dem Part der Sto­ry, der dir gut gefällt.Hin­weis: Das funk­tio­niert je nach Smart­pho­ne-Her­stel­ler unter­schied­lich. Bis zum iPho­ne 8 drückst du Home But­ton und Sperr­tas­te gleich­zei­tig. Ab dem iPho­ne X drückst du Sperr­tas­te und Lau­ter-Tas­te gemein­sam. Bei Android-Gerä­ten hängt es stark vom Her­stel­ler ab, wie du einen Screen­shot erstellst.
  3. Nun kannst du den Sto­ry-Screen­shot auf Insta­gram tei­len. Tip­pe ent­we­der auf das +-Zei­chen in der unte­ren Menü­leis­te, um einen neu­en Bei­trag zu erstel­len. Oder tip­pe oben links auf Dei­ne Sto­ry, um den Screen­shot dort zu tei­len.

Hin­weis: Bei der Screen­shot-Metho­de wird die Quel­len­an­ga­be nicht auto­ma­tisch von Insta­gram hin­zu­ge­fügt. Falls sie im Screen­shot nicht sicht­bar ist, soll­test du den Urheber/die Urhe­be­rin der Sto­ry mit einer @ERWÄHNUNG wie oben beschrie­ben ver­lin­ken. Auf der siche­ren Sei­te bist du, wenn du ihn/sie vor­her schrift­lich um die Erlaub­nis für den Repost bit­test. Dafür kannst du zum Bei­spiel eine Direkt­nach­richt ver­schi­cken.

4. Hast du alle Ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men und den Urheber/die Urhe­be­rin ver­linkt, tip­pe bei einem nor­ma­len Insta­gram-Post auf Tei­len oder bei einer Sto­ry auf Dei­ne Sto­ry, Enge Freun­de oder Sen­den an – je nach­dem, mit wem du den Bei­trag tei­len möch­test.

Insta­gram-Sto­ries repos­ten: Vie­le Wege füh­ren zum Ziel

In den meis­ten Fäl­len ist der Repost oder das Tei­len einer Sto­ry bei Insta­gram ganz ein­fach. In nur weni­gen Schrit­ten kannst du dei­ne Fol­lower an gemein­sa­men Erleb­nis­sen mit Freun­den teil­ha­ben las­sen ‒ auch, wenn du die Bei­trä­ge ursprüng­lich nicht selbst gepos­tet hast.

Nur bei der Screen­shot-Metho­de ist Vor­sicht gebo­ten ‒ hier soll­test du unbe­dingt auf die Quel­len­an­ga­be ach­ten, damit du nicht Gefahr läufst, das Urhe­ber­recht zu ver­let­zen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.