Smartwatches

Wear OS: Prak­ti­sche Tipps und Tricks für Smartwatches

Hol das Meiste aus deiner Smartwatch heraus: Mit diesen Möglichkeiten für Wear OS.

Dank dei­ner Smart­watch genügt ein Blick auf die Uhr, um eine Nach­richt zu lesen oder dei­ne Lauf­run­de aus­zu­wer­ten. Durch das von Goog­le stam­men­de Betriebs­sys­tem Wear OS haben Smart­wat­ches eine gan­ze Rei­he von Funk­tio­nen erhal­ten und arbei­ten unab­hän­gi­ger vom Smart­pho­ne: Die Uhren ver­fü­gen über einen eige­nen Play Store, grei­fen auf den Goog­le Assi­stant zurück und kön­nen dank Kino­mo­dus auch mal ruhig gestellt wer­den. UPDATED ver­rät, wie du die­se Fea­tures nutzt und wel­che tol­len Tricks und Knif­fe es sonst noch gibt, um die Bedie­nung dei­ner Android-Smart­watch zu optimieren.

Zif­fer­blatt der Smart­watch unter Wear OS personalisieren

Egal, für wel­che Smart­watch du dich ent­schie­den hast – das Dis­play dei­ner Uhr kannst du mit Wear OS ganz nach Belie­ben gestal­ten. Mit weni­gen Ges­ten springst du zwi­schen ver­schie­de­nen Zif­fer­blät­tern hin und her, fügst wei­te­re Zif­fer­blät­ter hin­zu und passt das Design des Start­bild­schirms an dei­ne Bedürf­nis­se an. So gehst du vor.

Wear OS: Zif­fer­blatt wechseln

Du hast dich an dei­nem Zif­fer­blatt satt­ge­se­hen? Inner­halb weni­ger Sekun­den tauschst du den Start­bild­schirm aus.

So geht’s:

  1. Akti­vie­re die Smart­watch, indem du kurz auf das Dis­play tippst.
  2. Hal­te das Dis­play gedrückt, um die vor­han­de­nen Zif­fer­blät­ter auf­zu­ru­fen. Even­tu­ell musst du auf dem Dis­play nach links wischen, um einen Über­blick über die Zif­fer­blät­ter zu bekommen.
  3. Wische durch die Lis­te und tip­pe auf das Zif­fer­blatt dei­ner Wahl.

Erle­digt, dei­ne Android-Smart­watch hat nun ein neu­es Zifferblatt.

Zif­fer­blät­ter ein- und aus­blen­den: So geht’s

In der ange­zeig­ten Aus­wahl ist das rich­ti­ge Design noch nicht dabei? Dann fügst du mit nur weni­gen Fin­ger­tipps wei­te­re Zif­fer­blät­ter hinzu.

So gehst du vor:

  1. Öff­ne die Zif­fer­blät­ter-Über­sicht wie beschrieben.
  2. Scrol­le durch alle Blät­ter bis ganz nach rechts. Dort fin­dest du die Opti­on zum Hin­zu­fü­gen wei­te­rer Designs.
  3. Tip­pe auf die Opti­on und wäh­le wei­te­re Zif­fer­blät­ter aus.

Die Aus­wahl an Zif­fer­blät­tern ist dir zu unüber­sicht­lich? Wenn du möch­test, behältst du nur die Designs auf dei­ner Uhr, die dir wirk­lich gut gefal­len. Scrol­le dafür durch die Aus­wahl wie beschrie­ben und wische nach oben, um Zif­fer­blät­ter zu ent­fer­nen.

Hin­weis: Aus­ge­blen­de­te Zif­fer­blät­ter wer­den nicht gelöscht. Sie wer­den dir zwar nicht mehr auf dei­ner Android-Smart­watch ange­zeigt – in der Wear-OS-App auf dem Smart­pho­ne ste­hen sie dir aber wei­ter­hin zur Verfügung.

Zif­fer­blatt anpas­sen: Schritt für Schritt

Wird unter dem aus­ge­wähl­ten Zif­fer­blatt ein Ein­stel­lungs­räd­chen ein­ge­blen­det, kannst du das Dis­play dei­ner Smart­watch zusätz­lich personalisieren.

Gehe wie folgt vor:

  1. Hal­te das Dis­play dei­ner Uhr gedrückt und tip­pe auf Ein­stel­lun­gen. Bei eini­gen Model­len tippst du kurz auf das Zif­fer­blatt dei­ner Wahl, bis du den Bild­schirm Anpas­sen siehst.
  2. Tip­pe auf Daten, um die Infor­ma­tio­nen auf dem Dis­play anzupassen.
  3. Tip­pe auf Sti­le und wische, um Far­be und Art des Zif­fer­blatts zu ändern.
  4. Mit einem Fin­ger­tipp auf das gewünsch­te Zif­fer­blatt wird die­ses gespeichert.

