Das Sony Xpe­ria 20 könn­te das Xpe­ria 10 ablö­sen und wird viel­leicht schon im Rah­men der IFA 2019 vor­ge­stellt. Ein gele­ak­tes Daten­blatt gibt Hin­wei­se dar­auf, dass sich ein Release in der nahen Zukunft abzeich­net. Die Specs zei­gen: Das Xpe­ria 20 könn­te ein tech­ni­sches Upgrade bekom­men.

Sony hat im Vor­feld der IFA 2019 zu einem Event am 5. Sep­tem­ber ein­ge­la­den. Die Tech-Welt erwar­tet, dass das Unter­neh­men dort das zukünf­ti­ge Flagg­schiff Xpe­ria 2 vor­stellt. Mög­li­cher­wei­se beglei­tet ein wei­te­res neu­es Smart­pho­ne den Auf­tritt: Das Sony Xpe­ria 20 könn­te als Nach­fol­ger in die Fuß­stap­fen des Xpe­ria 10 tre­ten.

Ein gele­ak­tes Daten­blatt, das auf der chi­ne­si­schen Web­sei­te sum­aho­in­fo erschie­nen ist, ent­hüllt nun, wie das Design und die Aus­stat­tung des Mid­ran­ge-Geräts aus­se­hen könn­ten.

Mehr Pro­zes­sor-Power für das Xpe­ria 20

Sind die Infos aus dem Daten­blatt kor­rekt, erhält das Sony Xpe­ria 20 einen stär­ke­ren Pro­zes­sor als sein Vor­gän­ger. Der Snap­dra­gon 630 aus dem Xpe­ria 10 wird vom neu­en Snap­dra­gon 710 abge­löst.

Der Arbeits­spei­cher soll wahl­wei­se 4 oder 6 GB umfas­sen. Beim inter­nen Spei­cher dage­gen kön­nen die Käu­fer zwi­schen 64 und 128 GB wäh­len.

Außer­dem an Bord: eine Dual-Kame­ra auf der Rück­sei­te mit zwei 12-Mega­pi­xel-Sen­so­ren. Bei der Leis­tung der Front­ka­me­ra aller­dings will sich der Leak noch nicht fest­le­gen. An die­ser Stel­le befin­det sich im Daten­blatt ein Fra­ge­zei­chen.

Sony Xpe­ria 20 im schma­len 21:9‑Format

Beim Design scheint Sony auch beim Xpe­ria 20 wie­der auf eine schlan­ke Form zu set­zen. Wie schon beim Xpe­ria 10 soll laut Leak erneut ein 6‑Zoll-Dis­play, das eine FHD+-Auflösung und läng­li­ches 21:9‑Format bie­tet, zum Ein­satz kom­men.

Das Daten­blatt weist zwar dar­auf hin, dass es sich bei den gele­ak­ten Specs um das Modell für den japa­ni­schen Markt hand­le, grö­ße­re Abwei­chun­gen sind bei der inter­na­tio­na­len Ver­si­on des Sony Xpe­ria 20 aber nicht zu erwar­ten.