Damit dei­ne Eis­wür­fel­ma­schi­ne immer hygie­nisch ein­wand­freie Eis­wür­fel lie­fert, soll­test du sie von Zeit zu Zeit rei­ni­gen. So ver­hin­derst du, dass sich Kei­me in der Maschi­ne sam­meln, und beugst gleich­zei­tig einem ver­früh­ten Ver­kal­ken vor. UPDATED erklärt, wie du bei der Rei­ni­gung vor­gehst und wor­auf du ach­ten soll­test. 

Leicht zur rei­ni­gen­de Eis­wür­fel­ma­schi­nen

Eini­ge Eis­wür­fel­ma­schi­nen machen dir das Rei­ni­gen etwas leich­ter. Der Klar­stein Ice Maker Man­hat­tan ist zum Bei­spiel teil­wei­se zer­leg­bar und damit beson­ders gut und ein­fach zu rei­ni­gen. Der Klar­stein Ice Maker On The Rocks ver­fügt sogar über ein auto­ma­ti­sches Rei­ni­gungs­pro­gramm, das dir die Arbeit zu gro­ßen Tei­len abnimmt. 

Die rich­ti­ge Vor­be­rei­tung

Bevor du mit der Rei­ni­gung der Eis­wür­fel­ma­schi­ne los­legst, soll­test du ein paar Vor­be­rei­tun­gen tref­fen. Dabei geht es vor allem um Sicher­heit und Hygie­ne – und dass du das Gerät nicht aus Ver­se­hen beschä­digst. 

Da jede Eis­wür­fel­ma­schi­ne etwas anders ist, soll­test du zunächst einen Blick in das mit­ge­lie­fer­te Hand­buch wer­fen. Was sagt der Her­stel­ler zum The­ma Rei­ni­gung und wie du dabei vor­ge­hen soll­test? Gibt es viel­leicht ein Rei­ni­gungs­pro­gramm, das das Gerät selbst durch­füh­ren kann? Oder bie­tet der Her­stel­ler spe­zi­el­le Rei­ni­gungs­lö­sun­gen an, die du für dei­ne Eis­wür­fel­ma­schi­ne ver­wen­den soll­test? Wenn du eine oder meh­re­re die­ser Fra­gen mit ja beant­wor­test, hal­te dich genau an die Hin­wei­se des Her­stel­lers. So gehst du sicher, dass alles klappt.  

Pas­send dazu

Auch wenn kei­ne kon­kre­ten Hin­wei­se zur Rei­ni­gung im Hand­buch ent­hal­ten sind: Behal­te es wäh­rend der Rei­ni­gung in der Nähe, um im Zwei­fels­fall nach­schla­gen zu kön­nen. 

Als Nächs­tes soll­test du die Eis­wür­fel­ma­schi­ne vom Strom tren­nen – schließ­lich rei­nigst du ein elek­tri­sches Gerät. Das dient sowohl dei­ner Sicher­heit als auch der der Maschi­ne, im Spe­zi­el­len der Elek­tro­nik im Innern. 

Arbei­tet dei­ne Eis­wür­fel­ma­schi­ne mit einem Was­ser­tank, lee­re ihn kom­plett aus. Ist das Gerät per Schlauch an die Was­serleitung ange­schlos­sen, stell sicher, dass das Was­ser abge­dreht ist. So ver­hin­derst du, dass wäh­rend der Rei­ni­gung Was­ser aus­tritt oder an Stel­len des Geräts gelangt, an denen es die Elek­tro­nik beschä­di­gen könn­te. 

So rei­nigst du dei­ne Eis­wür­fel­ma­schi­ne Schritt für Schritt

Hast du alle Vor­be­rei­tun­gen getrof­fen, kann es mit der Rei­ni­gung der Eis­wür­fel­ma­schi­ne los­ge­hen. 

Spül­mit­tel immer rest­los ent­fer­nen

Für jeden Schritt der fol­gen­den Anlei­tung gilt: Stel­le sicher, dass du jedes Spül- und Rei­ni­gungs­mit­tel, das du benutzt, rest­los abspülst oder abwischst. Blei­ben Rück­stän­de zurück (vor allem im Eis­wür­fel­be­häl­ter oder Was­ser­tank), kön­nen sie in den Kreis­lauf der Eis­wür­fel­her­stel­lung gelan­gen – und das wirkt sich nega­tiv auf den Geschmack der fer­ti­gen Eis­wür­fel aus. 