Tipp: In der Play-Store-App auf dei­ner Android-Smart­watch ste­hen dir dar­über hin­aus noch eine Rei­he wei­te­rer Zif­fer­blät­ter kos­ten­los zur Verfügung.

Die Tas­ta­tur der Android-Smart­watch konfigurieren

Was kann Wear OS noch? Mit dei­ner Smart­watch kannst du bei­spiels­wei­se ohne zusätz­li­che Apps Nach­rich­ten ver­fas­sen und die Tas­ta­tur nach dei­nen Wün­schen gestalten.

So gehst du vor:

  1. Öff­ne das Menü dei­ner Smartwatch.
  2. Rufe die Ein­stel­lun­gen auf, indem du auf das Zahn­rad­sym­bol tippst.
  3. Fol­ge dem Pfad Per­so­na­li­sie­rung > Ein­ga­be­me­tho­den.

Jetzt kannst du aus­wäh­len, wie du künf­tig dei­ne Nach­rich­ten ver­fas­sen möch­test. Die meist vor­ein­ge­stell­te QWERTZ-Tas­ta­tur blen­det zwar alle Buch­sta­ben ein, sie sind jedoch sehr klein und nur schwer auf Anhieb zu tref­fen. Leich­ter könn­te dir die Metho­de Hand­wri­ting fal­len, mit der du Tex­te mit dei­nem Fin­ger auf dem Dis­play schreibst.

Wuss­test du schon, dass du mit Wear OS sogar Emo­jis zeich­nen kannst? Tip­pe dafür beim Beant­wor­ten einer Nach­richt auf Emo­ji zeich­nen und leg ein­fach los. In der Regel erkennt dei­ne Uhr, wel­ches Emo­ji du meinst. Falls nicht, wird dir eine Aus­wahl vorgeschlagen.

Mit Wear OS den Goog­le Assi­stant auf der Smart­watch nutzen

Eine noch ele­gan­te­re Metho­de, mit­hil­fe dei­ner Smart­watch Nach­rich­ten zu ver­fas­sen, ist die Sprach­ein­ga­be. Mit Wear OS funk­tio­niert der Goog­le Assi­stant auch auf dei­ner Uhr. Die grund­le­gen­den Funk­tio­nen, die der Goog­le Assi­stant auf dem Smart­pho­ne oder bei Goog­le Home bie­tet, sind auch auf der Smart­watch nutzbar.

Die Vor­aus­set­zun­gen für die Nut­zung des Assis­ten­ten sind unter ande­rem ein Goog­le-Kon­to und eine Ver­bin­dung zum Inter­net. Den Goog­le Assi­stant akti­vierst du unter Wear OS, indem du zu Ein­stel­lun­gen > Per­so­na­li­sie­rung > “Ok Goog­le” Erken­nung gehst.

Sobald du die Funk­ti­on akti­viert hast, kannst du den Assis­ten­ten zum Bei­spiel anwei­sen, dass er eine Nach­richt über einen bestimm­ten Mes­sen­ger ver­schi­cken soll. So geht’s:

  1. Hal­te die Ein-/Aus­tas­te dei­ner Smart­watch gedrückt, um den Assis­ten­ten zu akti­vie­ren. Alter­na­tiv sagst du “Hey Goog­le” oder “Ok Goog­le”. Der Goog­le Assi­stant fragt dich, wie er dir hel­fen kann.
  2. Sage zum Bei­spiel “Schi­cke eine Nach­richt über Whats­App an Benjamin.”
    Wich­tig: Wenn du kei­ne App nennst, ver­schickt der Goog­le Assi­stant dei­ne Nach­richt als SMS.
  3. Dik­tie­re dem Assis­ten­ten dei­ne Nach­richt, zum Bei­spiel “Ich bin in fünf Minu­ten da.” Wenn die Smart­watch dei­ne Nach­richt abge­schickt hat, erscheint ein Häk­chen zur Bestätigung.

Android Wear ver­sus Wear OS: Gibt es einen Unterschied?

Sowohl Wear OS als auch Android Wear bezeich­nen ein Betriebs­sys­tem für Weara­bles, das Goog­le seit 2014 zur Ver­fü­gung stellt. Die unter­schied­li­che Bezeich­nung kommt daher, dass Goog­le das Sys­tem im März 2018 umbe­nannt hat: Aus Android Wear wur­de Wear OS.

Zu den Her­stel­lern, die Wear OS nut­zen, gehö­ren unter ande­rem Casio, Fos­sil, Hua­wei, Mont­blanc, Puma, Ska­gen und TAG Heuer.

Übri­gens: Nicht jede Smart­watch, die nicht aus dem Hau­se Apple stammt, nutzt auto­ma­tisch Wear OS. Sam­sung-Smart­wat­ches zum Bei­spiel nut­zen statt­des­sen das Sys­tem Tizen OS, Fit­bit greift auf Fit­bit OS zurück.

