Zeich­nun­gen, Ren­der­bilder und auch erste Fotos hat es vom Google Pix­el 2 bere­its gegeben. Vor allem let­ztere dürften in den ver­gan­genen Tagen für lange Gesichter bei eini­gen Tech­nik-Fans gesorgt haben. Dual-Kam­era? Rand­los­es Dis­play? Fehlanzeige. Jet­zt sind weit­ere Auf­nah­men von einem frühen Entwick­lerg­erät aufge­taucht. Wider­legen sie noch die Fotos von let­zter Woche?   

Ende let­zter Woche hat­te Leak-Experte Evan Blass über Twit­ter Bilder veröf­fentlicht, die das Google Pix­el 2 zeigen sollen. Das Erstaunen in der Tech­nik-Welt war groß, denn offen­bar scheinen sich die Kali­fornier den aktuellen Smart­phone-Trends ent­ge­gen­zustellen: Wed­er ein rah­men­los­es Dis­play noch eine Dual-Kam­era waren auf dem Foto zu erken­nen. Nun soll das Google Pix­el 2 erneut gesichtet wor­den sein, dies­mal “in freier Wild­bahn”.

Bilder zeigen ein frühes Entwicklergerät

Ein anonymer Hin­weis­ge­ber hat GSMAre­na zwei Bilder zuge­spielt, die ange­blich ein früh­es Entwick­lerg­erät des näch­sten Google-Flag­gschiffs zeigen. Auf der Rück­seite des Smart­phones sind diverse Aufk­le­ber zu sehen, die auf diesen Sta­tus hin­deuten. Doch neben den vie­len Stick­ern ist auch zu erken­nen, dass die Glas­fläche im oberen Bere­ich der Rück­seite schmaler erscheint als beim ursprünglichen Google Pix­el. GSMAre­na will außer­dem zwei LED-Lichter im Blitz erken­nen. Doch auch auf diesem Foto sucht man eine Dual-Kam­era vergebens.

Eben­so sind die Balken am oberen und unteren Rand auf der Front­seite weit­er­hin ver­hält­nis­mäßig groß. Der Tippge­ber berichtet außer­dem, dass das Pix­el 2 mit Stereo-Laut­sprech­ern punk­ten kann. Der Kopfhör­eran­schluss soll dafür tat­säch­lich zum Lei­d­we­sen viel­er weg­fall­en.