Fernseher

Android TV: Was du über das intel­li­gen­te TV-Erleb­nis wis­sen musst

Android TV bringt das mobile Betriebssystem auf den großen Bildschirm – und das hat jede Menge Vorteile.

Android TV ist die Smart-TV-Platt­form von Goog­le, also Android auf dem gro­ßen Fern­seh­bild­schirm. Das bedeu­tet: Du kannst Apps wie Net­flix, Spo­ti­fy und You­Tube auf dei­nem TV nut­zen. Dein Fern­se­her hat kein Android TV? Kein Pro­blem: Mit spe­zi­el­ler Hard­ware kannst du Android TV “nach­rüs­ten”. Wie all das funk­tio­niert und wel­che Mög­lich­kei­ten Android TV bie­tet, erklärt UPDATED im Folgenden. 

Was ist Android TV? 

Android TV hat im Juni 2014 die Nach­fol­ge von Goog­le TV ange­tre­ten. Seit­dem inte­grie­ren immer mehr TV-Her­stel­ler die Smart-TV-Platt­form und den dazu­ge­hö­ri­gen Goog­le Play Store in ihre Gerä­te. Wer Android TV auf sei­nem Fern­se­her “nach­rüs­ten” möch­te, kann dies über soge­nann­te Set-Top-Boxen tun.

Du kannst dir Android TV wie eine grö­ße­re Ver­si­on des Android-Betriebs­sys­tems auf dei­nem Smart­pho­ne vor­stel­len – nur eben auf dem Fern­se­her. Inter­net­diens­te, Apps, Spie­le und Co. beziehst du über den Goog­le Play Store auf dem TV-Gerät. Das Gute dar­an: Vie­le Anwen­dun­gen, die du dort her­un­ter­lädst – etwa Net­flix, You­Tube, DAZN, Spo­ti­fy und die Media­the­ken der öffent­lich-recht­li­chen Sen­der – wur­den spe­zi­ell an den Fern­se­her angepasst.

Außer­dem bringt Android TV die prak­ti­sche Goog­le-Cast-Funk­ti­on mit, eine Draht­los-Schnitt­stel­le. Das hat fol­gen­den Vor­teil: Ist eine App zum Strea­men von Audio- oder Video-Inhal­ten (etwa Sky Ticket) nicht im Goog­le Play Store auf dem Fern­se­her zu fin­den, kannst du die Inhal­te der App trotz­dem auf dem TV anschauen.

Und das geht so: Lade die betref­fen­de App auf dein Android- oder iOS-Smart­pho­ne, Tablet oder den PC her­un­ter. Anschlie­ßend streamst du das Pro­gramm aus der App auf das TV-Gerät, indem du oben rechts auf das Cast-Sym­bol (Recht­eck mit Sen­de­wel­len) tippst und als Aus­ga­be­ge­rät den Fern­se­her aus­wählst. Ein­zi­ge Vor­aus­set­zung: Das Aus­ga­be­ge­rät musst du vor­her ein­ma­lig via Goog­le-Home-App auf dei­nem Han­dy fest­le­gen und einrichten.

Wie lässt sich Android TV steuern? 

Steu­ern lässt sich Android TV ent­we­der über die Fern­be­die­nung des Fern­se­hers oder über die Remo­te-Steue­rungs-App für Android oder iOS. Die­se kannst du dir auf dein Smart­pho­ne her­un­ter­la­den, das dadurch als Fern­be­die­nung für Android TV fungiert.

Die Sprach­steue­rung mit dem Goog­le Assi­stant ist eben­falls mög­lich, funk­tio­niert aller­dings nur über eine Sprach­fern­be­die­nung mit Mikro­fon-Tas­te. Dann kannst du per Zuruf die gewünsch­te Akti­on star­ten, etwa die Suche nach einem bestimm­ten Film- oder Seri­en­ti­tel. Doch nicht nur das: Besitzt du wei­te­re kom­pa­ti­ble Smart-Home-Gerä­te, kannst du die­se auch über den Fern­se­her steu­ern. Dafür muss aller­dings dein Goog­le-Kon­to mit dem TV ver­bun­den sein.

