Dür­fen es ein paar Giga­byte mehr sein? Die 5G-Aus­führung des Sam­sung Galaxy Note 10 kommt ange­blich mit bis zu 1 Ter­abyte internem Spe­ich­er sowie max­i­mal 12 Giga­byte RAM. Zudem sind Ren­der­bilder des Geräts aufge­taucht, bei denen es sich offen­bar um geleak­te Pres­seil­lus­tra­tio­nen han­delt.

Galaxy Note 10 5G mit bis zu 12 GB RAM

Das Sam­sung-nahe Branchen­blog Sam­Mo­bile will Details zur Ausstat­tung des Galaxy Note 10 erfahren haben. Einem nicht näher genan­nten Tippge­ber zufolge erscheint das Mod­ell in drei Aus­führun­gen: mit 256, Giga­byte, 512 Giga­byte oder gar mit 1 Ter­abyte internem Spe­ich­er. Der Vorgänger ist mit max­i­mal 512 Giga­byte erhältlich. Auch in Sachen Arbeitsspe­ich­er set­zt der Her­steller offen­bar noch einen drauf: So warte die 1TB-Vari­ante wom­öglich mit 12 GB Arbeitsspe­ich­er auf. Soll­ten die Angaben stim­men, bleibt den­noch offen, ob alle Ver­sio­nen auch hierzu­lande erscheinen.

Topmodell in schillernden Farben

Überdies sind ange­bliche Pres­seil­lus­tra­tio­nen des Sam­sung Galaxy Note 10 aufge­taucht, die das Smart­phone samt S-Pen von allen Seit­en zeigen und vorigen Gerücht­en entsprechen: Die Fron­tkam­era ist ins Dis­play inte­gri­ert. Das „Loch im Bild­schirm” wird gemein­hin als „Punch­hole-Design” beze­ich­net und nimmt weniger Platz ein als eine Notch. Auf der Rück­seite befind­et sich eine Triple-Kam­era, wobei der Leak keine näheren Infos zu deren Spez­i­fika­tion liefert. Nen­nenswerte Änderun­gen am S-Pen sind hinge­gen nicht erkennbar. So hieß es in der Ver­gan­gen­heit etwa, der Sty­lus besitze möglicher­weise eine eigene Kam­era. Dem aktuellen Leak nach scheint das aber nicht der Fall zu sein.

In den ange­blichen Pres­seil­lus­tra­tio­nen sind zwei Far­b­vari­anten zu sehen: Schwarz sowie eine schillernde Vari­ante in Blau-Lila-Türkis. Bis zur offiziellen Enthül­lung am 7. August dauert es nicht mehr lange. Entsprechend haben wir schon bald Gewis­sheit, was wirk­lich im Galaxy Note 10 drin steckt.