Kalen­der, Kon­tak­te, Bil­der und vie­les mehr: Als Besit­zer eines iPho­nes und/oder iPads haben Sie bestimmt eine gro­ße Men­ge per­sön­li­cher Daten auf dem Gerät gespei­chert. Die sol­len sicher­lich nicht in fal­sche Hän­de gera­ten, falls ein Ver­kauf ansteht oder das gute Stück ander­wei­tig den Eigen­tü­mer wech­seln soll. Wir zei­gen Ihnen, mit wel­chen Schrit­ten sen­si­ble Daten zuver­läs­sig und unwi­der­ruf­lich ent­fernt wer­den.

1. Vor­be­rei­tung der Daten­lö­schung von iOS

iPho­nes und iPads sind in der Regel mit diver­sen Funk­tio­nen ver­knüpft. Bevor es an die eigent­li­che Ent­fer­nung per­sön­li­cher Infor­ma­tio­nen geht, müs­sen Sie eini­ge vor­be­rei­ten­de Schrit­te zur Auf­lö­sung die­ser Ver­bin­dun­gen durch­füh­ren.

Tipp: Wol­len Sie die zu löschen­den Daten spä­ter auf einem ande­ren Gerät wie­der nut­zen, soll­te als Aller­ers­tes über iTu­nes eine aktu­el­le Daten­si­che­rung auf einen ande­ren PC oder Mac erfol­gen.

Im UPDATED-Rat­ge­ber “Back­up vom iPho­ne: So sichern Sie Ihre Daten” erfah­ren Sie, wie Sie dabei am bes­ten vor­ge­hen.

Schritt 1: Apple Watch ent­kop­peln

Ist das Gerät mit einer Apple Watch ver­bun­den, wird die Kop­pe­lung wie folgt gelöst: öff­nen Sie die Apple Watch App > Tab Mei­ne Uhr öff­nen und am obe­ren Bild­rand die zu ent­kop­peln­de Apple Watch aus­wäh­len. Als nächs­tes das i‑Symbol neben der Uhr antip­pen und Apple Watch ent­kop­peln aus­wäh­len. Die­se Aus­wahl müs­sen Sie durch erneu­tes Antip­pen bestä­ti­gen. Ist die Akti­vie­rungs­sper­re aktiv, ist außer­dem das Pass­wort für die Apple-ID ein­zu­ge­ben.

Schritt 2: Abmel­dung von iCloud

Mel­den Sie das Gerät mit fol­gen­den Schrit­ten von der iCloud ab: Ein­stel­lun­gen > iCloud. Gehen Sie nun an das Ende der Lis­te, bis die Schalt­flä­che Abmel­den erscheint (bei iOS-Sys­te­men bis Ver­si­on 7 steht hier Account löschen). Bestä­ti­gen Sie das Abmel­den durch erneu­tes Antip­pen, wäh­len Sie dann Vom iPho­ne löschen/Vom iPad löschen, geben Sie Ihr Pass­wort ein und bestä­ti­gen Sie die­se Ein­ga­be.

Schritt 3: iMessage/FaceTime deak­ti­vie­ren

Öff­nen Sie die Ein­stel­lun­gen und wäh­len Sie Nach­rich­ten. Nun deak­ti­vie­ren Sie mit dem Schie­ber­reg­ler die Nach­rich­ten-App iMes­sa­ge, indem Sie den Schal­ter nach links bewe­gen. Ähn­lich ver­fah­ren Sie mit der Inter­net­te­le­fo­nie-App Face­Time: Ein­stel­lun­gen > Face­Time > Schie­be­reg­ler nach links bewe­gen.

Schritt 4: iTu­nes und App Store abmel­den

Im letz­ten Vor­be­rei­tungs­schritt kap­pen Sie die Ver­bin­dung zu iTu­nes und dem App Store. Gehen Sie wie­der in die Ein­stel­lun­gen, wäh­len Sie dann iTu­nes & App Store. Nun die Apple-ID antip­pen und anschlie­ßend die Funk­ti­on Abmel­den wäh­len.

2. So löschen Sie Daten von iPho­ne und iPad unwi­der­ruf­lich

Seit dem iPho­ne 4 mit dem Betriebs­sys­tem iOS 4 ver­fü­gen die Mobil­ge­rä­te von Apple über eine inter­ne Ver­schlüs­se­lung für ein­zel­ne Daten, die in den fol­gen­den Ver­sio­nen immer wei­ter ver­bes­sert wur­den. Für das siche­re Löschen per­sön­li­cher Daten ist die­se Funk­ti­on sehr wich­tig, weil sie den unbe­rech­tig­ten Zugriff mas­siv erschwert. Daher unser Tipp: Über­prü­fen Sie vor dem Löschen, ob Sie die aktu­ells­te Sys­tem­ver­si­on instal­liert haben (Inter­net­ver­bin­dung über WLAN her­stel­len > Ein­stel­lun­gen > All­ge­mein > Soft­ware­ak­tua­li­sie­rung > Laden und instal­lie­ren). So stel­len Sie die bes­te Ver­schlüs­se­lungs­tech­nik für die Daten sicher.

Schritt 1: Daten auf iOS ver­schlüs­seln

Wenn Sie für das Gerät bereits einen Sicher­heits­code ver­ge­ben haben, ist die Ver­schlüs­se­lung bereits akti­viert. Ist das noch nicht der Fall, star­ten Sie die Ver­schlüs­se­lung durch die Fest­le­gung eines Codes. Gehen Sie dafür in die Ein­stel­lun­gen und wäh­len Sie Touch ID & Code bezie­hungs­wei­se bei älte­ren Gerä­ten ohne Fin­ger­ab­druck-Unter­stüt­zung Code. Wäh­len Sie nun Code akti­vie­ren und geben Sie einen frei gewähl­ten, sechs­stel­li­gen Code ein. Durch eine erneu­te Ein­ga­be wird er bestä­tigt und die Ver­schlüs­se­lung akti­viert.

