Smartphones

UPDATED wee­kly: Sam­sung Gala­xy S8 Acti­ve geht cam­pen, Android O mit neu­en Emo­jis, Apple ver­schickt Key­note-Ein­la­dun­gen & mehr

Jede Woche geschehen interessante Dinge in der Technik-Welt. Es ist schwer, da den Überblick zu behalten. UPDATED fasst daher die wichtigsten News kompakt zusammen.

“End­lich!” Ob freu­dig oder mit leicht generv­tem Unter­ton gesagt – in der ver­gan­ge­nen Woche war die­ser Aus­ruf sicher­lich des Öfte­ren zu hören. “End­lich Som­mer!”, rie­fen wir bei den nun kon­stant stei­gen­den Tem­pe­ra­tu­ren. “End­lich News von Apple!”, war nach Ver­sen­dung der Key­note-Ein­la­dun­gen auch zu hören und “End­lich Augen­brau­en!”, jubel­ten wir nach einem Blick auf die neu­en Android Emo­jis. Sie möch­ten jetzt auch end­lich wis­sen, was sich in der ver­gan­ge­nen Woche alles in der Tech­nik­welt ereig­net hat? Bit­te sehr: Hier sind unse­re Highlights.

Sei­en wir doch mal ehr­lich: Ein neu­es Betriebs­sys­tem kann noch so prak­tisch sein, noch so vie­le Akku-spa­ren­de und die Sicher­heit erhö­hen­de Fea­tures mit sich brin­gen, aber am Ende des Tages wol­len wir die Neue­run­gen eben auch sehen. Des­halb beschrän­ken wir uns bei den Android-O-News dies­mal auf das Wesent­li­che: Es gibt neue Emo­jis. Mehr als 300 neue bun­te Sym­bo­le kom­men mit dem neu­en Betriebs­sys­tem auf die Smart­pho­nes. Dar­un­ter sind auch end­lich Meer­jung­frau­en, Zom­bies, Dino­sau­ri­er und ein rohes Steak – alles, was wir für eine ver­nünf­ti­ge Unter­hal­tung brau­chen also.

Kein Goog­le ohne Andro­iden und kein Cam­ping ohne Smartphone

Wo wir schon bei Neue­run­gen und Android sind: Alle, die befürch­tet hat­ten, Goog­le wür­de bald auf die digi­ta­len Süßig­kei­ten ver­zich­ten und Android Nou­gat, Mar­sh­mal­low & Co. ein­stel­len, kön­nen auf­at­men. Der klei­ne grü­ne Android bleibt. Zwar arbei­tet Goog­le par­al­lel an einem neu­en Betriebs­sys­tem namens Fuch­sia, die­ses soll aber unab­hän­gig von Android exis­tie­ren. Und über­haupt, Fuch­sia ste­cke wohl noch in den Kin­der­schu­hen. Gut mög­lich, dass das Pro­jekt noch ein­mal kom­plett umge­wor­fen oder sogar ver­wor­fen wird. Das beton­te zumin­dest Dave Bur­ke, als er auf der Goog­le Ent­wick­ler­kon­fe­renz I/O zu Fuch­sia befragt wur­de. Angeb­lich soll er das nicht ohne eine gewis­se Genug­tu­ung gesagt haben – wäre durch­aus ver­ständ­lich, Bur­ke ist schließ­lich Chef der Android-Abteilung.

Som­mer ist Drau­ßen-Zeit. Doch Cam­ping & Co. sind für Smart­pho­ne & Co. nur bedingt geeig­net. Für alle Out­door-Fans gibt es daher von Sam­sung tra­di­tio­nell eine robus­te­re Ver­si­on des aktu­el­len Flagg­schiffs. So ist auch ein Sam­sung Gala­xy S8 Acti­ve in Pla­nung. Ein fla­ches Dis­play und abge­run­de­te Ecken sol­len das Gehäu­se sta­bi­ler machen. Außer­dem wird es wohl einen grö­ße­ren Akku geben – klar, Lade­mög­lich­kei­ten sind in der Wild­nis eher rar. Was das sta­bi­le Out­door-Pho­ne sonst noch kann und vor allem, ob es auch auf dem deut­schen Markt erschei­nen wird, ver­rät Sam­sung wohl im Juni, wenn das Gala­xy S8 Acti­ve offi­zi­ell vor­ge­stellt wird – pünkt­lich zum Som­mer­an­fang eben.

Doch nicht nur für Android- und Sam­sung-Fans gab es in der ver­gan­ge­nen Woche gute Neu­ig­kei­ten, auch Apple-Lieb­ha­ber kön­nen sich freu­en. Der Kon­zern ver­schick­te sei­ne Ein­la­dun­gen für die nächs­te Key­note am 05.06.2017. Pünkt­lich zu Pfings­ten soll dann wohl das Geheim­nis um iOS 11 auf der Ent­wick­ler­kon­fe­renz WWDC gelüf­tet wer­den. Auch macOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 sind hei­ße Favo­ri­ten auf der Lis­te der erwar­te­ten Ent­hül­lun­gen. Was genau die nächs­ten Betriebs­sys­te­me für iPho­ne, iPad & Co. bereit­hal­ten, ver­rät Apple wie üblich noch nicht. Was es in den Augen der Fans kön­nen soll, zeigt hin­ge­gen die­ses selbst gemach­te Kon­zept­vi­deo. Was es wie­der­um nicht kön­nen wird, steht schon fest: alte 32-Bit-Apps unter­stüt­zen. Zwar ist die 64-Bit-Ver­si­on schon seit zwei Jah­ren Stan­dard im App Store, doch es gibt immer noch Ent­wick­ler, die der Auf­for­de­rung, ent­spre­chend nach­zu­bes­sern, nicht nach­ge­kom­men sind. Die Apps die­ser Ent­wick­ler wer­den mit dem Update aus dem App Store ver­schwin­den.

