Das ist ja mal ein tol­les Foto von der New Yor­ker Sky­line, das wür­de sich super als Pos­ter an der Wand machen. Und die Auf­nah­me von dem Kon­zert letz­te Woche – die hät­test du gern auf dei­ner Pinn­wand. Und die süßen Hun­de­wel­pen … Wo du auch hin­tippst und ‑klickst auf Insta­gram, über­all gibt es groß­ar­ti­ge Bil­der, die du gern her­un­ter­la­den möch­test? Wenn das nur gin­ge. Aber nir­gends auf dem Por­tal gibt es eine Mög­lich­keit dafür. Trotz­dem brauchst du auf die Fotos nicht zu ver­zich­ten. Mit­hil­fe ein­zel­ner Tools kannst du dir die gewünsch­ten Abbil­dun­gen sichern. UPDATED zeigt dir drei unkom­pli­zier­te Mög­lich­kei­ten.

Insta­gram-Bil­der mit “Ins­ta­view” down­loa­den

Einer der ein­fachs­ten Wege, ein Bild von Insta­gram her­un­ter­zu­la­den, führt über das Tool “Ins­ta­view”. Völ­lig kos­ten­los und ohne eine Regis­trie­rung, Umfra­ge oder sons­ti­ge Hin­der­nis­se, bekommst du hier ein gewünsch­tes Foto zum Down­load bereit­ge­stellt. Das geht so:

  1. Tip­pe bzw. kli­cke auf das gewünsch­te Bild inner­halb von Insta­gram im Brow­ser (Desk­top) bzw. in der App (mobil).
  2. Kopie­re die URL des Postings. Auf dem Desk­top-PC klickst du dafür mit der rech­ten Maus­tas­te in die Adress­zei­le des Brow­sers und wählst Kopie­ren. In der Mobi­le-App tippst du auf die drei waa­ge­rech­ten Punk­te neben dem Namen des Insta­gramm­ers und wählst Link kopie­ren.
  3. Öff­ne die Sei­te instaview.me.
  4. Tip­pe bzw. kli­cke in das Adress­feld oben auf der Sei­te (als Vor­ga­be liest du Examp­le: gary­vee sowie eine Bei­spiel-URL). Auf dem Desk­top-PC führst du einen Rechtsklick aus und wählst Ein­fü­gen. Auf einem Mobil­ge­rät drückst du etwas län­ger und wählst Ein­set­zen.
  5. Tip­pe bzw. kli­cke auf Jetzt down­loa­den.
  6. Das Bild wird dir jetzt ein­zeln ange­zeigt. Dar­un­ter fin­dest du den But­ton Jetzt down­loa­den mit der Datei­grö­ße. Kli­cke erneut auf den But­ton, um du das Bild her­un­ter­zu­la­den.
  7. Auf dem Desk­top-PC fin­dest das Bild nun in dei­nem Down­load-Ord­ner. Auf einem Mobil­ge­rät tip­pe noch ein­mal etwas län­ger auf das ange­zeig­te Bild und wäh­le Bild sichern. Anschlie­ßend fin­dest du es in dei­ner Foto-App.

Insta­gram-Bil­der mit “Dins­ta” down­loa­den

Falls “Ins­ta­view” mal nicht auf­ruf­bar ist, gibt es ein Alter­na­tiv­tool: “Dins­ta”. Das Pro­gramm funk­tio­niert genau­so wie “Ins­ta­view” – mit weni­gen Aus­nah­men:

  • Das Adress­feld, in das du die Insta­gram-URL hin­ein­ko­pie­ren kannst, ist etwas unauf­fäl­li­ger. Du fin­dest es aber eben­falls ziem­lich weit oben auf der Sei­te unter der Über­schrift Insta­gram Pho­to Down­load, im Adress­feld steht Enter Insta­gram URL.
  • Der But­ton zum Down­load nach Ein­fü­gen der URL ist mit Go beschrif­tet.
  • Auf dem Desk­top-PC: Auch hier ist ein Klick auf einen wei­te­ren Down­load-But­ton nötig. Anschlie­ßend befin­det sich das Bild jedoch nicht direkt im Down­load-Ord­ner. Statt­des­sen wird es dir in einem neu­en Tab ange­zeigt. Kli­cke mit der rech­ten Maus­tas­te hin­ein und wäh­le Bild spei­chern unter…, um es auf dei­nem Rech­ner zu sichern.
  • Auf einem Mobil­ge­rät wirst du nach dem Antip­pen des wei­te­ren Down­load-But­tons bei iOS auf­ge­for­dert, per Öff­nen das Bild in Insta­gram anzu­zei­gen. Hier tip­pe das Bild län­ger an und wäh­le Bild sichern, um es in dei­ner Foto-App zu spei­chern. Bei Android lan­det es nach dem Down­load-But­ton direkt in dei­ner Bil­der­ga­le­rie.

Vor­sicht Bild­rech­te!

Mit den vor­ge­stell­ten Tools kannst du die Insta­gram-Bil­der nicht nur her­un­ter­la­den – du darfst es auch. Denn die pri­va­te Spei­che­rung und Nut­zung von Bil­dern, die frei zugäng­lich sind, ist jeder­mann erlaubt. Ob du eines davon z. B. auf Pos­ter­grö­ße auf­ziehst und dir an die Wand hängst: kein Pro­blem.