Wie bei Android auf dem Han­dy besteht auch bei Android TV der gro­ße Vor­teil dar­in, dass das Betriebs­sys­tem nicht auf einen Her­stel­ler beschränkt ist. Die Ent­wick­ler haben also mehr Anrei­ze, neue Apps für das Sys­tem bereit­zu­stel­len oder wei­ter­zu­ent­wi­ckeln als für ein her­stel­ler­spe­zi­fi­sches Sys­tem, weil Android TV eine grö­ße­re Ziel­grup­pe erreicht und anspricht.

Wie ist Android TV aufgebaut? 

Mit der Ver­si­on Android 8.0 Oreo hat Android TV eine neue moder­ne und über­sicht­li­che Benut­zer­ober­flä­che bekom­men. Es gibt nun einen Home-Bild­schirm, der die Navi­ga­ti­on zwi­schen Strea­ming-Diens­ten, Live-TV, Spie­len und mehr erleich­tert. Auf die­ser Start­sei­te sind rele­van­te Apps unter­ein­an­der aufgelistet.

In Kacheln dane­ben befin­den sich eini­ge Inhal­te der App, die soge­nann­ten Kanä­le. Im obe­ren Bild­schirm­be­reich sind außer­dem die App-Favo­ri­ten in einem Schnell­aus­wahl-Rei­ter auf­ge­lis­tet. Natür­lich las­sen sich die Kacheln (Kanä­le) im Home-Bild­schirm nach Belie­ben ver­schie­ben oder ganz entfernen.

Außer­dem ver­fügt Android TV über die Funk­ti­on Mei­ne Aus­wahl. In die­sem Rei­ter kannst du Vide­os, Sen­der, Film­ti­tel oder Seri­en­fol­gen in einer Merk­lis­te able­gen, um sie leich­ter wie­der­zu­fin­den. Aller­dings unter­stüt­zen noch nicht alle (gro­ßen) Anbie­ter die­ses Fea­ture. Dazu gehö­ren Net­flix und Ama­zon Prime Video.

Wel­che Gerä­te sind mit Android TV kompatibel? 

Wie bereits erwähnt, kannst du dir ent­we­der einen Fern­se­her mit inte­grier­tem Android TV kau­fen oder eine Set-Top-Box mit dei­nem TV-Gerät ver­bin­den, um es nach­träg­lich mit der Smart-TV-Platt­form aus­zu­stat­ten. Fol­gen­de Gerä­te kom­men dafür infrage.

TV-Gerä­te mit Android TV 

Unter den gro­ßen Her­stel­lern sind fol­gen­de mit Android-TV-Gerä­ten vertreten:

  • Sony: Der japa­ni­sche Elek­tronik­kon­zern setzt bei sei­ner gesam­ten BRA­VIA-Serie auf Android TV als voll­wer­ti­ges und ein­zi­ges Betriebssystem.
  • Sharp: Die AQUOS-Gerä­te bie­ten Android TV mit kom­plet­ter Funk­tio­na­li­tät der Smart-TV-Platt­form sowie Smart-Home-Konnektivität.
  • Phil­ips: Hier gibt es seit 2019 ver­mehrt Fern­se­her mit Android TV. Das Update auf Android 8.0 Oreo hat zwar eine Wei­le gedau­ert, doch inzwi­schen sind die aktu­el­len Model­le von Phil­ips mit der neu­es­ten Ver­si­on des Betriebs­sys­tems ausgestattet.
  • TCL: In der EP-Serie gibt es diver­se Model­le mit Android TV, dar­un­ter die EP64-Serie für Ein­stei­ger und die EP66- und EP68-Rei­he für höhe­re Ansprüche.