  1. Rei­ni­ge das Gehäu­se der Eis­wür­fel­ma­schi­ne. Dabei kannst du genau­so vor­ge­hen wie bei den meis­ten ande­ren Küchen­ge­rä­ten auch: Nut­ze einen feuch­ten Lap­pen und even­tu­ell etwas Spül­mit­tel, um Staub und ande­re ober­fläch­li­che Ver­schmut­zun­gen abzu­wi­schen. 
  2. Nimm dir den Eis­wür­fel­be­häl­ter vor. Der lässt sich in den meis­ten Fäl­len her­aus­neh­men und ist dann ein­fa­cher zu rei­ni­gen. Für den Behäl­ter soll­test du Was­ser mit ein wenig Sei­fe oder Spül­mit­tel ver­wen­den und ihn in der Küchen­spü­le abwa­schen. Ist der Behäl­ter zu groß für die Spü­lekannst du auf die Bade- oder Dusch­wan­ne aus­wei­chen.
    Ach­tungRei­ni­ge den Eis­wür­fel­be­häl­ter nicht in der Spül­ma­schi­ne. Die meis­ten Tabs und Pul­ver sind zu aggres­siv und grei­fen das Mate­ri­al an. In den ent­ste­hen­den Mikro­schä­den kön­nen sich Kei­me und ande­re Ver­schmut­zun­gen leich­ter fest­set­zen. 
  3. Säu­be­re den Was­ser­tankAus den meis­ten Eis­wür­fel­ma­schi­nen lässt er sich ganz ein­fach ent­neh­men. Hier gilt das­sel­be wie für den Eis­wür­fel­be­häl­ter: Rei­ni­ge ihn mit Was­ser und ein wenig Spül­mit­tel, stel­le ihn aber nicht in die Spül­ma­schi­ne. 
  4. Des­in­fi­zie­re Was­ser­tank und Eis­wür­fel­be­häl­terFür eine wirk­lich gründ­li­che Rei­ni­gung soll­test du die­se bei­den Tei­le der Eis­wür­fel­ma­schi­ne zusätz­lich des­in­fi­zie­ren. Nut­ze ein lebens­mit­tel­si­che­res Des­in­fek­ti­ons­mit­tel – es gibt sogar Pro­duk­te spe­zi­ell für Eis­wür­fel­ma­schi­nen. Gehe spar­sam mit dem Mit­tel um und hal­te dich an die Gebrauchs­an­wei­sung. Spü­le Was­ser­tank und Eis­wür­fel­be­häl­ter nach der Des­in­fek­ti­on gründ­lich mit kla­rem Was­ser ab. 
  5. Rei­ni­ge den Innen­raum der Eis­wür­fel­ma­schi­ne. Die Tei­le des Innen­raums, die du pro­blem­los erreichst, kannst du mit einem feuch­ten Lap­pen rei­ni­gen. Ver­giss nicht, auch hier wie­der gründ­lich nachzuwi­schen, um alle Res­te von Rei­ni­gungs­mit­teln zu ent­fer­nen. 

Eis­wür­fel­ma­schi­ne ent­kal­ken: So geht‘s

Min­des­tens genau­so wich­tig wie die Rei­ni­gung der Eis­wür­fel­ma­schi­ne das regel­mä­ßi­ge Ent­kalkenDenn je nach­dem, wie hart oder weich das Trink­was­ser in dei­ner Gegend istkön­nen sich in dei­ner Maschi­ne recht schnell Kal­kabla­ge­run­gen bil­den. Die regel­mä­ßi­ge Rei­ni­gung kann ein Ver­kal­ken zwar hin­aus­zö­gern, aber nicht ganz ver­hin­dern. 

Ent­kalkst du dei­ne Eis­wür­fel­ma­schi­ne nicht regel­mä­ßig, pro­du­ziert sie irgend­wann nur noch trü­be Eis­wür­fel. Außer­dem kann es zu Ver­stop­fun­gen inner­halb des Geräts kom­men, wenn sich zu viel Kalk abla­gert. 

Vie­le Eis­wür­fel­ma­schi­nen haben ein Ent­kal­kungs­pro­gramm, das du mit einem spe­zi­el­len Ent­kal­ker durch­lau­fen las­sen kannst. Hal­te dich dabei genau an die Anwei­sun­gen des Her­stel­lers in der Bedie­nungs­an­lei­tung. 

Hat dei­ne Eis­wür­fel­ma­schi­ne kein Ent­kal­kungs­pro­gramm, soll­test du zumin­dest den Was­ser­tank ent­kal­ken, denn hier setzt sich am ehes­ten Kalk ab. 

Zitro­nen­säu­re und Essig­es­senz unge­eig­net

Auch wenn du gern Haus­mit­tel ver­wen­destNut­ze zum Ent­kal­ken des Was­ser­tanks dei­ner Eis­wür­fel­ma­schi­ne kei­ne Zitro­nen­säu­re oder Essig­es­senz. Sie könn­ten das Mate­ri­al des Behäl­ters angrei­fen. Es gibt inzwi­schen vie­le Bio-Ent­kal­ker, die du als Alter­na­ti­ve nut­zen kannst und die das Mate­ri­al nicht schä­di­gen. 

