© 2018 UPDATED
Smartphones

Sam­sung Gala­xy S9: Gele­ak­te Gerä­te­num­mern zei­gen zwei Modelle

Das Samsung Galaxy S9 kommt in zwei Versionen – wie schon das Galaxy S8 (Foto).

Sam­sung hat mit der Ent­wick­lung sei­ner nächs­ten Smart­pho­ne-Genera­ti­on begon­nen – und die ers­ten Leaks las­sen nicht lan­ge auf sich war­ten. Nach den ers­ten Gerüch­ten um die Aus­stat­tung gibt es jetzt Erkennt­nis­se zu den Modell­num­mern. Die kün­den von zwei Gerä­ten. Gar­niert wird das Gan­ze mit neu­en Spe­ku­la­tio­nen um die Dis­plays und die Releasetermine.

Sam­sung bleibt bei sei­nem bewähr­ten Smart­pho­ne-Kon­zept. Das ver­ra­ten die neu­es­ten Leaks um die Gerä­te­num­mern der nächs­ten Model­le aus dem süd­ko­rea­ni­schen Dae­gu, dem Fir­men­sitz von Sam­sung. Denn wäh­rend Erz­kon­kur­rent Apple mit iPho­ne X und iPho­ne 8 bezie­hungs­wei­se iPho­ne 8 Plus gleich zwei neue Model­le ins Ren­nen um die Gunst der Käu­fer schickt, setzt Sam­sung bei sei­ner nächs­ten Smart­pho­ne-Genera­ti­on auf ein Gerät: das Gala­xy S9.

Das kommt wie gewohnt in zwei Aus­füh­run­gen auf den Markt: als Gala­xy S9 und als Gala­xy S9+. Das zei­gen die Gerä­te­num­mern inklu­si­ve Firm­ware-Seri­en­num­mern, die Sam­Mo­bi­le ver­öf­fent­licht hat. Dem­nach trägt das Sam­sung Gala­xy S9 die Bezeich­nung SM-G960 und kommt mit der Firm­ware G960FXXU0AQI5, das Gala­xy S9+ besitzt die Num­mer SM-G965, die dazu­ge­hö­ri­ge Firm­ware trägt die Seri­en­num­mer G965FXXU0AQI5.

Wie groß wer­den die bei­den Vari­an­ten des Sam­sung Gala­xy S9?

Haben die Blog­ger recht, ist Sam­sung dies­mal zwei Wochen frü­her in die Ent­wick­lung der neu­en Gala­xy-Gerä­te ein­ge­stie­gen. Den­noch dürf­te die offi­zi­el­le Prä­sen­ta­ti­on wie­der erst kurz nach dem Mobi­le World Con­gress (MWC) statt­fin­den, der 2018 vom 26. Febru­ar bis 1. März über die Büh­ne gehen wird.

Was Sam­sung dann zeigt, ist schon längst Gegen­stand mun­te­rer Spe­ku­la­tio­nen. So sol­len die Dis­plays der bei­den Gala­xy-S9-Model­le die glei­chen Maße auf­wei­sen wie bei den Vor­gän­gern. Eines der größ­ten Fra­gen wird wohl der Fin­ger­ab­druck­sen­sor sein: Bleibt er auf der Rück­sei­te oder setzt Sam­sung auf eine drei­di­men­sio­na­le Gesichts­er­ken­nung wie Apple mit sei­ner Face ID?

Die nächs­ten Mona­te wer­den sicher spannend.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!