© 2017 picture alliance / empics
Smartphones

Whats­App: Nach Update kön­nen sämt­li­che Datei­for­ma­te ver­sen­det werden

WhatsApp soll mit dem nächsten Update die Möglichkeit bekommen, beliebige Dateien zu übertragen.

Ein Whats­App-Update ermög­licht das Ver­sen­den belie­bi­ger Datei­for­ma­te. Zudem sol­len die Datei­en nicht mehr kom­pri­miert wer­den, sofern sie eine gewis­se Grö­ße nicht über­schrei­ten. Das Update soll nach und nach welt­weit aus­ge­rollt werden.

Fotos, Vide­os und auch Word-Doku­men­te wer­den von Whats­App-Usern ger­ne über den Mes­sen­ger geteilt. In Kür­ze soll das nach einem Update für alle Datei­for­ma­te mög­lich sein, berich­tet wabetainfo.com. Damit ent­fällt der müh­sa­me Schritt, Datei­en erst in die Cloud laden zu müs­sen, um den Down­load-Link dann tei­len zu kön­nen. Die Neue­rung soll sowohl für Android- und Win­dows-Smart­pho­nes gel­ten als auch für iPhones.

Bis­her hat­te sich die Mög­lich­keit des Tei­lens auf die Datei­ty­pen mit der Endung csv, doc, docx, pdf, ppt, pptx, rtf, txt, xls und xlsx beschränkt. Nun sol­len auch gepack­te Datei­en, Pro­gram­me, MP3-Songs oder APK-Datei­en ohne Hin­der­nis­se an Kon­tak­te ver­sen­det wer­den können.

Fotos und Vide­os wer­den von Whats­App nicht mehr komprimiert

Doch das ist nicht die ein­zi­ge Ände­rung: Fotos und Video kön­nen nach dem Update erst­mals in Ori­gi­nal­grö­ße über­tra­gen wer­den, ohne dass sie von Whats­App kom­pri­miert wer­den. Das Ver­klei­nern wirk­te sich bis­her nega­tiv auf die Qua­li­tät der Datei­en aus. Die­se dür­fen eine Maxi­mal­grö­ße jedoch nicht über­schrei­ten: Bei iPho­nes sind das 128 MB, bei Android-Pho­nes 100 MB. Ent­schei­dend soll das Han­dy des Sen­ders sein. Wer Whats­App-Web nutzt, darf maxi­mal 64 MB gro­ße Datei­en verschicken.

Mit die­sen neu­en Funk­tio­nen prescht der Mes­sen­ger jetzt in Berei­che vor, die bis­her der E‑Mail vor­be­hal­ten waren. In eini­gen asia­ti­schen Län­dern habe das Roll­out schon statt­ge­fun­den, die ande­ren Regio­nen sol­len in Kür­ze folgen.

Whats­App rüs­tet damit wei­ter auf: Erst kürz­lich wur­de in einer Beta-Ver­si­on für Android eine Spam-Mel­de­funk­ti­on entdeckt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!