Ohne Apple-ID geht bei Apple-Gerä­ten wie dem iMac, Mac­Book, iPho­ne, iPad oder Apple TV so gut wie nichts. Du benö­tigst die Apple-ID als zen­tra­le Ken­nung zwin­gend fürs Laden von Apps aus dem App Store, den Zugriff auf Online­diens­te wie iTu­nes, iMes­sa­ge und iCloud sowie für Video­chats mit Face­Time. Das Erstel­len einer Apple-ID ist kos­ten­los, aller­dings ver­langt Apple dafür die Anga­be einer Kre­dit­kar­te. UPDATED zeigt, wie du eine Apple-ID für dich selbst oder für dei­ne Kin­der auch ohne Preis­ga­be von Kre­dit­kar­ten­da­ten anle­gen kannst.

Neue Apple-ID ohne Kre­dit­kar­te erstel­len

Ohne Kre­dit­kar­te kei­ne Apple-ID? Wer über kei­ne Kre­dit­kar­te ver­fügt muss bei Apple ver­meint­lich auf kos­ten­lo­se Down­loads, zum Bei­spiel von vie­len Apps, oder die Grund­funk­tio­nen der iCloud ver­zich­ten. Was sich vie­le fra­gen: Wie erstel­le ich eine Apple-ID ohne Kre­dit­kar­te? Apple bie­tet die­se Opti­on an, hat sie aller­dings gut ver­steckt. Wo? Das erfährst du hier.

Die Ein­rich­tung dei­ner Apple-ID ohne Kre­dit­kar­ten­da­ten ist rasch erle­digt.

  1. Öff­ne im Brow­ser die Apple-Web­site https://appleid.apple.com und klick unten auf Dei­ne Apple‑ID erstel­len. Du kannst alter­na­tiv auch die iCloud-Web­site www.icloud.com auf­ru­fen.
  2. Tra­ge nun dei­ne per­sön­li­chen Daten ein. Hin­ter­le­ge dann die Ant­wor­ten für die drei Sicher­heits­fra­gen, mit denen du dein Pass­wort wie­der­her­stel­len kannst, und gib den Bild­code ein. Klick anschlie­ßend auf Fort­fah­ren.
  3. In Kür­ze trifft eine Mail von Apple ein, die den Bestä­ti­gungs­code für dei­ne neue Apple-ID ent­hält. Tipp die­sen in die dafür vor­ge­se­he­nen Fel­der des Anmel­de­for­mu­lars ein.
  4. Dei­ne Apple-ID ist nun ein­ge­rich­tet. Wenn du dich zum ers­ten Mal mit der ID beim App Store oder bei iTu­nes anmel­dest, erkennt das Sys­tem, dass es sich um eine neue Apple-ID han­delt, bei der App­les All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen (AGBs) noch nicht bestä­tigt und noch kei­ne Zah­lungs­me­tho­de fest­ge­legt wur­den. Fol­ge den Anwei­sun­gen am Bild­schirm und bestä­ti­ge die Nut­zungs­be­din­gun­gen.
  5. Nun kommst du zur Aus­wahl einer Zah­lungs­me­tho­de. Dabei kannst du Kei­ne aus­wäh­len.

6. Gib unten ins For­mu­lar noch dei­ne Rech­nungs­an­schrift und dein Tele­fon­num­mer ein.

7. Auf dem Bild­schirm erscheint die Bestä­ti­gung.

Was ist eine Apple-ID und woher bekom­me ich sie?

Die Apple-ID ist App­les kos­ten­lo­ses Benut­zer­kon­to. Egal, ob du Musik oder Fil­me über iTu­nes strea­men, Apps auf dein iOS-Gerät her­un­ter­la­den oder Daten über die iCloud zwi­schen ver­schie­de­nen Gerä­ten syn­chro­ni­sie­ren möch­test.

Eine Apple-ID besteht aus einem Benut­zer­na­men, für den du dei­ne E‑Mail-Adres­se ver­wen­dest, und einem wähl­ba­ren Pass­wort sowie einem Zah­lungs­mit­tel. Das macht zum Bei­spiel das Aus­lei­hen von Fil­men und TV-Seri­en oder das Tei­len von Fotos über ein iCloud-Album kom­for­ta­bel, denn alles läuft über einen ein­zi­gen Benut­zer­na­men mit zen­tra­ler Abrech­nung.

Erstel­len lässt sich eine neue Apple-ID etwa bei der iPhone‑, iPad- oder macOS-Ein­rich­tung. Auch beim ers­ten Zugriff auf iTu­nes oder beim Akti­vie­ren des Online-Spei­cher­diens­tes iCloud wirst du auf­ge­for­dert, dich mit dei­ner Apple-ID anzu­mel­den oder eine neue zu erstel­len.

