End­lich geht es los: Der Roll­out des Updates, durch das sich alle Datei­for­ma­te über Whats­App ver­sen­den las­sen, hat begon­nen. Der­zeit wird die Aktua­li­sie­rung welt­weit für iOS und Android ver­teilt.

Da war WABe­ta­In­fo wie­der ein­mal gut infor­miert. Schon Ende Juni wuss­te die Sei­te Bescheid, dass sich über Whats­App bald jeg­li­che Datei­for­ma­te ver­sen­den las­sen wür­den. Bis­her hat­te sich die Mög­lich­keit des Tei­lens auf die Daten mit der Endung csv, doc, docx, pdf, ppt, pptx, rtf, txt, xls und xlsx beschränkt, nun kön­nen bei­spiels­wei­se auch Zip- oder Sound-Datei­en ver­schickt wer­den. Aller­dings dür­fen die Files eine bestimm­te Grö­ße nicht über­schrei­ten: iOS-Nut­zer kön­nen bis zu 128 MB gro­ße Datei­en ver­sen­den, bei Android-User sind es bis zu 100 MB.

Nicht lan­ge hat es gedau­ert, bis das Fea­ture sei­nen Weg von der Beta in die offi­zi­el­le Ver­si­on von Whats­App gefun­den hat. Welt­weit wird das Update, das die Funk­ti­on mit sich bringt, der­zeit für iOS und Android aus­ge­rollt, wie pctipp.ch berich­tet.

So funk­tio­niert der Datei­ver­sand über Whats­App

Android-Nut­zer tip­pen in einem Whats­App-Chat ein­fach auf das Büro­klam­mer-Sym­bol und wäh­len “Doku­men­te” aus. Dort haben sie nun eben nicht mehr bloß die Mög­lich­keit, Doku­men­te zu ver­schi­cken, son­dern kön­ne ver­schie­de­ne Optio­nen aus­wäh­len. iOS-User tip­pen in einem Chat­fens­ter auf das Plus­zei­chen und wäh­len dann eben­falls “Doku­men­te” aus.

Das Whats­App-Update wird nach und nach aus­ge­rollt. Wer die Mög­lich­keit auf sei­nem Smart­pho­ne noch nicht fin­det, braucht nur ein wenig Geduld, bis auch ihn die Aktua­li­sie­rung erreicht.