Ein fal­scher Schritt – und Ihre schö­ne Jog­ging-Run­de endet mit einem umge­knick­ten Fuß und einer kräf­ti­gen Schwel­lung. An Wei­ter­ge­hen ist nicht zu den­ken. Wie bekommt man in so einem Not­fall schnel­le Hil­fe? Bei­spiels­wei­se über Ihr Smart­pho­ne. Es kann mit einer Not­ruf­funk­ti­on aus­ge­stat­tet wer­den. Wir zei­gen Ihnen ver­schie­de­ne Lösun­gen für die gän­gi­gen Betriebs­sys­te­me.

“112 Not­fall Hil­fe”: Not­fall­app für Android und iOS

Die Ruf­num­mer 112 ist in Deutsch­land die zen­tra­le Stel­le, um schnell Hil­fe zu bekom­men. Mit der App “112 Not­fall Hil­fe” bekom­men Sie den Not­ruf und zusätz­li­che nütz­li­che Funk­tio­nen direkt auf das iPho­ne oder Android-Smart­pho­ne.

Funk­tio­nen für die Hil­fe bei eige­nem Not­fall

Wenn Sie selbst in Not gera­ten sind, bie­tet die App ver­schie­de­ne Hil­fe­stel­lun­gen.

  • Die App plat­ziert nach der Instal­la­ti­on einen 112-Knopf auf dem Start­bild­schirm. Wenn Sie ihn akti­vie­ren, wird direkt ein Not­ruf abge­setzt. Außer­dem wer­den Ihre Posi­ti­ons­da­ten auf der Start­sei­te ange­zeigt und kön­nen mit weni­gen Schrit­ten als E‑Mail oder SMS ver­schickt wer­den. Der Knopf lässt sich auch so bele­gen, dass statt der 122 ein per­sön­li­cher Not­fall­kon­takt ange­ru­fen wird.
  • In der App las­sen sich zudem vor­beu­gend wich­ti­ge Not­fall-Daten hin­ter­le­gen, die den Hel­fern rele­van­te Infor­ma­tio­nen für Ihre Behand­lung geben. Bei­spie­le sind die Blut­grup­pe, bestehen­de All­er­gien, regel­mä­ßig ein­ge­nom­me­ne Medi­ka­men­te, die Kran­ken­ver­si­che­rungs­num­mer und Ähn­li­ches. Die­se Daten sind auch erreich­bar, wenn Ihr Han­dy gesperrt ist – eine wich­ti­ge Funk­ti­on, falls Sie nicht in der Lage sind, das Gerät für die Hel­fer zu ent­sper­ren.
  • Wenn Sie noch in der Lage sind, sich selbst um Hil­fe zu küm­mern, ist eine wei­te­re Funk­ti­on prak­tisch: Die App zeigt mit Hil­fe der GPS-Funk­ti­on nach Kate­go­rien geglie­dert die nächs­ten Ärz­te, Kran­ken­häu­ser, Apo­the­ken oder Poli­zei­sta­tio­nen. Es sind eine Kar­ten­an­sicht oder eine Lis­ten­an­sicht sor­tiert nach Ent­fer­nung mög­lich. Die Ein­trä­ge las­sen sich direkt anru­fen, außer­dem sind Links zu den jewei­li­gen Web­sei­ten inte­griert.

Inte­grier­te Anlei­tun­gen für die Not­hil­fe

Die 112-App ist dar­über hin­aus auch ein­setz­bar, wenn Sie jeman­dem ande­ren aus der Not hel­fen wol­len. Es sind diver­se Ers­te-Hil­fe-Maß­nah­men hin­ter­legt, bei­spiels­wei­se Anlei­tun­gen für das Her­stel­len der sta­bi­len Sei­ten­la­ge oder für die Vor­ge­hens­wei­se bei Schock, Ver­bren­nun­gen oder Ver­gif­tun­gen. Durch Bil­der und Audio-Anwei­sun­gen wer­den Sie dafür anschau­lich ange­lei­tet.