Apple-ID mit Gut­schein­kar­ten auf­la­den

Möch­test du neben Gra­tis-Apps auch kos­ten­pflich­ti­ge Inhal­te mit dei­ner neu­en Apple-ID ohne hin­ter­leg­te Kre­dit­kar­te laden, ver­wen­de ein­fach Gut­ha­ben­kar­ten zum Bezah­len. Sol­che Kar­ten mit der Bezeich­nung “iTu­nes-Geschenk­kar­ten” oder “Apple-Musik-Geschenk­kar­ten” bekommst du in zahl­rei­chen Ver­kaufs­stel­len wie Super­märk­ten, Tank­stel­len oder Elek­tro-Dis­coun­tern.

Die Kar­ten sind mit unter­schied­li­chem Gut­ha­ben erhält­lich. Auf der Rück­sei­te ist ein ver­deck­ter Code ange­bracht, den du nach dem Frei­rub­beln bei iTu­nes oder im App Store auf dem iPho­ne, iPad oder Mac ein­lö­sen kannst. Der jewei­li­ge Gegen­wert wird dei­ner Apple-ID gut­ge­schrie­ben.

Apple schränkt die Nut­zung von Gut­schein­kar­ten aller­dings für eini­ge Ange­bo­te ein:

  • So benö­tigst du für ein Abon­ne­ment von App­les Musik-Strea­ming­dienst Apple Music und für TV-Seri­en-Abon­ne­ments bei iTu­nes zwin­gend eine Apple-ID mit hin­ter­leg­ter Kre­dit­kar­te.
  • Auch für das Ein­rich­ten der Fami­li­en­frei­ga­be, mit der sich ein­mal gekauf­te Bücher, Apps und Musik­ti­tel inner­halb einer Fami­lie tei­len las­sen, benö­tigt der Orga­ni­sa­tor eine Apple-ID mit Kre­dit­kar­te. Für die übri­gen Fami­li­en­mit­glie­der ist eine ID ohne Kre­dit­kar­te aus­rei­chend.

Bestehen­de Apple-ID auf Abrech­nung ohne Kre­dit­kar­te umstel­len

Du nutzt bereits eine Apple-ID mit regis­trier­ter Kre­dit­kar­te und möch­test die Ken­nung auf eine Nut­zung ohne Kre­dit­kar­te umstel­len? Kein Pro­blem – die ein­mal gespei­cher­ten Kre­dit­kar­ten­da­ten las­sen sich nach­träg­lich leicht wie­der ent­fer­nen.

Han­dy­rech­nung als Zah­lungs­me­tho­de fest­le­gen

Bei iTu­nes und im Apple App Store kannst du auch bequem über dei­ne Handyrech­nung zah­len, sofern dein Mobil­funkprovider das unter­stützt. In die­sem Fall wäh­le beim Ein­richt­en der Apple-ID ledig­lich anstel­le ein­er Kred­itkarte die Zahlungsmeth­ode Handyrech­nung aus.

  1. Öff­ne die Ver­wal­tungs-Web­sei­te für Apple-IDs unter der Adres­se https://appleid.apple.com. Mel­de dich an.
  2. Blät­te­re nun nach unten zum Abschnitt Zah­lung und Ver­sand. Klick auf Zah­lungs­da­ten bear­bei­ten.
  3. Jetzt siehst du Anga­ben zu dei­ner hin­ter­leg­ten Kre­dit­kar­te. Wäh­le im Aus­klapp­feld als Zah­lungs­art Kei­ne aus und bestä­ti­ge die Ände­rung mit Sichern.

Beach­te: Das Apple-ID-Kon­to lässt sich nur dann umstel­len, wenn du kei­ne Abon­ne­ments abge­schlos­sen hast. Bei bestehen­den Abon­ne­ments steht die Zah­lungs­art Kei­ne nicht zur Aus­wahl. Hier ist es not­wen­dig, zuerst das Abon­ne­ment in der betref­fen­den App zu kün­di­gen, ehe du das Kon­to auf eine Nut­zung ohne Kre­dit­kar­te umstel­len kannst.

Apple-ID ohne Kre­dit­kar­te erstel­len

Wer weiß, wie es geht, kann eine Apple-ID auch ohne die Anga­be sei­ner Kre­dit­kar­ten­da­ten anle­gen: Fol­ge dafür ein­fach den oben beschrie­be­nen Schrit­ten. Ist das geschafft, kannst du kosten­lose Down­loads, vie­le Apps oder die kosten­freien Grund­funk­tio­nen der iCloud nut­zen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.