© 2017 Weibo
Smartphones

Sharp Aquos S2 ist da – mit Super-Randlos-Display

Ein an drei Seiten randloses Display, das die Frontkamera umspielt, dazu eine Dual-Kamera: Das Sharp Aquos S2 setzt Maßstäbe.

Sharp ist zurück. Die Mar­ke, einst bekannt für ihre Walk­men und Video­re­cor­der, soll sich mit dem Aquos S2 auf dem Smart­pho­ne-Markt wie­der einen Namen machen. Beim Dis­play set­zen die Japa­ner schon ein­mal neue Maßstäbe.

“Free Form Dis­play” – so nennt sich der Bild­schirm des frisch erschie­ne­nen Sharp Aquos S2, der sich um die Front­ka­me­ra her­um­schmiegt und dadurch ein noch grö­ße­res Sicht­feld bie­tet. Die glei­che Lösung wähl­te bereits Android-Mit­be­grün­der Andy Rubin bei sei­nem Essen­ti­al Pho­ne, und ver­mut­lich wer­den wei­te­re Her­stel­ler fol­gen, etwa Apple beim iPho­ne 8. Ins­ge­samt erreicht das Super-Rand­los-Dis­play im 17:9‑Format eine Grö­ße von 5,5 Zoll und besitzt eine Auf­lö­sung von 2.040 x 1.080 Pixel. Ein­zig am unte­ren Rand der Vor­der­sei­te fin­det sich ein klei­ner Gehäu­se­teil, in dem der Home But­ton mit dem inte­grier­ten Fin­ger­ab­druck­sen­sor unter­ge­bracht ist.

Kommt das Sharp Aquos S2 auch nach Deutschland?

Das Aquos S2 kommt in zwei Vari­an­ten auf den Markt: ein­mal mit einem Snap­dra­gon 660 Pro­zes­sor, 4 GB RAM und 64 GB Spei­cher, wäh­rend die ande­re Ver­si­on über einen Snap­dra­gon 660 Pro­zes­sor, 6 GB RAM und 128 GB Spei­cher ver­fügt. Bei­de Model­le sind mit einer Dual-Kame­ra aus­ge­stat­tet, die mit einer 12-Mega­pi­xel-Lin­se und einer zwei­ten 8‑Me­ga­pi­xel-Lin­se einen Bokeh-Effekt ermög­licht. Die nöti­ge Ener­gie lie­fert ein 3.020-mAh-Akku, der über USB‑C und Quick Char­ge 3.0 gela­den wird.

Das Sharp Aquos S2 erscheint zunächst nur in Chi­na, wo es ab 14. August aus­ge­lie­fert wer­den soll. In der Basis­ver­si­on kos­tet es umge­rech­net rund 315 Euro, in der bes­ser aus­ge­stat­te­ten Ver­si­on rund 440 Euro. Ob und gege­be­nen­falls wann es nach Euro­pa kommt, ist momen­tan noch nicht bekannt. Aber auch bei einem exklu­si­ven Auf­tritt in Asi­en lässt das Aquos S2 inter­na­tio­nal aufhorchen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!