Exklu­si­ve You­Tube-Inhal­te wie Seri­en und Shows sol­len teils schon ab 2019 für alle User zur frei­en Ver­fü­gung ste­hen. Dafür wird offen­bar Wer­bung geschal­tet. Der Hin­ter­grund: Die Goog­le-Toch­ter will ihre Pro­duk­tio­nen, die bis­her nur Bezahl­kun­den kon­su­mie­ren konn­ten, einer brei­te­ren Mas­se zugäng­lich machen.

Wer bis­her das Bezahl­an­ge­bot You­Tube Pre­mi­um genutzt hat, konn­te dadurch auf neue Ori­gi­nal-Seri­en und ‑Fil­me mit vie­len Stars zugrei­fen – wer­be­frei. Zu Tei­len schon ab 2019, in Gän­ze dann ab 2020, kön­nen sich User das Geld für das Pre­mi­um-Abo aller­dings spa­ren. Denn dann sol­len exklu­si­ve You­Tube-Inhal­te, wie bei­spiels­wei­se der erfolg­rei­che Kara­te Kid-Nach­fol­ger Cobra Kai, für alle Nut­zer zur frei­en Ver­fü­gung ste­hen. Dafür wird aller­dings Wer­bung geschal­tet, berich­tet die Nach­rich­ten­agen­tur Reu­ters. Die Mög­lich­keit der Wer­be­frei­heit gegen Bezah­lung soll jedoch wei­ter­hin Bestand haben.

Die Goog­le-Toch­ter will ihre exklu­si­ven For­ma­te, die bis­her nur Bezahl­kun­den kon­su­mie­ren konn­ten, mit die­ser Stra­te­gie einer brei­te­ren Mas­se zugäng­lich machen. Neu­pro­duk­tio­nen sol­len schon ab dem kom­men­den Jahr den Anfang machen.

Ein Hin­ter­tür­chen hält sich You­Tube aber offen: Eini­ge Seri­en oder Behind-the-sce­nes-Inhal­te könn­ten Bezahl­kun­den vor­be­hal­ten blei­ben, zumin­dest für eine kur­ze Zeit, schreibt die Quel­le unter Beru­fung auf einen Insi­der.

You­Tube Pre­mi­um: Rabat­te für Schü­ler und Stu­den­ten ange­kün­digt

Die Kos­ten für You­Tube Pre­mi­um lie­gen mit monat­lich 11,99 Euro über dem Durch­schnitt, ver­gli­chen mit kon­kur­rie­ren­den Ange­bo­ten. Im Fami­li­en-Ange­bot kön­nen für monat­lich 17,99 Euro immer­hin bis zu sechs Fami­li­en­mit­glie­der You­Tube Pre­mi­um nut­zen. Oben­drauf gibt es noch den Ser­vice You­Tube Music, der Musik, Play­lists und Musik­vi­de­os bie­tet, aber auch sepa­rat abon­niert wer­den kann. In den USA wur­den für Schü­ler und Stu­den­ten aller­dings gera­de Rabat­te ange­kün­digt, die auch in ande­ren Län­dern in naher Zukunft ange­bo­ten wer­den sol­len.

Unlängst hat­te You­Tube Pre­mi­um mit “Gatz” ein hoch­wer­ti­ges Seri­en­pro­jekt in Auf­trag gege­ben. Dabei han­delt es sich um eine Sto­ry rund um die Titel­fi­gur aus dem berühm­ten Roman “Der gro­ße Gats­by”, der mit Leo­nar­do DiCa­prio bereits erfolg­reich ver­filmt wur­de.