Schritt 2: Daten löschen durch Zurück­set­zen

Jetzt folgt der ent­schei­den­de Schritt, das Ent­fer­nen der Daten. Die ent­spre­chen­den Funk­tio­nen fin­den Sie wie­der­um in den Ein­stel­lun­gen > All­ge­mein, und zwar, wenn Sie ganz nach unten scrol­len, in der Opti­on Zurück­set­zen. Das Sys­tem bie­tet Ihnen nun meh­re­re Vari­an­ten des Löschens von Inhal­ten an. Wäh­len Sie Alle Inhal­te & Ein­stel­lun­gen löschen, weil dies die umfang­reichs­te Lösch­op­ti­on ist. Sie ent­fernt alle Daten und indi­vi­du­el­len Kon­fi­gu­ra­tio­nen. Wird der Gerä­te­code abge­fragt, geben Sie ihn ein und tip­pen dann auf Feld iPho­ne löschen bezie­hungs­wei­se iPad löschen.

Gebrauch­tes iPho­ne ver­kau­fen: Was ist mit SIM-Lock und Net­lock?

Tech­nik des Her­stel­lers Apple ist nicht güns­tig. Nicht ohne Grund wur­den und wer­den zum Bei­spiel iPho­nes in Ver­bin­dung mit bestimm­ten Tari­fen erwor­ben, bei denen der hohe Kauf­preis über die Dau­er der Ver­trags­lauf­zeit ver­rech­net wird. Das war eini­ge Zeit aber auch der Tat­sa­che geschul­det, dass die Gerä­te nur mit SIM-Kar­ten eines bestimm­ten Netz­an­bie­ters (SIM-Lock) oder nur inner­halb eines bestimm­ten Net­zes (Net­lock) betrie­ben wer­den konn­ten. Sol­che Sper­ren sind natür­lich ein Nach­teil für Benut­zer eines gebrauch­ten Han­dys, was sich nega­tiv auf den zu erzie­len­den Ver­kaufs­preis aus­wir­ken kann.

Für aktu­el­le iPho­nes ist das kaum mehr ein The­ma, weil vie­le gro­ße Anbie­ter wie die Tele­kom, O2 oder Voda­fone die­se inzwi­schen ohne Sper­ren anbie­ten. Anders kann es aus­se­hen, wenn Sie ein älte­res Modell (iPho­ne 4, 5) anbie­ten. So erken­nen Sie eine Sper­re: Ein­stel­lun­gen > All­ge­mein > Info > IMEI-Num­mer. Gehen Sie nun auf die Web­site imei.info und geben dort die IMEI ein. Kli­cken Sie auf den But­tom Sim­lock & War­ran­ty, um anzei­gen zu las­sen, ob SIM- oder Net­lock vor­liegt. Sie kön­nen alter­na­tiv eine SIM-Kar­te eines ande­ren Anbie­ters ein­le­gen und prü­fen, ob sie akzep­tiert wird. Falls ja, besteht kei­ne Sper­re. Wenn doch, hilft eine Aktua­li­sie­rung des Betriebs­sys­tems auf iOS 7.1 oder höher, wel­che die Ein­schrän­kung ent­fernt.

Zusätz­li­che Sicher­heits­maß­nah­men bei der Löschung von Daten von iOS

Die inte­grier­te Ver­schlüs­se­lung von iOS ist sehr effek­tiv und mit ver­tret­ba­rem Auf­wand nicht zu über­win­den. Nach dem Löschen sind die Daten daher nicht zu rekon­stru­ie­ren. Wenn Sie ganz sicher gehen wol­len, kön­nen Sie den­noch noch wei­te­re Schrit­te vor­neh­men:

  • iOS wie­der­her­stel­len: Durch das erneu­te Auf­spie­len eines Betriebs­sys­tems erfolgt ein zusätz­li­ches Über­schrei­ben der gelösch­ten Daten. Schlie­ßen Sie dafür das Gerät über USB an einen Com­pu­ter mit instal­lier­tem iTu­nes (Mac oder Win­dows) an. Kli­cken Sie nun oben in iTu­nes auf die Gerä­te­tas­te und dann links im Fens­ter auf Über­sicht. Anschlie­ßend Wie­der­her­stel­len aus­wäh­len. iTu­nes lädt nun die neu­es­te iOS-Soft­ware aus dem Inter­net her­un­ter und instal­liert sie auf dem iPhone/iPad.
  • Lösch­pro­gramm ver­wen­den: Wenn Sie ein sehr altes Gerät mit einem Betriebs­sys­tem ohne inter­ne Ver­schlüs­se­lung ein­zel­ner Daten haben (vor iOS 4) oder der Apple-eige­nen Ver­schlüs­se­lung nicht trau­en, hilft ein spe­zi­el­les Lösch­pro­gramm wei­ter. Bei­spie­le sind „SafeEra­ser“ (ab ca. 30,00 €), „iMy­Fo­ne Uma­te Pro“ (ca. 30,00 €) oder “Stel­lar iEra­se“ (ca. 30,00 €). Sie über­schrei­ben den Spei­cher in meh­re­ren Durch­gän­gen mit Nullen.Das Ergeb­nis der von uns auf­ge­führ­ten Schrit­te ist ein gründ­lich “gerei­nig­tes” Smart­pho­ne oder Tablet, das Sie ohne Beden­ken ver­kau­fen oder ander­wei­tig einem neu­en Besit­zer über­ge­ben kön­nen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.