Deut­sche Spra­che, schwe­re Spra­che – anschei­nend so schwer, dass Sam­sungs smar­ter Assis­tent Bix­by sie bis heu­te noch nicht gelernt hat. Eigent­lich soll­te die digi­ta­le Hil­fe schon 2017 deut­sche Nut­zer in ihrer Mut­ter­spra­che unter­stüt­zen kön­nen. Bis­her müs­sen die aber noch Eng­lisch mit Bix­by reden. Das könn­te sich aber nun “bald” ändern.

Bix­by ist nicht gera­de das, was Sam­sung als Zug­pferd bezeich­nen könn­te. Der vir­tu­el­le Assis­tent wur­de im Gegen­satz zu sei­nen Kon­kur­ren­ten Siri, Echo und Ale­xa eher spät gelauncht – und tut sich ent­spre­chend schwer, mit deren Funk­tio­nen Schritt zu hal­ten.

Eines der größ­ten Man­kos ist bis­her die Sprach­fä­hig­keit des süd­ko­rea­ni­schen Digi­tal-Sekre­tärs. Er beherrscht ledig­lich Korea­nisch, Eng­lisch und Chi­ne­sisch. Ande­re, für den euro­päi­schen Absatz­markt essen­zi­el­le Spra­chen wie Deutsch, Spa­nisch und Fran­zö­sisch sind aller­dings noch nicht drin. Aber das könn­te sich in abseh­ba­rer Zukunft ändern.

Bix­by kann “bald” Deutsch

Wie Sam­Mo­bi­le berich­tet, mach­ten deut­sche Nut­zer in jüngs­ter Zeit eine inter­es­san­te Ent­de­ckung. Frag­ten sie ihren Assis­ten­ten auf Eng­lisch, ob er Deutsch spre­chen kann, ant­wor­te­te die­ser: “Soon enough we’ll have tons of con­ver­sa­ti­ons in Ger­man!” Frei über­setzt: “Schon bald wer­den wir jede Men­ge Gesprä­che auf Deutsch füh­ren!”

Zuge­ge­ben, ein kon­kre­tes State­ment sieht etwas anders aus. “Schon bald” könn­te auch Herbst oder Som­mer 2019 hei­ßen, wie man in Sam­sungs Bix­by-Uni­ver­sum weiß. Aller­dings zeig­ten ers­te Demos auf der IFA 2018 in Ber­lin durch­aus, dass Bix­by Deutsch pau­ken möch­te.

Ande­re Spra­chen auf Sam­sung Deve­lo­per Con­fe­rence im Novem­ber?

Und mit Deutsch wird wohl nicht Schluss sein. Wie XDA Deve­lo­pers berich­tet, haben Insi­der Bix­by in ihren Apps etwas genau­er unter­sucht – und dabei ein ver­steck­tes Debug-Menü gefun­den, das Hin­wei­se auf wei­te­re Spra­chen lie­fert: Ita­lie­nisch, Fran­zö­sisch und Spa­nisch.

Was es damit auf sich hat und wann die neu­en Sprach­funk­tio­nen end­lich nutz­bar sind, dürf­te sich auf der Sam­sung Deve­lo­per Con­fe­rence im Novem­ber genau­er zei­gen.