Neu­es High-Tech-Detail in Sicht? Womög­lich war­tet das kom­men­de Hua­wei Mate 20 Pro mit einem tech­ni­schen High­light auf. Angeb­lich will der Her­stel­ler sei­ner Pro-Vari­an­te einen Ultra­so­nic-Fin­ger­scan­ner spen­die­ren. Eine Tech­no­lo­gie, die eini­ge Vor­tei­le bie­tet.

Neu­er Dampf aus der Gerüch­te­kü­che, in der Hua­weis Mate 20 mun­ter vor sich hin bro­delt. Waren zuletzt Details zu den Specs wie Kame­ra-Set-up oder Sen­sor bekannt gewor­den, dreht sich die neu­es­te Mut­ma­ßung um das Klas­si­ker-The­ma Fin­ger­scan­ner. Der soll beim Hua­wei Mate 20 Pro, das im Okto­ber erschei­nen dürf­te, ein ganz beson­de­res Exem­plar sein, wie Giz­Chi­na berich­tet.

Hoch­prä­zi­ser Fin­ger­scan­ner selbst bei wid­ri­gen Bedin­gun­gen

Die Über­le­gung laut dem Bericht: Hua­wei setz­te bis­lang beim Mate 10 Pro auf einen Fin­ger­scan­ner auf der Rück­sei­te, der als über­holt gilt. Nun sehe sich das Unter­neh­men in der Bring­schuld, beim kom­men­den Mate 20 Pro ganz beson­de­re tech­ni­sche Raf­fi­nes­se wal­ten zu las­sen. Die soll laut Gerüch­ten auch schon ein­ge­tü­tet sein: ein Ultra­so­nic-Fin­ger­scan­ner der zwei­ten Genera­ti­on.

Wäh­rend jener der ers­ten Genera­ti­on bis zu einer Glas­di­cke von 0,3 mm genau arbei­tet, schaf­fe die zwei­te Serie sogar 0,8 mm. Über­haupt wei­se die Tech­no­lo­gie von Qual­comm ein­zig­ar­ti­ge Merk­ma­le auf. So sei es dem Scan­ner unter ande­rem mög­lich, prä­zi­se und zuver­läs­sig feuch­te Fin­ger­ab­drü­cke zu iden­ti­fi­zie­ren.

Allein­stel­lungs­merk­mal, um die Kon­kur­renz abzu­hän­gen?

Bis­lang ver­fügt ledig­lich das gera­de ver­öf­fent­lich­te Honor 10 über einen Ultra­so­nic-Fin­ger­scan­ner auf der Vor­der­sei­te. Dar­über hin­aus exis­tiert der­zeit ein wei­te­res hal­bes Dut­zend Smart­pho­nes, die einen Fin­ger­scan­ner unter dem Dis­play ein­set­zen. Aller­dings arbei­tet kein ein­zi­ger davon mit der Ultra­so­nic-Tech­no­lo­gie.

Zwar könn­te Sam­sung nächs­tes Flagg­schiff der S‑Serie eben­falls mit dem neu­es­ten Fin­ger­scan­ner von Qual­comm aus­ge­stat­tet sein. Das sei aber erst für kom­men­des Jahr zu erwar­ten. Somit wäre das Hua­wei Mate 20 Pro über Mona­te das ein­zi­ge Smart­pho­ne auf dem Markt mit einem Ultra­so­nic-Fin­ger­scan­ner der zwei­ten Genera­ti­on. Kei­ne schlech­ten Vor­aus­set­zun­gen für ein Modell, um sich einen guten Namen zu machen.