Anders sieht es aus, wenn du die Bil­der dei­ner­seits öffent­lich machst. Dann soll­test du fol­gen­de Punk­te beden­ken:

  • In jedem Fall bist du ver­pflich­tet, den eigent­li­chen Urhe­ber zu nen­nen.
  • Beson­de­re Vor­sicht ist gebo­ten bei Mar­ken. Wenn du bekann­te Logos oder Fir­men­de­signs ver­wen­dest, muss deut­lich wer­den, dass das Pos­ting von dir stammt und nicht etwa von dem Unter­neh­men. Teil­wei­se ist die Ver­brei­tung von Logos ver­bo­ten.
  • Mehr zu Mar­ken­rech­ten fin­dest du auf die­ser Insta­gram-Sei­te.

Insta­gram-Pro­fil sichern

Du bist ein Fan von einem ganz bestimm­ten Insta­grammer und willst des­sen gesam­tes Bil­der-Port­fo­lio auf den eige­nen Rech­ner laden? Auch dafür gibt es mit “4K Sto­gram” ein pas­sen­des Tool. Das Pro­gramm ist kos­ten­los, muss aber im Gegen­satz zu den ande­ren vor­ge­stell­ten Tools zunächst auf dem PC oder dem Mac instal­liert wer­den. Eine Mobil­ver­si­on des Pro­gramms gibt es nicht.

Öff­ne zunächst die Sei­te www.4kdownload.com/de/products/product-stogram und lade das Tool über den But­ton Down­load 4K Sto­gram her­un­ter. Öff­ne anschlie­ßend die Instal­la­ti­ons­da­tei in dei­nem Down­load-Ord­ner und fol­ge den Anwei­sun­gen des Instal­lers.

Alle Bil­der eines Pro­fils lädst du wie folgt her­un­ter:

  1. Öff­ne “4K Sto­gram”.
  2. Gib oben in das Text­feld ent­we­der den Pro­fil­na­men oder die Insta­gram-Pro­fil­adres­se (beim Fol­lower-König Cris­tia­no Ronal­do ist es z. B. www.instagram.com/cristiano/) ein.
  3. Kli­cke auf Abon­nie­ren – schon lädt das Pro­gramm den gesam­ten Inhalt des Pro­fils her­un­ter.
  4. Die Bil­der­ga­le­rie wird regel­mä­ßig auto­ma­tisch aktua­li­siert.

Tipp: Du kannst auch alle Bil­der zu einem bestimm­ten Hash­tag oder zu einem bestimm­ten Ort suchen und her­un­ter­la­den. Gib dafür ein­fach den Hash­tag oder den Orts­na­men in das obi­ge Text­feld ein.

Insta­gram Sto­ries down­loa­den

Insta­gram Sto­ries sind nur für einen ein­zi­gen Tag und nur auf der Mobi­le-App sicht­bar. Du willst kei­ne eines bestimm­ten Pro­fils ver­pas­sen und sie auf dei­nem Rech­ner sichern? Mit “4K Sto­gram” ist das mög­lich. Und geht so:

  1. Öff­ne “4K Sto­gram”.
  2. Kli­cke auf Werk­zeu­ge > Ein­stel­lun­gen.
  3. Mel­de dich im auf­pop­pen­den Menü an mit Insta­gram-Benut­zer­na­me und Pass­wort.
  4. Bestä­ti­ge mit Anmel­den.
  5. Falls nicht von vorn­her­ein akti­viert, set­ze oben im Menü ein Häk­chen bei Insta­gram-Sto­ries her­un­ter­la­den.
  6. Gib den Benut­zer­na­men des Insta­gram-Pro­fils, des­sen Sto­ries du ver­fol­gen und her­un­ter­la­den möch­test, ein und kli­cke auf Abon­nie­ren.
  7. Die Bil­der­ga­le­rie wird regel­mä­ßig mit den Sto­ries ergänzt.
    Hin­weis: Sto­ries erkennst du am Kreis­sym­bol in der rech­ten unte­ren Ecke der Vor­schau­bil­der.
Auch lesens­wert
Insta­gram Sto­ries erstel­len: Tipps & Tricks

Foto gefun­den, Foto gesi­chert

Rund 100 Mil­lio­nen Postings wer­den laut einer Zäh­lung aus dem Jahr 2016 auf Insta­gram geteilt – und das jeden Tag. Mitt­ler­wei­le dürf­ten es deut­lich mehr sein, denn die Nut­zung hat sich zwi­schen 2016 und 2018 glatt ver­dop­pelt. Kein Wun­der, dass man unter den Aber­mil­li­ar­den Fotos vie­le Auf­nah­men fin­det, die man selbst gern an der Wand hän­gen hät­te. Was auf klas­si­schem Weg nicht geht, geht statt­des­sen mit spe­zi­el­len Tools. Häu­fig genügt ein simp­les Copy-and-pas­te der URL, schon hast du das Bild auf dei­nem Rech­ner – und musst nur noch dar­auf ach­ten, bei der Wei­ter­ver­wen­dung kei­ne Rech­te zu ver­let­zen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.