© 2018 UPDATED
Smartphones

Sam­sung: Gala­xy P mit In-Dis­play-Scan­ner im Oktober?

Bringt Samsung eine eigene Galaxy-Reihe für den Start neuer Features?

Wo und in wel­chen Gerä­ten glänzt Sam­sung mit neu­en tech­ni­schen Fea­tures? Ers­ter Stopp beim In-Dis­play-Fin­ger­ab­druck­sen­sor könn­te das Gala­xy P sein, ein Mit­tel­klas­se-Modell spe­zi­ell für Chi­na. Schon im nächs­ten Monat könn­te der Test­lauf für den Ein­satz auf den Smart­pho­nes starten.

Lie­ber klei­nes Streich­quar­tett in der Eco­no­my Class statt gro­ße Oper auf dem Ober­deck. So oder so ähn­lich könn­te das Mot­to der neu­en Sam­sung-Tak­tik lau­ten, die Mobil­spar­ten-CEO DJ Koh kürz­lich ver­kün­de­te. Dem­nach wür­den die Korea­ner ihre tech­ni­schen Inno­va­tio­nen zunächst auf Mit­tel­klas­se-Model­le brin­gen statt auf den Flagg­schif­fen Gala­xy S und Gala­xy Note. Als hei­ßer Kan­di­dat für den nächs­ten gro­ßen Wurf wur­de prompt das Gala­xy A gehandelt.

Lie­ber neu­es P statt bekann­tes A?

Doch viel­leicht geht es Sam­sung eine Num­mer klei­ner an. In jüngs­ten Leaks tauch­te ein geheim­nis­vol­les Gala­xy P auf, das angeb­lich “nur” für den – auch schon recht ansehn­li­chen – chi­ne­si­schen Markt ent­wi­ckelt wird. Schon kom­men­den Monat könn­te es das Licht der Öffent­lich­keit erbli­cken, berich­tet u. a. Giz­bot.

Hier könn­te etwas zum Ein­satz kom­men, was die Gerüch­te­kü­che eigent­lich erst auf dem Gala­xy S10 erwar­tet hat­te: ein Fin­ger­ab­druck­sen­sor, der unter der Dis­play-Ober­flä­che ver­baut ist. Die Tech­nik galt jah­re­lang als das gro­ße Ziel aller nam­haf­ten Play­er, um den Home But­ton zuguns­ten eines grö­ße­ren Bild­schirms abzu­schaf­fen. Lan­ge Zeit blie­ben die Anläu­fe ver­geb­lich, sodass z. B. Apple lie­ber die 3D-Gesichts­er­ken­nung Face ID entwickelte.

Aus Chi­na in die gan­ze Welt?

Erst Vivo und anschlie­ßend Oppo konn­ten mit einem In-Dis­play-Scan­ner auf­war­ten. Sam­sung hat­te das Nach­se­hen – könn­te jetzt aber eben­falls das Fea­ture bie­ten. Ein Debüt auf dem chi­ne­si­schen Markt wäre inso­fern logisch, als dass Vivo und Oppo aus dem Reich der Mit­te kom­men und vor allem dort ihre Käu­fer haben. Hier kann Sam­sung ohne ver­deck­ten Fin­ger­ab­druck­sen­sor also wohl kaum noch punkten.

Ande­rer­seits will Sam­sung sei­ne star­ke Stel­lung im Rest der Welt behaup­ten, in dem die Korea­ner vor Hua­wei und Apple bis­lang den ers­ten Platz ver­tei­di­gen. Und da könn­te ein “Test­lauf” auf einem begrenz­ten Markt und einem Nischen-Smart­pho­ne sicher nicht scha­den, bevor man den In-Dis­play-Scan­ner in alle Model­le integriert.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!