Die nächs­te Par­ty soll ein rich­ti­ger Kra­cher wer­den? Du willst alle zum Ehe­ma­li­gen­tref­fen dei­ner Schu­le zusam­men­trom­meln? Beim Abend­essen für dei­ne Freun­de möch­test du mit einer exklu­si­ven Spei­se­kar­te glän­zen? Es fin­den sich immer wie­der Anläs­se, bei denen eine selbst ent­wor­fe­ne Ein­la­dung, ein Fly­er oder ein Pos­ter einen beson­de­ren Ein­druck hin­ter­las­sen sol­len. Aber wie und womit sollst aus­ge­rech­net du Fly­er gestal­ten? Kei­ne Sor­ge, du brauchst kein aus­ge­bil­de­ter Desi­gner zu sein. Soft­ware-Pro­gram­me hel­fen auch Anfän­gern zum indi­vi­du­el­len Ent­wurf, den du aus­dru­cken oder per E‑Mail ver­sen­den kannst. UPDATED stellt dir drei inter­es­san­te Pro­gram­me vor.

1. “Can­va”: Beson­ders ein­fach Fly­er gestalten

“Can­va” gehört zu den ein­fachs­ten und intui­tivs­ten Pro­gram­men, mit denen du dei­ne eige­nen Kar­ten, Fly­er und Co. ent­wer­fen kannst. Die Nut­zung von “Can­va” ist kom­plett kos­ten­los, erfor­dert aber eine Regis­trie­rung mit einer E‑Mail-Adres­se oder einem Goog­le-Kon­to. Ein­zel­ne der ange­bo­te­nen Fotos und Design-Ele­men­te sind kos­ten­pflich­tig, wenn du sie in dei­nen Ent­wurf ein­bau­en willst.

Bezah­len kannst du direkt inner­halb der App. Für Fort­ge­schrit­te­ne gibt es außer­dem eine kos­ten­pflich­ti­ge Upgrade-Ver­si­on, mit der bis zu 50 Team­mit­glie­der zusam­men­ar­bei­ten kön­nen – etwa, um Grö­ßen der Designs zu ver­än­dern oder um Vor­la­gen für ein ein­heit­li­ches Design zu erstellen.

Wel­che Schrift­ar­ten pas­sen zusammen?

Willst du schö­ne Fly­er, Ein­la­dun­gen oder Gruß­kar­ten gestal­ten, muss alles har­mo­nisch zusam­men­pas­sen: Far­ben, Moti­ve – und auch der Text.

Beson­ders inter­es­sant wirkt es, wenn du zwei Schrift­ar­ten mit­ein­an­der kom­bi­nierst, die einen Gegen­satz bil­den. Es bie­tet sich auch an, unter­schied­li­che Buch­sta­ben­grö­ßen zu benut­zen: Vor allem wenn die eine Zei­le recht kurz, die ande­re aber deut­lich län­ger ist.

Die wich­tigs­ten Funk­tio­nen von “Can­va”:

  • Anfän­gern steht in “Can­va” eine Viel­zahl von Vor­la­gen für zahl­rei­che Zwe­cke zur Ver­fü­gung, etwa Kar­ten oder Pos­ter, aber auch Prä­sen­ta­tio­nen, Face­book-Bei­trä­ge oder Blog-Grafiken.
  • Nach dem Ankli­cken der Wunsch­vor­la­ge öff­net sich ein Vor­schau­bild, in dem alle Ele­men­te wie Bil­der, Schrift­typ, Text, Rah­men oder Hin­ter­grün­de ver­scho­ben, gedreht oder aus­ge­tauscht wer­den können.
  • Natür­lich kannst du auch eige­ne Bil­der hoch­la­den und in dei­ne Ent­wür­fe integrieren.
  • Das Ergeb­nis kann mit einem Klick als JPEG (Bild­da­tei), PNG (Gra­fik­da­tei) oder PDF (Druck­da­tei) her­un­ter­ge­la­den werden.

