Smartphones

Oppo A9 mit 6,53-Zoll-Display in Chi­na offiziell

Das Display des Oppo A9 misst 6,53 Zoll und dürfte für manch eine Hosentasche zum Problem werden.

Oppo hat offi­zi­ell sein neu­es Smart­pho­ne A9 vor­ge­stellt. Das Modell erscheint in Chi­na und ver­fügt über ein XL-Dis­play mit 6,53 Zoll. Unter der Hau­be soll ein Media­Tek Helio P70 SoC das Gerät auf Tou­ren bringen.

Zuletzt waren noch Bil­der des kom­men­den Modells gele­akt wor­den, nun ist es offi­zi­ell, wie 91mobiles mel­det: Das Oppo A9 wur­de in Chi­na vor­ge­stellt und hat ein paar inter­es­san­te Mit­tel­klas­se-Specs zu bie­ten. Das A9 ist der Nach­fol­ger des Oppo A7, das im Novem­ber 2018 in Chi­na gelauncht wurde.

Gro­ßes, rand­lo­ses Full-HD+-Display

Das Dis­play des Oppo A7 kann sich sehen las­sen: 6,53 Zoll mit einem Sei­ten­ver­hält­nis von 19,5:9 bei einer Screen-to-Body-Ratio, also Ver­hält­nis von Bild­schirm zu Gehäu­se, von 90,7 Pro­zent – star­ke Werte.

Ein Media­Tek Helio P70 SoC mit 2,1G-Hz-Achtkern-Prozessor sowie eine Mali-G72-MP3-GPU sor­gen für die nöti­ge Leis­tung, um auch bei Mul­­ti­­tas­­king-Auf­­­ga­­ben nicht in die Knie zu gehen. Flan­kiert wird die­ses Set-up von 6 GB RAM und 128 GB inter­nem Spei­cher, Letz­te­rer kann per microSD auf­ge­bohrt werden.

Star­ker Akku, Dual-Kame­­ra und Micro-USB

Ein Akku mit 4.020 mAh ver­sorgt das Oppo A9 mit Strom, als Haupt­ka­me­ra ist eine Dual-Cam an Bord. Die­se löst auf mit 16 und 2 MP, dazu gibt’s Fea­tures wie Night Scape 2.0, HDR, Beau­ty Mode, AI-Sze­nen-Erken­nung sowie eine Sel­fie-Kame­ra mit 16 MP. Nicht sehr ver­lo­ckend klingt der USB-Anschluss – künf­ti­ge User des Oppo A9 müs­sen auf USB Type C ver­zich­ten und mit einem Micro-USB-Port leben.

Die wei­te­ren Specs:

  • Colo­rOS 6.0 basie­rend auf Android 9.0 Pie
  • Fin­ger­print-Scan­ner auf der Rückseite
  • Game­Boost 2.0
  • Maße: 162 x 76.1 x 8.3 mm, Gewicht 190 g
  • Far­ben: Mica Green, Ice Jade White und Fluo­ri­te Purple

Das Oppo A9 geht am 30. April in Chi­na in den Ver­kauf für umge­rech­net rund 240 Euro. Ob es das Modell auch nach Euro­pa schafft, bleibt zum der­zei­ti­gen Stand offen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!