© 2018 Samsung
Smartphones

Sam­sung Gala­xy Note9 vor­ge­stellt: Alles über das neue Flaggschiff

Im New Yorker Barclay Center lieferte Samsung zur Vorstellung des Galaxy Note9 eine große Show.

Vor­hang auf für das Sam­sung Gala­xy Note9. In New York stell­ten die Korea­ner am Don­ners­tag­abend (deut­scher Zeit) ihr neu­es XL-Smart­pho­ne mit dem berühm­ten S Pen vor. Die Unter­schie­de zum Vor­gän­ger sind über­schau­bar, doch haben Akku und Spei­cher kräf­tig zuge­legt. Und auch der S Pen hat eine Neue­rung zu bieten.

“Das Note war schon immer unser Schau­fens­ter für Pre­mi­um-Tech­no­lo­gie und bran­chen­füh­ren­de Inno­va­ti­on, und das Gala­xy Note9 macht da kei­ne Aus­nah­me”, sag­te Sam­sung-Mobi­le-CEO DJ Koh bei der Prä­sen­ta­ti­on des neu­en Flagg­schiffs. Dar­an gemes­sen muss bereits das Gala­xy Note8 sehr inno­va­tiv gewe­sen sein, denn die Neue­run­gen im Nach­fol­ger sind begrenzt. Das zeigt Sam­sung selbst in einem Gerätevergleich.

Mehr Spei­cher, mehr Akku

Auf­ge­motzt wur­de vor allem der Spei­cher. Mit­hil­fe einer 512-GB-microSD-Kar­te sind nun sogar vol­le 1.024 GB Spei­cher­platz drin – in den meis­ten Note­books ist gera­de ein­mal ein Vier­tel vor­han­den. Der Akku lie­fert jetzt 4.000 mAh, obwohl er nur den­sel­ben Platz bean­sprucht wie sein 3.300-mAh-Vorgänger. Laut Sam­sung ist damit eine “All Day Per­for­mance” drin, ohne aus­ufern­de Benut­zung dürf­te der Akku sogar noch län­ger Ener­gie liefern.

Eine wei­te­re Neue­rung bie­tet der S Pen, der per Blue­tooth jetzt auch aus der Fer­ne ein­ge­setzt wer­den kann, etwa um eine Power-Point-Prä­sen­ta­ti­on zu steu­ern. Über eine Sei­ten­tas­te kann der S Pen als Kame­ra­aus­lö­ser die­nen. Apro­pos Kame­ras: Hier setzt Sam­sung auf ähn­li­che Lin­sen wie beim Gala­xy S9.

Die Specs des Gala­xy Note9 im Einzelnen:

  • Dis­play: 6,4 Zoll Super AMOLED mit einer Auf­lö­sung in Quad HD+ (2.960 x 1.440 Pixel)
  • Pro­zes­sor: Exy­nos 9810 Oct­a­core (2 x 2,7 GHz + 2 x 1,7 GHz)
  • Arbeits­spei­cher: 6 bzw. 8 GB RAM
  • Inter­ner Spei­cher: 128 bzw. 512 GB (per microSD um max. 512 GB erweiterbar)
  • Akku: 4.000 mAh mit Fast Charge
  • Haupt­ka­me­ra: Dual-Kame­ra mit 2 x 12 MP (f/1.5–2.4 + f/2.4), 2 x opti­scher Zoom, 4K-Videoaufnahme
  • Front­ka­me­ra: 8 MP (f/1.7), AF
  • Dual-SIM, Wi-Fi 802.11 ac, GPS, microSD, USB Typ‑C (3.1), 4G LTE, Blue­tooth 5.0, 3,5‑mm-Audio, Fin­ger­ab­druck­sen­sor, Iris-Scan­ner, Dol­by Atmos
  • Betriebs­sys­tem: Android 8.1 Oreo
  • Maße und Gewicht: 161,9 x 76,4 x 8,8 mm, 201 g, Gehäu­se­schutz nach IP68

Wie wann wie viel?

Das Sam­sung Gala­xy Note9 kommt in den Far­ben Mid­ni­ght Black, Oce­an Blue, Laven­der Pur­p­le und Metal­lic Cop­per. Die Ver­si­on mit 6 GB RAM und 128 GB Spei­cher­platz soll 999 Euro kos­ten, für die Top-Aus­stat­tung mit 8 GB RAM und 512 GB Spei­cher­platz ver­langt Sam­sung stol­ze 1.249 Euro. Vor­be­stel­lern winkt eine “Tausch­prä­mie” von 100 Euro, wenn sie ihr altes Smart­pho­ne beim Kauf eines Note9 abge­ben. Ab dem 24. August soll das neue Flagg­schiff im Han­del ver­füg­bar sein.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!