Der gro­ße Vor­teil von “Can­va”: Mit sei­ner simp­len Menü­struk­tur und der Arbeits­flä­che in deut­scher Spra­che fin­den sich auch uner­fah­re­ne User sehr schnell zurecht. Bei den Vor­la­gen gibt es kaum einen Ein­satz­zweck, der nicht berück­sich­tigt ist – selbst für Lebens­läu­fe, Buch­co­ver oder Wer­be­an­zei­gen fin­den sich Entwürfe.

“Can­va” steht als Desk­top-Ver­si­on und iOS-App zur Verfügung.

2. “Desy­g­ner”: Kos­ten­lo­se Vor­la­gen für Fly­er & Co.

“Desy­g­ner” gibt es neben einer Ver­si­on für Desk­top und iOS auch als Android-App. Nach der Regis­trie­rung per E‑Mail oder über den Face­book-Account ste­hen dir unzäh­li­ge Vor­la­gen gra­tis zur Ver­fü­gung, eini­ge Fotos und Design-Ele­men­te sind aller­dings auch hier kostenpflichtig.

Apps für Text im Bild

Du willst Tex­te direkt auf dei­nem eige­nen Foto plat­zie­ren? Dann hel­fen dir die­se Apps, dei­ne Bil­der zu ange­sag­ten Memes zu machen:

  • Over: 280 Schrif­ten + über 900 Illus­tra­tio­nen, die sich in eige­ne oder direkt erwor­be­ne Bil­der ein­bau­en las­sen, für Android und iOS kostenlos.
  • Enlight: Ein­bau von Schrif­ten und aller­lei Effek­ten, nur für iOS verfügbar.
  • Insta­gram: Per “Sto­ries” Bil­der mit Schrif­ten, Sti­ckern und GIF-Datei­en ver­zie­ren, für iOS und Android kostenlos.

Die wich­tigs­ten Funk­tio­nen von “Desy­g­ner”:

  • Wäh­le zwi­schen Vor­la­gen für Ein­la­dun­gen, Fly­er, Urkun­den, Prä­sen­ta­tio­nen, Ban­ner und Postings für Social Media.
  • Lus­ti­ge Design-Ele­men­te machen das Gestal­ten von Aus­wei­sen für Jedi-Rit­ter oder Spe­zi­al­agen­ten möglich.
  • Alle Ele­men­te las­sen sich per Klick aus­wäh­len und je nach per­sön­li­cher Anfor­de­rung ändern und mit ande­ren Ele­men­ten ergän­zen. Die indi­vi­du­el­le Bear­bei­tung der Ent­wür­fe geht schnell und ein­fach, die Menü­füh­rung ist aller­dings nicht ganz so intui­tiv und benö­tigt ein wenig Einarbeitung.

Der gro­ße Vor­teil von “Desy­g­ner”: Was die Anzahl der Vor­la­gen betrifft, legt “Desy­g­ner” die Lat­te noch ein­mal ein Stück höher als die Kon­kur­renz. Das liegt vor allem an den vie­len Ele­men­ten wie Sti­ckern, Hin­ter­grund­bil­dern oder Pik­to­gram­men, die du in dei­ne Ent­wür­fe ein­bau­en kannst.

3. “Scri­bus”: Fly­er gestal­ten für ange­hen­de Profis

“Scri­bus” ist eine kos­ten­freie Vari­an­te von pro­fes­sio­nel­len Lay­out-Pro­gram­men wie “Ado­be InDe­sign” oder “Quar­kX­Press”, mit denen Zeit­schrif­ten oder Wer­be­pos­ter ent­wor­fen und für Druck­ma­schi­nen auf­be­rei­tet wer­den. Das Pro­gramm benö­tigt des­halb deut­lich mehr Ein­ar­bei­tungs­zeit als die ande­ren vor­ge­stell­ten Pro­gram­me, bie­tet dafür aber deut­lich mehr Möglichkeiten.

