Zeigt ein aktu­el­ler Bil­der-Leak das Nokia 9.1 Pure­View? Laut den Ren­der-Bil­dern wären ein Water­fall-Dis­play und fünf rück­sei­ti­ge Kame­ras gesetzt.

Bis­lang gibt es kei­ne Infor­ma­ti­on, ob oder unter wel­chem Namen Her­stel­ler HMD Glo­bal ein Smart­pho­ne mit Water­fall-Dis­play ent­wi­ckelt. Nun ist ein Leak mit Bil­dern eines Modells mit einem sol­chen Screen auf­ge­taucht, wie 91mobiles berich­tet. Das Design des Geräts auf den Pics deu­tet auf den Nach­fol­ger des Nokia 9 Pure­View.

Nokia 9.1 Pure­View: Full­screen im Was­ser­fall-Style

Die Ren­der­bil­der sind auf chi­ne­si­schen Soci­al-Media-Sei­ten ver­öf­fent­licht wor­den und zei­gen ein Dis­play, das dank sei­nes Water­fall-Designs kom­plett ohne seit­li­che Rän­der aus­kommt. Ein Screen-to-body-Ver­hält­nis von nahe­zu 100 Pro­zent: Was einst als Traum so gut wie uner­reich­bar schien, ist inzwi­schen Rea­li­tät.

Auf der Rück­sei­te des ver­meint­li­chen Nokia 9.1 Pure­View fin­det sich eine Pen­ta-Kame­ra, die – wie vom Vor­gän­ger gewohnt – ein kreis­för­mi­ges Set-up auf­weist. Das Kame­ra­mo­dul erhebt sich leicht vom Tele­fon­kör­per und ver­fügt über fünf Lin­sen sowie das Zeiss-Logo. An der Sei­te des Moduls befin­den sich ein 3D-ToF-Sen­sor und ein LED-Blitz mit Umge­bungs­sen­sor.

Kon­zept­bil­der zei­gen Modell ohne Klin­ken­an­schluss

Die obe­ren Gehäu­se­sen­so­ren, Hör­mu­schel und Front­ka­me­ra sind in einem dün­nen Strei­fen unter­ge­bracht. Der unte­re Rand ist noch dün­ner und auf ein Mini­mum beschränkt. Was an der unte­ren Kan­te noch auf­fällt: Über einen Audio­an­schluss ver­fügt das mut­maß­li­che Nokia 9.1 Pure­View nicht, ledig­lich ein Laut­spre­cher­git­ter und der USB-C-Anschluss sind zu erken­nen.

Bei der­zei­ti­ger Infor­ma­ti­ons­la­ge steht nur eins fest: Sicher bezüg­lich eines mög­li­chen 9.1 Pure­View ist der­zeit nichts. Weder, ob das gele­ak­te Design zum Nach­fol­ger des Nokia 9 Pure­View gehört, noch, wann ein sol­ches Modell erschei­nen könn­te. Es bleibt also span­nend, ob HMD Glo­bal den Kon­zept­bil­dern dem­nächst Hand­fes­tes fol­gen lässt.