Nicht alle Ideen, für die es ein Patent gibt, wer­den auch Real­ität. Gilt das auch für zwei neue Design-Patente von Sam­sung, die jet­zt aufge­taucht sind? Das eine zeigt einen Entwurf für ein Galaxy Note, das andere ein Audio-Gerät, das den Sprachas­sis­ten­ten Bix­by beherber­gen kön­nte.

Eigentlich scheint die Entwick­lung des Galaxy Note 8 schon weit fort­geschrit­ten, wenn man den jüng­sten geleak­ten Bildern glauben darf. Deshalb ist es nicht zu ver­muten, dass die Süd­ko­re­an­er bere­its bei diesem Mod­ell eine Idee umset­zen, für die sie jet­zt laut Par­ent­ly Mobile ein Design-Patent erhiel­ten. Dem­nach kön­nten zukün­ftige Geräte der Note-Rei­he ein völ­lig neues Ausse­hen erhal­ten. Auf den Patentskizzen ist ein sehr dünnes Dis­play zu erken­nen, das lediglich an ein­er Längs­seite einen dick­eren Rand besitzt. Ein wenig erin­nert es an die Zeitun­gen, die in Cafés oder Hotels hän­gen und an ein­er Seite in einen Holzstab eingeklam­mert sind. Zu erken­nen ist auf einem der Bilder auch der S Pen, der aus der seitlichen Verdick­ung her­vor­lugt.

Welche Pläne hat Samsung mit dem Sprachassistenten Bixby?

Daneben hat sich Sam­sung gle­ich ein zweites Design-Patent gesichert, dies­mal für ein “Audio Device”. Die Blog­ger von Par­ent­ly Mobile ver­muten dahin­ter ein Gerät, das speziell für den neuen Sprachas­sis­ten­ten Bix­by entwick­elt wer­den kön­nte. Schließlich haben die Süd­ko­re­an­er den Ehrgeiz, Bix­by zum all­ge­gen­wär­ti­gen Ansprech­part­ner zu machen. Auch wenn sie dabei noch einen weit­en Weg vor sich haben – bis­lang spricht Bix­by noch nicht ein­mal Deutsch.