Die wich­tigs­ten Funk­tio­nen von “Scri­bus”:

  • Erstel­le Druck­do­ku­men­te von Beginn an, ohne Vor­la­gen. Sprich: Lege zunächst das For­mat und die Sei­ten­struk­tur selbst fest und fül­le sie dann mit Text und Bild.
  • “Scri­bus” ver­fügt über alle gän­gi­gen Tools für ein pro­fes­sio­nel­les Design, zum Bei­spiel Farb­ma­nage­ment, Farb­ver­läu­fe, die Posi­tio­nie­rung ein­zel­ner Ele­men­te und vie­les mehr.

Der gro­ße Vor­teil von “Scri­bus”: Wäh­rend die ande­ren vor­ge­stell­ten Pro­gram­me eher für den pri­va­ten Gebrauch geeig­net sind, ermög­licht “Scri­bus” das Erstel­len pro­fes­sio­nel­ler Druck­vor­la­gen. Für die nöti­ge inten­si­ve Ein­ar­bei­tung steht ein Wiki in deut­scher Spra­che zur Verfügung.

“Scri­bus” ist als kos­ten­lo­ses Desk­top-Pro­gramm erhältlich.

Fly­er gestal­ten: Wor­auf muss ich achten?

Wel­ches Hand­werks­zeug du benut­zen musst, um kos­ten­los Fly­er, Gruß­kar­ten und Ein­la­dun­gen zu gestal­ten, weißt du nun. Aber wie sieht es mit dem Design aus? Auf was musst du ach­ten, um für einen guten Ein­druck zu sor­gen? Wir haben ein paar Tipps für dich:

  • Ver­wen­de kon­trast­rei­che Schrift­ar­ten, gern eine Schrift mit Seri­fen für Schlag­wor­te und eine ohne Seri­fen für län­ge­re Zeilen.
  • Benut­ze min­des­tens zwei, aber maxi­mal drei Schrift­ar­ten und ‑grö­ßen. Das­sel­be gilt für die Far­ben von Text, Gra­fi­ken und Motiven.
  • Fass dich kurz. Lass in jedem Fall viel “Weiß­raum” auf dei­nem vir­tu­el­len Blatt Papier. Das wirkt beson­ders modern und fokus­siert. Der “Weiß­raum” muss übri­gens nicht weiß sein, son­dern kann auch ein far­bi­ger Hin­ter­grund sein, von dem nichts ablenkt.
  • Ver­mei­de Stan­dard-Flos­keln oder fla­che Wit­ze. Nimm dir Zeit, um die rich­ti­gen Wor­te für den Anlass zu fin­den und mach dei­ne Ein­la­dung oder dei­nen Fly­er auch wirk­lich zu dei­nem Werk. Nichts beein­druckt mehr als Echtheit.
Auch lesens­wert
Stil­vol­le Ein­la­dun­gen mit Word 2016 und Office 365 gestalten 

Bes­tens gerüs­tet für dei­ne vir­tu­el­len Grüße

Fotos, Rah­men, Ele­men­te und Sti­cker – alles, womit Bast­ler ihre Kar­ten ver­zie­ren, kannst du auch für digi­ta­le Grü­ße ver­wen­den. Und noch viel mehr: Auch Fly­er, Pos­ter, Urkun­den, Visi­ten­kar­ten und alles ande­re, was gedruckt, gepos­tet oder ver­sen­det wer­den kann, las­sen sich indi­vi­du­ell gestal­ten. Nötig ist dafür ledig­lich die rich­ti­ge Soft­ware, die dir die vir­tu­el­le Bas­tel­ar­beit erleich­tert. Wir haben dir zwei sehr bedie­ner­freund­li­che Pro­gram­me sowie eine sehr umfang­rei­che Vari­an­te vor­ge­stellt. Damit bist du sowohl als Anfän­ger als auch als Fort­ge­schrit­te­ner bes­tens gerüstet.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.