Apps auf der Smart­watch instal­lie­ren: So geht’s bei Wear OS

Smart­wat­ches mit Wear OS haben direk­ten Zugang zum Goog­le Play Store – vor­aus­ge­setzt, dei­ne Uhr befin­det sich im Inter­net. Über den Play Store instal­lierst und aktua­li­sierst du dei­ne Apps. Den Store fin­dest du in der App-Über­sicht auf dei­ner Android-Smart­watch. Die Apps funk­tio­nie­ren ent­we­der eigen­stän­dig auf dei­ner Smart­watch oder in Kom­bi­na­ti­on mit dei­nem Smartphone.

Wenn du eine App von dei­nem Smart­pho­ne auf dei­ne Uhr über­tra­gen möch­test, gehst du so vor:

  1. Drü­cke die Ein-/Aus­tas­te dei­ner Uhr, um zur App-Über­sicht zu gelangen.
  2. Öff­ne den Play Store.
  3. Scrol­le zum Menü­punkt Apps auf mei­nem Smart­pho­ne.
  4. Lade die gewünsch­te App über Instal­lie­ren herunter.

So lädst du eine neue App auf dei­ner Android-Smart­watch herunter:

  1. Öff­ne den Play Store auf der Smartwatch.
  2. Tip­pe auf das Lupen-Sym­bol, um zu suchen.
  3. Gib dei­ne Such­an­fra­ge ent­we­der per Sprach­be­fehl (Mikro­fon­sym­bol) oder als Text ein (Tas­ta­tur­sym­bol).
  4. Instal­lie­re die App mit einem Tipp auf Instal­lie­ren.

Unter Wear OS Apps von der Smart­watch löschen: Schritt für Schritt

  1. Öff­ne den Play Store auf der Smartwatch.
  2. Wische von oben nach unten über das Display.
  3. Wäh­le Mei­ne Apps aus.
  4. Tip­pe auf die App, die du löschen möchtest.
  5. Scrol­le nach unten und wäh­le Deinstal­lie­ren.

Tipp: Unter Mei­ne Apps fin­dest du auch die Opti­on Updates ver­füg­bar > Alle aktua­li­sie­ren. Mit die­ser Funk­ti­on bringst du alle dei­ne Apps auf den neu­es­ten Stand.

Kino­mo­dus auf der Android-Smart­watch akti­vie­ren und deaktivieren

Du möch­test nicht gestört wer­den? Dann deak­ti­vie­re das Dis­play dei­ner Smart­watch. Der soge­nann­te Kino­mo­dus sorgt dafür, dass sich das Dis­play nicht stän­dig von allein ein­schal­tet. Er ver­hin­dert, dass Benach­rich­ti­gun­gen durch­ge­stellt wer­den, selbst wenn du ver­se­hent­lich auf die Uhr tippst oder das Hand­ge­lenk drehst.

So ver­setzt du dei­ne Smart­watch in den Kinomodus:

  1. Akti­vie­re die Smart­watch, indem du aufs Dis­play tippst.
  2. Wische vom obe­ren Dis­play­rand nach unten.
  3. Tip­pe auf das Kino­mo­dus-Sym­bol: Es zeigt eine sti­li­sier­te Uhr. Bei eini­gen Model­len akti­vierst du den Kino­mo­dus über Hel­lig­keit und das ent­spre­chen­de Symbol.

Um den Kino­mo­dus wie­der zu deak­ti­vie­ren, drückst du ein­fach auf die Ein-/Aus­tas­te dei­ner Smart­watch. Soll­te dein Modell nicht über eine sol­che Tas­te ver­fü­gen, tippst du mehr­mals auf das Dis­play, bis es wie­der leuch­tet. Damit schal­tet sich der Kino­mo­dus auto­ma­tisch aus, wenn du dei­ne Smart­watch wie­der benutzt.

Smart­wat­ches mit Wear OS als Mini-Smartphones

Smart­wat­ches mit Wear OS ver­fü­gen mitt­ler­wei­le über so vie­le Funk­tio­nen, dass sie als Mini-Smart­pho­ne durch­ge­hen. Vor allem der direk­te Zugang zum Play Store und die Inte­gra­ti­on des Goog­le Assi­stant ver­ein­fa­chen den täg­li­chen Gebrauch. Das Zif­fer­blatt gestal­test du nach dei­nen per­sön­li­chen Vor­lie­ben und wenn du möch­test, ver­schickst und beant­wor­test du Nach­rich­ten ein­fach per Sprach­ein­ga­be. Statt immer wie­der das Smart­pho­ne aus der Tasche zu holen, reicht in vie­len Fäl­len ein Blick auf die intel­li­gen­te Uhr. Und wenn die­se mal nicht stö­ren soll, schal­test du mit weni­gen Hand­grif­fen den Kino­mo­dus ein.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!