© 2018 Samsung
Smartphones

Sam­sung: Patent für In-Display-Scanner

Ist der rückseitige Fingerscanner wie beim Galaxy Note9 der Letzte seiner Art?

Sam­sung macht Ernst in Sachen In-Dis­play-Scan­ner. Zumin­dest wenn man den neu­es­ten Paten­ten glau­ben darf, die sich die Korea­ner gesi­chert haben. Gleich vier Vari­an­ten soll Sam­sung ent­wi­ckelt haben. Wel­che wird wo zum Tra­gen kommen?

42 Mil­lio­nen Ein­hei­ten. So vie­le In-Dis­play-Fin­ger­abruck­sen­so­ren, erwar­ten Bran­chen­ken­ner, könn­ten im Jahr 2018 an Smart­pho­ne-Her­stel­ler aus­ge­lie­fert wer­den. Vor allem die Ultra­so­nic-Model­le, wie sie angeb­lich auch Hua­wei im Auge hat, dürf­ten einen gro­ßen Anteil am Auf­schwung haben. Hin­zu gesel­len dürf­te sich Sam­sung, wie Patent­ly Mobi­le berichtet.

Vier Ideen für einen Fingerabdruck

Denn die Korea­ner haben meh­re­re Ver­fah­ren ent­wi­ckelt, mit denen sich der alt­her­ge­brach­te Fin­ger­ab­druck­sen­sor unter das Dis­play ver­frach­ten lässt. Die unge­lieb­te Posi­tio­nie­rung auf der Rück­sei­te dürf­te damit ein Ende haben.

Laut der ver­öf­fent­lich­ten Plä­ne sol­len ein oder meh­re­re Gra­fik­ob­jek­te auf dem Touch­screen ange­zeigt wer­den kön­nen, die mit Fin­ger­abruck­in­for­ma­tio­nen ver­knüpft sind. Mög­li­cher­wei­se denkt Sam­sung bei die­ser Vari­an­te an das Jubi­lä­ums-Pho­ne Gala­xy S10. Ein zwei­tes Patent könn­te für Tablets zur Ver­fü­gung ste­hen, wäh­rend bei einer wei­te­ren Idee bis zu vier Fin­ger­scan­ner unter dem Dis­play ver­baut sind. Und schließ­lich könn­ten auch ver­schie­de­ne Scan-Fre­quen­zen der Erken­nung des Fin­ger­ab­drucks dienen.

CEO klärt auf: Note-Serie bleibt

Der treue Sam­sung-Beob­ach­ter und Lea­ker “Ice uni­ver­se” weiß der­weil von neu­en Aus­sa­gen des Sam­sung-Mobi­le-CEO DJ Koh zu berich­ten. Ob sich der Twit­ter-Pro­fi auf die Hin­wei­se aus einem kürz­lich auf­ge­tauch­ten Unter­neh­mens­re­port bezieht, bleibt unklar. In jedem Fall soll DJ Koh die Key Facts bestä­tigt haben: Ja, es wird ein falt­ba­res Sam­sung-Smart­pho­ne geben. Ja, auch ein 5G-Modell ist in Pla­nung, die­ses wird aber noch nicht das Gala­xy S10 sein. Und ja, man will trotz Hua­weis Kon­kur­renz die Num­mer eins bleiben.

Dazu soll dann wohl auch die gewohn­te Band­brei­te des Sam­sung-Port­fo­li­os bei­tra­gen. Denn laut DJ Koh, wie ihn Ice uni­ver­se wie­der­gibt, soll es bei den bei­den Flagg­schiff-Rei­hen Gala­xy S und Gala­xy Note blei­ben. Die Zusam­men­le­gung bei­der Seri­en, wie sie in der Gerüch­te­kü­che dis­ku­tiert wird, sei blo­ße Spe­ku­la­ti­on. Das Gala­xy Note9 ist also wohl doch nicht das Letz­te sei­ner Art.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!