Das Nokia 9.1 Pure­View soll als Nach­fol­ger des regu­lä­ren Nokia 9 Pure­View auf den Markt kom­men. Ein Leak zeigt jetzt, wie das Gerät aus­se­hen könn­te.

Das, was per Leak an Nokia Power User gespielt wur­de, sieht sei­nem Vor­gän­ger recht ähn­lich: Der Dum­my, also ein nicht funk­ti­ons­fä­hi­ges Test­ge­rät, steckt in einer Schutz­hül­le und ver­fügt wie­der über eine fünf­fa­che Kame­ra. Die­se ist zusam­men mit Auf­hel­lungs-LED und einem wei­te­ren Sen­sor auf sie­ben Löcher im Gehäu­se ver­teilt:

An der Echt­heit des gele­ak­ten Dum­mys gibt es eben­falls Zwei­fel: Eini­ge Nut­zer fin­den, die gezeig­te Hül­le ähne­le einer auf dem chi­ne­si­schen Online-Shop Ali­ba­ba ange­bo­te­nen Schutz­hül­le für das Pure­View 9 stark.

Leaks auch zu den Tech-Daten

Den­noch gibt es wei­te­re Leaks zum Nokia Pure­View 9.1, vor allem in Sachen Spe­zi­fi­ka­tio­nen. Und die machen Vor­freu­de auf ein mäch­ti­ges Smart­pho­ne. Das 5,99-Zoll-Display soll in QHD+ auf­lö­sen und ein Loch für die 32-Mega­pi­xel-Front­ka­me­ra haben. Als Pro­zes­sor gilt der Snap­dra­gon 855 mit 6 oder 8 Giga­byte RAM als gesetzt. Der Akku soll indes eine Kapa­zi­tät von 3500 mAh mit­brin­gen und kabel­los auf­ge­la­den wer­den.

Neben der hoch­auf­lö­sen­den Front­ka­me­ra soll vor allem die Haupt­ka­me­ra auf der Rück­sei­te der Star der Show sein. Die soll im Gegen­satz zum Vor­gän­ger mit einer schnel­le­ren App und bes­se­rer Per­for­mance bei schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen glän­zen.

Kommt das Pure­View 9.1 noch vor Weih­nach­ten?

Ursprüng­lich hat­te HMD, aktu­el­ler Eig­ner der Mar­ken­rech­te für Nokia, das neue Gerä­te noch im vier­ten Quar­tal 2019 vor­stel­len wol­len. Soll­te dies nicht bald gesche­hen, dürf­te die Zeit dafür knapp wer­den. Ob das Gerät kurz vor dem Weih­nachts­ge­schäft noch vor­ge­stellt wer­den soll, bleibt abzu­war­ten.