Die App ist kos­ten­los und grund­sätz­lich nur für Deutsch­land kon­zi­piert. Es gibt aber eine kos­ten­pflich­ti­ge Pre­mi­um-Erwei­te­rung, die ent­spre­chend Ihres Stand­or­tes eine auto­ma­ti­sche Umschal­tung auf euro­päi­sche Not­fall­num­mern bie­tet. In die­ser Ver­si­on ste­hen außer­dem ein Pol­len­flug­ka­len­der sowie eine vir­tu­el­le Brief­ta­sche für das Hin­ter­le­gen von per­sön­li­chen Daten zur Ver­fü­gung.

iPho­ne: Not­fall­pass ein­rich­ten

Seit der Sys­tem­ver­si­on iOS 8 befin­det sich auf dem iPho­ne die “Health”-App. Sie dient bei­spiels­wei­se dem Doku­men­tie­ren von Schrit­ten, Lauf­di­stan­zen und ande­ren Fit­ness- und Gesund­heits­da­ten. In die “Health”-App inte­griert ist auch der Not­fall­pass. Wenn Sie ihn aus­fül­len, haben Sie im Not­fall alle wich­ti­gen medi­zi­ni­schen Infor­ma­tio­nen über sich zur Hand. So rich­ten Sie die­se Funk­ti­on ein:

  1. Öff­nen Sie auf dem iPho­ne die kos­ten­lo­se, vor­in­stal­lier­te “Health”-App und tip­pen auf den Rei­ter Not­fall­pass.
  2. Tip­pen Sie nun auf Not­fall­pass erstel­len oder rechts oben auf Bear­bei­ten.
    Ach­tung: Im obe­ren Bereich sehen Sie die akti­vier­ba­re Funk­ti­on Im Sperr­zu­stand zei­gen. Sie soll­ten die­se mit dem Schie­be­schal­ter rechts unbe­dingt auf Grün stel­len und dadurch akti­vie­ren. Andern­falls sind die Daten im Not­fall bei gesperr­tem Bild­schirm nicht zugäng­lich. Sie soll­ten auch ein Bild hin­ter­le­gen – das gibt den Hel­fern im Zwei­fel die Gewiss­heit, dass sich die Anga­ben auf die rich­ti­ge Per­son bezie­hen.
  3. Im nächs­ten Schritt sehen Sie ver­schie­de­ne Rubri­ken, die Sie nach Bedarf aus­fül­len kön­nen. Bei­spiels­wei­se das Geburts­da­tum, Erkrankungen/Befunde, medi­zi­ni­sche Auf­zeich­nun­gen oder Allergien/Unverträglichkeiten, Blut­grup­pe und eini­ges mehr.
  4. Haben Sie die Lis­te aus­ge­füllt, tip­pen Sie oben rechts auf Fer­tig und schlie­ßen damit das Erstel­len des Not­fall­pas­ses ab.

Die Not­fall­pass-Funk­ti­on errei­chen Sie danach am ein­fachs­ten, wenn Sie bei inak­ti­vem Bild­schirm den Home-But­ton drü­cken. Wenn das Feld für die Ein­ga­be des Codes erscheint, fin­den Sie unten links Not­fall. Tip­pen Sie dar­auf, erscheint die Tele­fon­tas­ta­tur und unten links der Link zum Not­fall­pass.

So rich­ten Sie einen Not­ruf auf der Apple Watch ein

Als Ergän­zung zur “Health”-App und der Not­fall­pass-Funk­ti­on hat Apple sei­ne Apple Watch in der Sys­tem­ver­si­on watchOS3 mit einer Not­ruf-Funk­ti­on aus­ge­stat­tet. Damit kön­nen Sie in einer kri­ti­schen Situa­ti­on einen SOS-Not­ruf an einen loka­len Ret­tungs­dienst star­ten. Eben­so ist es mög­lich, SOS-Kon­tak­te hin­zu­zu­fü­gen und die­se nach dem Not­ruf mit­tels einer Text­nach­richt über Ihren Stand­ort zu infor­mie­ren. So gehen Sie für die Ein­rich­tung des Not­ru­fes vor:

