Noch gut einen Monat, dann soll das Rät­sel­ra­ten um das nächs­te Sam­sung-Flagg­schiff end­lich ein Ende haben. Für Sam­sung-Fans immer noch zu lan­ge: Sie wün­schen sich der­zeit wohl ele­fan­ten­gro­ße Segel­oh­ren, um auch den lei­ses­ten Leak nicht zu ver­pas­sen – doch das kann auch für Ent­täu­schun­gen sor­gen. Denn laut der neus­ten Gerüch­te soll das Gala­xy S9 weit­aus weni­ger PS unter der Hau­be haben, als zunächst ange­nom­men. Auch beim Zube­hör könn­te Sam­sung den Rot­stift anset­zen.

Grö­ßer, schnel­ler, bes­ser – eigent­lich geht es bei den Smart­pho­nes immer nur in eine Rich­tung: nach vorn. Sam­sung scheint beim Gala­xy S9 aber ein biss­chen auf der Stel­le zu tre­ten. Laut dem Zer­ti­fi­kat einer bra­si­lia­ni­schen Sicher­heits­be­hör­de (via Slash­Le­aks 2 und Pocket­now) wird es zumin­dest in Sachen Akku nicht grö­ßer. Hier soll Sam­sung 3.000 mAh in der Stan­dard­va­ri­an­te und 3.500 mAh im Gala­xy S9 Plus ver­bau­en. Die­se Kapa­zi­tä­ten aber wur­den eben schon im Vor­gän­ger­mo­dell ver­baut.

Sicher­heit vor Leis­tung? Hält Sam­sung den Akku absicht­lich klein?

Die Kon­kur­renz hin­ge­gen setzt zum Teil bereits auf 4.000 mAh. Hält sich Sam­sung hier absicht­lich zurück, das Note7-Dilem­ma noch im Hin­ter­kopf? Oder ist die Grö­ße am Ende gar nicht so wich­tig. Schließ­lich soll Sam­sung sowohl auf kabel­lo­ses, als auch auf schnel­les Laden set­zen. Letz­te­res wird wohl mit Quick Char­ge 3.0 bewerk­stel­ligt.

Abstri­che auch bei Zube­hör? USB-C-Adap­ter könn­te bald feh­len

Und auch in Sachen Zube­hör könn­te es beim neu­en Flagg­schiff eher weni­ger als mehr wer­den. Sam­Mo­bi­le geht bereits für die Gala­xy-A8-Rei­he davon aus, dass der microUSB auf USB-C-Ada­per nicht mehr im Lie­fer­um­fang ent­hal­ten sein soll. Für das Gala­xy S9 könn­te das glei­che gel­ten. Noch ist jedoch von offi­zi­el­ler Sei­te nicht bestä­tigt, wel­chen Weg Sam­sung in die­ser Hin­sicht ein­schla­gen wird. Doch unbe­streit­bar gehört dem USB-C-Anschluss die Zukunft – vor­erst zumin­dest.