Set-Top-Boxen für Android TV 

Hat dein Fern­se­her kein Android TV und du möch­test es “nach­rüs­ten”, brauchst du eine Set-Top-Box, die das TV-Betriebs­sys­tem unter­stützt. Erwäh­nens­wert sind hier fol­gen­de Anbieter:

  • NVIDIA Shield TV: Die Strea­ming-Box gilt als eine der bes­ten auf dem Markt. Sie dient zusätz­lich als Spie­le­kon­so­le und kann sowohl Gaming-Apps aus dem Goog­le Play Store als auch aktu­el­le PC-Spie­le auf den Fern­se­her bringen.
  • Xiao­mi Mi Box S: Für Android-TV-Ein­stei­ger ist das Gerät von Xiao­mi eine gute Wahl. Das Device ist nicht die stärks­te Set-Top-Box, kann aber in 4K-HDR-Qua­li­tät strea­men und bringt Funk­tio­nen wie den vol­len Zugang zum Play Store und Goog­le Cast mit.
  • Bqeel Android TV Box: Die­se Set-Top-Box unter­stützt 4K-Auf­lö­sung und hat Android 9.0 instal­liert. Ein Quad-Core-Pro­zes­sor mit 4 GB Arbeits­spei­cher und 64 GB Flash­spei­cher gewähr­leis­ten das Strea­ming von Fil­men, Seri­en und TV-Programm.

Apps, die du mit Android TV nut­zen kannst 

Net­flix, Spo­ti­fy und You­Tube sind ver­mut­lich die Stan­dard-Apps, die bei vie­len Android-TV-Nut­zern instal­liert sind. Aber der Goog­le Play Store auf dem TV-Gerät hat noch vie­le wei­te­re loh­nens­wer­te Anwen­dun­gen zu bie­ten – zum Bei­spiel die­se prak­ti­schen und kos­ten­lo­sen Apps:

  • ES Datei Explo­rer: Ein Datei­ma­na­ger kann dir dabei hel­fen, Datei­en von einer exter­nen Fest­plat­te oder von Cloud-Diens­ten vom TV-Gerät aus zu ver­wal­ten. Der ES Datei Explo­rer unter­stützt Drop­box, Goog­le Dri­ve und Micro­soft One­Dri­ve. Das ist zum Bei­spiel nütz­lich, wenn du Vide­os auf einer exter­nen Fest­plat­te gespei­chert hast, die du auf dem Fern­se­her anschau­en möchtest.
  • Equa­li­zer + MP3 Play­er Volu­me: Die Mög­lich­kei­ten der Sound­an­pas­sung sind mit Android TV ein­ge­schränkt. Mit einem Audio­play­er wie dem Equa­li­zer kannst du Höhen und Tie­fen bes­ser ein­stel­len – etwa, wenn dein TV-Sound für dei­nen Geschmack zu wenig Bass hat.
  • Twitch.tv: Twitch ist vor allem eine App für Zocker-Fans, über die sie eSport-Events und Live­stream-Gaming auf etli­chen Chan­nels ver­fol­gen kön­nen. Die You­Tube-ähn­li­che App hat aber auch vie­le ande­re Live­streams zu bieten.
  • TED TV: TED steht für Tech­no­lo­gy, Enter­tain­ment und Design. Die­se drei Berei­che spie­len eine gro­ße Rol­le in den fes­seln­den Vor­trä­gen (TED Talks), die Exper­ten aus unter­schied­li­chen Fach­ge­bie­ten auf TED TV hal­ten. Danach fühlst du dich garan­tiert ein wenig klüger.
  • Sidel­oad Laun­cher: Im Goog­le Play Store von Android TV siehst du in der Regel nur die Apps, die für die Smart-TV-Platt­form opti­miert wur­den. Willst du noch mehr Anwen­dun­gen sehen und instal­lie­ren, lade dir den Sidel­oad Laun­cher herunter.

Android TV ist auf dem Vormarsch 

Wer das Android-Betriebs­sys­tem auf sei­nem Smart­pho­ne nutzt, für den ist Android TV fast schon ein Muss. Denn die Smart-TV-Platt­form beinhal­tet vie­le Funk­tio­nen, die auch das mobi­le Betriebs­sys­tem mit­bringt, und ver­fügt über eine intui­ti­ve Benut­zer­ober­flä­che. Das kann sogar User über­zeu­gen, die auf ihrem Smart­pho­ne auf ande­re Betriebs­sys­te­me schwö­ren. Einen Fern­se­her mit Android TV musst du dir dafür nicht unbe­dingt zule­gen. Mit einer Set-Top-Box kannst du fast jeden Fern­se­her nach­rüs­ten und anschlie­ßend auf eine Viel­zahl an Apps im Goog­le Play Store zugreifen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!