Willst du dei­ne Fritz­Box von AVM ver­kau­fen oder hast du viel­leicht sogar selbst ein Gerät gebraucht gekauft, kann sich das Zurück­set­zen auf die Werks­ein­stel­lun­gen loh­nen. Manch­mal löst das sogar Pro­ble­me, die etwa durch fal­sche oder feh­ler­haf­te Ein­stel­lun­gen im Sys­tem ent­ste­hen. Der Vor­gang selbst ist nicht son­der­lich kom­pli­ziert und in weni­gen Minu­ten erle­digt. Hier erfährst du, wie genau es funktioniert.

Fritz­Box zurück­set­zen: So klappt es mit den Werkseinstellungen

Damit du die Fritz­Box zurück­set­zen kannst, muss sie ange­schal­tet und per LAN oder WLAN mit dei­nem Rech­ner ver­bun­den sein. Alles Weite­re erfolgt in die­sen Schrit­ten:

  1. Öff­ne dei­nen Browser.
  2. Tip­pe im Feld oben die URL „http://fritz.box“ ein und drü­cke Enter.
  3. Es soll­te sich eine Anmel­de­mas­ke öff­nen. Hier gibst du das Kenn­wort für den Rou­ter ein. Die Zugangs­da­ten fin­dest du meist auf der Unter­sei­te des Geräts.
  4. Du bist nun im Haupt­me­nü. Auf der linken Sei­te fin­dest du den Punkt „Sys­tem“. Kli­cke die­sen an.
  5. Jetzt klappt der Punkt aus. Dort fin­dest du den Punkt „Siche­rung“. Kli­cke darauf.
  6. Rechts davon sind die ent­spre­chen­den Funk­tio­nen zu sehen. Kli­cke auf den Rei­ter „Werks­ein­stel­lung“. 
  7. Du siehst eine War­nung. Rechts unten gibt es einen But­ton mit der Auf­schrift „Werks­ein­stel­lung laden“. Kli­cke ihn an.
  8. Nun ploppt ein Fens­ter auf, das dich erneut warnt. Kli­cke hier auf „OK“. 
  9. Die Fritz­Box setzt sich jetzt auf die Werks­ein­stel­lung zurück. Das kann ein paar Minu­ten dau­ern. Danach star­tet sich das Gerät neu. Dkannst dich erneut ein­log­gen und den Rou­ter neu einrichten.
Pas­send dazu

Fritz­Box: Ein­stel­lun­gen sichern und wiederherstellen

Gibst du dei­ne Fritz­Box nur zeit­wei­se weg oder betreibst sie vor­über­ge­hend an einem ande­ren Anschluss, soll­test du eine Siche­rung erstel­len. So kannst du spä­ter ganz ein­fach wie­der auf dei­ne Ein­stel­lun­gen zugrei­fen und musst nicht alles erneut ein­rich­ten. Auch hier rei­chen weni­ge Schritte:

Ein­stel­lun­gen sichern

  1. Öff­ne dei­nen Browser
  2. Gib „http://fritz.box“ in die Leis­te oben ein und drü­cke Enter.
  3. Mel­de dich jetzt mit dei­nen Zugangs­da­ten an. 
  4. Kli­cke im Haupt­me­nü auf der lin­ken Sei­te auf „Sys­tem“.
  5. Wäh­le nun den Punkt „Siche­rung“ aus.
  6. Gib im Feld „Kenn­wort“ ein Pass­wort ein. Schrei­be es dir auf oder spei­che­re es in einem Passwort-Safe.
  7. Kli­cke jetzt auf den But­ton „Sichern“ rechts unten.
  8. Ein Down­load-Fens­ter öff­net sich. Wäh­le den Spei­cher­ort und kli­cke dann auf „OK“.
  9. Dei­ne Siche­rung ist erfolg­reich auf dei­nem Rech­ner gespeichert.