Für den Was­ser­tank der Eis­wür­fel­ma­schi­ne soll­test du ein spe­zi­el­les Ent­kal­kungs­mit­tel nut­zen, das lebens­mit­tel­ver­träg­lich ist. Es gibt Ent­kal­ker, die spe­zi­ell für Eis­wür­fel- und ande­re Küchen­ma­schi­nen aus­ge­legt sind. In der Regel ver­dünnst du sie mit Was­ser. Hal­te dich genau an die Gebrauchs­an­wei­sung. 

Gib den Ent­kal­ker dei­ner Wahl in den Was­ser­tank und las­se ihn über meh­re­re Stun­den ein­wir­ken. Danach spülst du den Tank gründ­lich mit kla­rem Was­ser aus. 

Bevor du die Eis­wür­fel aus der Maschi­ne wie­der für Lebens­mit­tel nutzt, soll­test du meh­re­re Ladun­gen Eis­wür­fel pro­du­zie­ren und dann direkt ent­sor­gen. So stellst du sicher, dass alle Res­te des Ent­kalkers aus dem Sys­tem gespült sind. Die Eis­wür­fel sol­len schließ­lich geschmacks­neu­tral und abso­lut frei von Che­mi­ka­li­en sein. 

Wie oft soll­test du dei­ne Eis­wür­fel­ma­schi­ne rei­ni­gen?

Anders als zum Bei­spiel ein Was­ser­ko­cher erhitzt die Eis­wür­fel­ma­schi­ne das Was­ser nicht. Kei­me wer­den ent­spre­chend nicht abge­tö­tet. Im Gegen­teil: Beim Schmelz­vor­gang, bei dem sich die Eis­wür­fel von den Kühl­ele­men­ten lösenkön­nen sich Bak­te­ri­en rela­tiv gut ver­meh­ren. Ent­spre­chend ist es nötig, die Eis­wür­fel­ma­schi­ne regel­mä­ßig zu rei­ni­gen. 

Wirf zunächst einen Blick in die Gebrauchs­an­wei­sung dei­ner Eis­wür­fel­ma­schi­ne. Hier ist oft ver­merkt, wie häu­fig du sie rei­ni­gen, des­in­fi­zie­ren und ent­kal­ken soll­test. Ist das nicht der Fall, soll­test du dich dar­an ori­en­tie­ren, wie oft du die Maschi­ne nutzt. Exper­ten aus dem Gas­tro-Bereich emp­feh­len, Maschi­nen, die täg­lich genutzt wer­den, ein­mal wöchent­lich zu rei­ni­gen. Eine Des­in­fek­ti­on soll­te monat­lich und eine gründ­li­che Rei­ni­gung halb­jährlich auf der Tages­ord­nung ste­hen. Nutzt du dei­ne Eis­wür­fel­ma­schi­ne nicht täg­lich, brauchst du sie ent­spre­chend sel­te­ner zu rei­ni­gen. 

Willst du dei­ne Maschi­ne für län­ge­re Zeit ein­la­gern, soll­test du sie vor­her gründ­lich rei­ni­gen. Ent­lee­re außer­dem den Was­ser­tank kom­plett, damit sich in even­tu­el­len Was­serrück­stän­den kei­ne Kei­me bil­den kön­nen. Auch nach län­ge­rer Nicht­nut­zung steht eine inten­si­ve Rei­ni­gung an, bevor du die ers­ten Eis­wür­fel machst. 

Regel­mä­ßi­ge Rei­ni­gung schützt vor Kei­men, Kalk und trü­ben Eis­wür­feln

Du soll­test dei­ne Eis­wür­fel­ma­schi­ne aus hygie­ni­schen Grün­den regel­mä­ßig rei­ni­gen. So ver­hin­derst du, dass sich im Gerät Kei­me, Schmutz und Kalk abset­zen. Hal­te dich an die Anlei­tung des Her­stel­lers. Macht der Her­stel­ler kei­ne Anga­ben zur Rei­ni­gung, fol­ge den Schrit­ten in die­sem Rat­ge­ber. Über­trei­be es nicht mit den Rei­ni­gungs­mit­teln und ach­te dar­auf, alles gründ­lich mit Was­ser abzu­spü­len bzw. abzu­wi­schen. Eine sau­be­re Maschi­ne sorgt für kla­res Eis, küh­le Geträn­ke und jede Men­ge Spaß auf der nächs­ten Par­ty.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.