Das Sam­sung Galaxy Note 10 hat kaum noch Geheimnisse: Per Händler­dat­en sind die Kauf­preise für das näch­ste Spitzengerät der Kore­an­er durch­gesick­ert. Bilder der US-Zulas­sungs­be­hörde FCC ver­rat­en zudem, dass es bei diesem Gerät keine Kopfhör­er-Buchse mehr geben wird.

Das Sam­sung Galaxy Note 10 soll in der Basisver­sion in den meis­ten Län­dern Europas 999 Euro kosten. Die Grun­dausstat­tung des Smart­phones kann sich mit 256 Giga­byte internem Spe­ich­er sehen lassen. Das ist immer­hin dop­pelt so viel wie beim gle­ich bepreis­ten Sam­sung Galaxy S10+, das auf nur 128 Giga­byte kommt.

Das Ende des Audiosteckers

Mit dem Galaxy Note 10 wird sich Sam­sung wohl dem Trend beu­gen, die 3,5-Millimeter-Klinkenstecker an Smart­phone abzuschaf­fen und für Kopfhör­er voll­ständig auf die draht­lose Blue­tooth-Verbindun­gen set­zen. Dies zeigen Bilder der US-Funk-Auf­sichts­be­hörde FCC. Wie The Verge berichtet, ist darauf der eingeschobene S-Pen zu sehen, aber keine Anschluss­buchse für ein Audio-Kabel.

Das kleinere Galaxy Note 10 wird eine Bild­schir­m­di­ag­o­nale von 6,3 Zoll haben, das Größere 6,7 Zoll. Die Bilder der Behörde bestäti­gen, was Ken­ner schon beim Betra­cht­en der zulet­zt geleak­ten Ren­der­bilder ver­mutet hat­ten.

Eben­falls bekan­nt sind die genauen Abmes­sun­gen der größeren Ver­sion des Geräts: Es wird 162,5 Mil­lime­ter hoch und 77,6 Mil­lime­ter bre­it sein. Damit ist es in bei­den Dimen­sio­nen eine Winzigkeit größer als sein Vorgänger Galaxy Note 9.

Sam­sung wird das Galaxy Note 10 offiziell auf dem Unpacked-Event am 7. August 2019 in New York vorstellen. Fest ste­ht: Viele Geheimnisse hat das neue Flag­gschiff der Kore­an­er nicht bewahren kön­nen. Und das, obwohl Sam­sung mit genauen Infor­ma­tio­nen bis­lang eher wortkarg war.