Fast zu schön für die Stra­ße – oder: Was Snea­ker heu­te so kön­nen sollten

Ob auch jemand beim nächs­ten The­ma “End­lich!” geru­fen hat? Wir wis­sen es nicht. Falls es jedoch jeman­den gibt, den es bis­lang gestört hat, dass das Arm­band sei­ner Uhr farb­lich nicht zu sei­nen Snea­kers gepasst hat, wird die­ser Jemand wohl geju­belt haben. Denn Nike hat mit sei­ner Day to Night Kol­lek­ti­on Turn­schu­he und Apple-Watch-Arm­bän­der aus der glei­chen Farb­pa­let­te gezau­bert. Day to Night des­halb, weil sowohl die Snea­kers als auch die Uhren ihren Besit­zer vom mor­gend­li­chen Work-out bis zum abend­li­chen Bar­be­such immer per­fekt klei­den sol­len. Die Beto­nung liegt hier übri­gens auf “klei­den”. Denn aus­zie­hen soll­ten Sie die Schu­he dann abends in der Bar lie­ber nicht.

Schön und gut, aber farb­lich abge­stimm­te Snea­ker und Uhren­arm­bän­der sind nichts für Sie? Wie wäre es dann mit die­sem Schuh­werk: Vixo­le ist der Mei­nung, dass Snea­kers nicht nur zum Lau­fen da sind. Geht es nach dem Start-up, müs­sen Turn­schu­he näm­lich noch eine gan­ze Men­ge mehr kön­nen. Musik abspie­len etwa. Oder Fil­me. Fotos sol­len sie ruhig auch anzei­gen, wech­sel­bar natür­lich. Ach ja, und Aug­men­ted-Rea­li­ty-Spie­le könn­ten sie doch auch gleich unter­stüt­zen. Und dass sie Schrit­te zäh­len soll­ten, ver­steht sich ja fast schon von selbst. Geht nicht? Geht doch. Schau­en Sie hier:

Wenn der Freund und Hel­fer zum Robo­ter wird

Erin­nern Sie sich noch an den armen, bezie­hungs­wei­se ja gera­de arm­lo­sen Park­platz-Robo­ter, der vor eini­ger Zeit von einem ange­trun­ke­nen Mann ver­prü­gelt wur­de? Der Rüpel wür­de sich so eine Akti­on in Dubai wohl zukünf­tig zwei­mal über­le­gen. Dort sol­len näm­lich nicht nur die Park­platz­wäch­ter, son­dern gleich die gesam­te Poli­zei durch Robo­ter ersetzt wer­den, wie CNN berich­te­te. Na gut, zu Anfang wer­den sich die Maschi­nen wohl nur um den Papier­kram küm­mern, Anzei­gen ent­ge­gen­neh­men und ande­re büro­kra­ti­sche Ange­le­gen­hei­ten abar­bei­ten. Robo­ter statt Beam­te also. Was sich dadurch für uns ändern wird? Dazu kön­nen wir jetzt lei­der auch nichts sagen.

Das iPad mini wird abge­schafft, die Dis­plays der Smart­pho­nes wer­den von Genera­ti­on zu Genera­ti­on grö­ßer. Wir ver­knei­fen uns jetzt mal den Spruch mit der Grö­ße und “dar­auf ankom­men”. Aber Tat­sa­che ist doch, dass der Trend zum grö­ße­ren Dis­play geht. Sei es, um Bil­der und Vide­os kom­for­ta­bler anse­hen zu kön­nen, oder um das Han­dy unter­wegs zur Kon­so­le umzu­funk­tio­nie­ren. Alles sehr prak­tisch, kei­ne Fra­ge. Doch manch­mal wün­schen wir uns, dass das Smart­pho­ne wie frü­her in jede Hosen­ta­sche passt. Man kann aber nun mal nicht alles haben? Viel­leicht doch. For­scher haben jetzt ein Holo­gramm fürs Han­dy ent­wi­ckelt. Das Beson­de­re: Es lässt sich ohne 3D-Bril­le betrach­ten und, *Trom­mel­wir­bel*, es pro­ji­ziert einen gro­ßen, “schwe­ben­den” 3D-Bild­schirm über jedes noch so klei­ne Smart­pho­ne – ganz wie in einem Sci­ence-Fic­tion-Film. Sprich: Beim Smart­pho­ne kommt es zukünf­tig dann doch nicht mehr auf die Grö­ße an.

End­lich ist die Zukunft da, end­lich neue Emo­jis, end­lich News von Apple. Die Lis­te könn­te wohl noch wei­ter fort­ge­setzt wer­den. Doch Sie soll­ten jetzt end­lich Ihren ver­dien­ten Sonn­tag genießen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!