Ein­stel­lun­gen wiederherstellen

  1. Öff­ne dei­nen Browser.
  2. Tip­pe in die URL-Leis­te „http://fritz.box“ ein und bestä­ti­ge mit Enter.
  3. Mel­de dich jetzt mit dem Kenn­wort des Rou­ters an. 
  4. Im Haupt­me­nü ange­kom­men, wäh­le den Punkt „Sys­tem“.
  5. Ein erwei­ter­tes Menüklapptaus. Kli­cke hier auf „Siche­rung“. 
  6. Wäh­le oben den Rei­ter „Wie­der­her­stel­len“.
  7. Kli­cke auf „Durch­su­chen“ und wäh­le dei­ne Siche­rungs­da­tei aus.
  8. Gib nun das dafür gesetz­te Pass­wort ein. 
  9. Kli­cke unten rechts auf „Wie­der­her­stel­len.
  10. Der Rou­ter stellt nun die Ein­stel­lun­gen aus der Datei her. Das kann ein paar Minu­ten dauern.
  11. War der Vor­gang erfolg­reich, star­tet der Rou­ter neu und du kommst zurück ins Hauptmenü.
Auch lesens­wert
Fritz­box-Kin­der­si­che­rung ein­rich­ten: So geht’s

Soft-Reset: Schnel­le Hil­fe bei Problemen

Manch­mal kann es bei der Ver­bin­dung zum Inter­net haken. Kommst du nicht mehr ins Netz und hast den Rou­ter als Stör­fak­tor im Ver­dacht, kannst du das Pro­blem oft über einen ein­fa­chen Soft-Reset behe­ben. Der Rou­ter star­tet dann neu und ver­bin­det sich wie­der mit dem Inter­net. Das funk­tio­niert ganz einfach:

  1. Stel­le sicher, dass der Rou­ter kor­rekt ange­schlos­sen ist.
  2. Zie­he nun das Netz­ka­bel und nimm das Gerät min­des­tens fünf Sekun­den vom Strom. 
  3. Ste­cke das Netz­ka­bel wie­der ein. 
  4. War­te, bis die benö­tig­ten Sta­tus-LEDs leuch­ten. Meist sind das „LAN“ und „WLAN“.
  5. Ver­su­che, dich mit dem Rech­ner jetzt mit dem Inter­net zu verbinden.

Hard-Reset: Letz­te Mög­lich­keit zur Fehlerbehebung

Füh­ren das Zurück­set­zen des AVM-Rou­ters auf Werks­ein­stel­lun­gen oder ein Soft-Reset nicht zum gewünsch­ten Ergeb­nis, kannst du auch einen Hard-Reset ver­su­chen. Dabei bringst du den Rou­ter zurück in sei­nen Aus­lie­fe­rungs­zu­stand, ohne den Weg über die Soft­ware gehen zu müssen.

Dafür benö­tigst du aller­dings ein Tele­fon, denn ohne geht es bei aktu­el­le­ren Model­len nicht mehr. Hast du noch eine älte­re Fritz­Box zu Hau­se, hat die­se viel­leicht einen Reset-Knopf, den du mit einem spit­zen Gegen­stand (etwa einer Büro­klam­mer) drü­cken kannst. Der Hard-Reset per Tele­fon funk­tio­niert so:

  1. Tren­ne dei­ne Fritz­Box vom Strom.
  2. Schlie­ße ein Tele­fon an das Gerät an. Die ent­spre­chen­den Anschlüs­se fin­dest du meist seit­lich am Router.
  3. Ver­sor­ge die Fritz­Box wie­der mit Strom.
  4. War­te, bis min­des­tens die Power-LED durch­ge­hend leuchtet.
  5. Hebe den Tele­fon­hö­rer ab und gib fol­gen­des am Tele­fon ein: #991*15901590*.
  6. Hörst du ein Signal, kannst du wie­der auf­le­gen.
  7. Hat alles geklappt, star­tet die Fritz­Box neu und ist auf Werks­ein­stel­lun­gen zurückgesetzt.

Soll­test du den­noch Pro­ble­me mit dem Gerät haben, kon­tak­tie­re bes­ser den Sup­port von Her­stel­ler AVM. Die­ser kann dir wei­ter­hel­fen oder einen Aus­tausch des Geräts veranlassen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.