  1. Kop­peln Sie die Apple Watch mit dem iPho­ne: Bei akti­vier­ter Blue­tooth-Funk­ti­on des iPho­nes die Apple Watch-App öff­nen und Kop­peln star­ten antip­pen. Nun die Uhr vor die Smart­pho­ne-Kame­ra hal­ten und auf die Erken­nung war­ten.
  2. Gehen Sie nun in der Watch-App auf Mei­ne Uhr und All­ge­mein.
  3. Tip­pen Sie auf Not­ruf SOS und akti­vie­ren die Funk­ti­on Für auto­ma­ti­schen Anruf hal­ten (Schie­be­reg­ler auf Grün stel­len). Das erleich­tert spä­ter den Not­ruf, weil Sie dann dafür nur die Sei­ten­tas­te lan­ge drü­cken müs­sen.
  4. Unter die­ser Funk­ti­on fin­den Sie den Ein­trag SOS Kon­takt hin­zu­fü­gen. Wäh­len Sie bis zu drei Ihrer Kon­tak­te als Not­fall-Kon­tak­te aus. Nach­dem alle Ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men wur­den, kön­nen Sie die Apple-Watch-App ver­las­sen.


Not­ruf­funk­tio­nen für Win­dows Pho­ne-Benut­zer

Wer ein Smart­pho­ne mit einem Win­dows-Betriebs­sys­tem benutzt, hat kei­ne gro­ße Aus­wahl, um die­ses mit einer Not­fall­funk­ti­on aus­zu­stat­ten.

Die ein­zi­ge App, die beim Such­be­griff “Not­ruf” im Win­dows Store ver­gleich­ba­re Kern­funk­tio­nen zu den beschrie­be­nen Android und iOS-Lösun­gen bie­tet, ist “Emer­gen­cy Call”. Sie zeigt die aktu­el­le Posi­ti­on in Brei­ten­gra­den und auf einer Land­kar­te. Wei­ter­hin gibt es eine Not­ruf-Direkt­wahl, das jewei­li­ge Auf­ent­halts­land ist vor­her aus­zu­wäh­len.

Die App gibt es in einer kos­ten­lo­sen Test­ver­si­on. Um Not­fall-Kon­tak­te auf dem Sperr­bild­schirm anzu­zei­gen, müs­sen Win­dows Pho­ne-Benut­zer auf sepa­ra­te Apps wie “Lock­screen Tex­ter Lite” oder “ICE Mes­sa­ge” zurück­grei­fen.

Soll­ten Sie nun in eine Not­si­tua­ti­on gera­ten, drü­cken Sie ein­fach die Sei­ten­tas­te der Watch. Hal­ten Sie die­se, bis das Dis­play den Schie­be­reg­ler “Not­ruf SOS” anzeigt und ein Warn­ton und ein Count­down akti­viert wer­den. Ist der Count­down durch­ge­lau­fen (ca. 6 Sekun­den), ruft die Watch bei den Ret­tungs­diens­ten an. Das Sys­tem erkennt das Land des jewei­li­gen Stand­or­tes auto­ma­tisch und wählt dadurch bei­spiels­wei­se in Deutsch­land die 112. Ach­tung: Beden­ken Sie, dass die Watch und damit die Not­fall-Funk­ti­on nur mit einem gekop­pel­ten iPho­ne oder mit einem bekann­ten WLAN und akti­vier­ter WLAN-Anruf­funk­ti­on funk­tio­niert.

Han­dy kann zum Ret­ter wer­den

Ihr Smart­pho­ne haben die meis­ten Besit­zer stets dabei. Mit der Mög­lich­keit des Tele­fo­nie­rens, mobi­ler Daten­über­tra­gung und GPS-Funk­ti­on sind die Gerä­te des­we­gen ide­al, um auch als elek­tro­ni­scher Not­fall­hel­fer zu die­nen. Wie Sie gese­hen haben, gibt es mit “112 Not­fall-Hil­fe” eine App mit gro­ßem Funk­ti­ons­spek­trum – von der Ortung über die Hin­ter­le­gung von Not­fall­da­ten bis zur Ers­te-Hil­fe-Anlei­tung. Apple bie­tet mit dem Not­fall­pass und einer ergän­zen­den SOS-Funk­ti­on für die Apple Watch zusätz­li­che Unter­stüt­zung für Hil­fe in kri­ti­schen Situa­tio­nen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.