Sam­sung ver­öf­fent­licht Infor­ma­tio­nen zu einem neu­en Kame­ra­sen­sor für Smart­pho­nes, macht kurz dar­auf aber schein­bar einen Rück­zie­her. War der Bezug zum kom­men­den Flagg­schiff zu offen­sicht­lich? Schon im Gala­xy S9 näm­lich könn­te das Bau­teil samt Pre­mie­re einer neu­en Kame­ra­funk­ti­on zum Ein­satz kom­men.

Gera­de erst schien es, als habe Sam­sung-Chef DJ Koh mit der Bestä­ti­gung des Gala­xy-S8-Nach­fol­gers für den MWC Ende Febru­ar in Bar­ce­lo­na etwas Ruhe in die Gerüch­te­kü­che um das Gala­xy S9 gebracht. Nun aber hei­zen die Süd­ko­rea­ner selbst die Spe­ku­la­tio­nen um Details des kom­men­den Flagg­schiffs auch schon wie­der an – mög­li­cher­wei­se unbe­ab­sich­tigt.

Im Mit­tel­punkt steht die­ses Mal ein neu­er Kame­ra­sen­sor spe­zi­ell für Smart­pho­nes, der womög­lich schon beim S9 und des­sen gro­ßen Bru­der S9+ zum Ein­satz kommt. Ins­be­son­de­re eine Funk­ti­on hat dabei offen­bar das Poten­zi­al, die ver­sam­mel­te Kon­kur­renz aus­zu­ste­chen.

Kommt das S9 mit Super­zeit­lu­pen-Funk­ti­on?

Sam­Mo­bi­le zufol­ge hat Sam­sung nun Infor­ma­tio­nen zu einem neu­en „ISOCELL“-Kamera-Sensor ver­ra­ten. Der soll unter ande­rem in der Lage sein, Vide­os mit 480 Bil­dern pro Sekun­de in Full HD auf­zu­neh­men. Anhand die­ser Zah­len wird außer­dem ver­mu­tet, dass Video­auf­nah­men in 720p sogar mit 960 Frames pro Sekun­de auf­ge­nom­men wer­den könn­ten. So lie­ßen sich extrem detail­lier­te Zeit­lu­pen rea­li­sie­ren, ver­gleich­bar etwa mit der Zeit­lu­pen­funk­ti­on des Sony Xpe­ria XZ Pre­mi­um, das bereits über eine ent­spre­chen­de Funk­ti­on ver­fügt.

Kame­ra-Fea­tures als ent­schei­den­des Kauf­ar­gu­ment

In Anbe­tracht des Sony-Modells ist es denk­bar, dass Sam­sung an einer wich­ti­gen Stell­schrau­be dreht, um sich von der Kon­kur­renz abzu­he­ben. So könn­ten die S9-Model­le mit einer län­ge­ren Auf­nah­me­zeit im Slow-Moti­on-Modus auf­war­ten.

Ein wich­ti­ges Indiz für die­se Ver­mu­tung, dass die Tech­no­lo­gie schon beim kom­men­den Top­mo­dell ver­baut sein könn­te: Offen­bar hat Sam­sung die ent­spre­chen­den Infor­ma­tio­nen inzwi­schen wie­der von der eige­nen Sei­te genom­men, wie Sam­Mo­bi­le wei­ter berich­tet.

War der Bezug zum neu­en Aus­hän­ge­schild tat­säch­lich zu offen­sicht­lich oder die Ver­öf­fent­li­chung nur ein Ver­se­hen? Spä­tes­tens Ende Febru­ar wis­sen wir mehr, dann näm­lich sol­len Gala­xy S9 und Gala­xy S9+ offi­zi­ell vor­ge­stellt wer­den.