© 2018 picture alliance / dpa
Smartphones

Micro­softs Edge Brow­ser für Android und iOS star­tet in Deutschland

Microsoft Edge kommt jetzt auch in Deutschland auf die Smartphones.

Wer gern mit Micro­soft Edge ins Inter­net geht, kann das ab sofort auch ganz offi­zi­ell per Smart­pho­ne. Der Brow­ser ist von nun an auch in Deutsch­land als App sowohl für Android als auch für iOS ver­füg­bar. Bis­her stan­den hier­zu­lan­de ledig­lich Beta-Ver­sio­nen zur Verfügung.

Ohne viel Auf­he­bens dar­um zu machen, hat Micro­soft sei­nen Brow­ser Edge für Smart­pho­nes nun auch in Deutsch­land offi­zi­ell in die App-Stores gebracht. Sowohl für Apple-Pro­duk­te als auch für Android-Devices steht Edge ab sofort kos­ten­frei zur Ver­fü­gung. Bis­her gab es hier­zu­lan­de ledig­lich Beta-Ver­sio­nen, anders als in den USA und ande­ren Län­dern, wo der Brow­ser bereits seit Novem­ber des ver­gan­ge­nen Jah­res zu bekom­men war.

Vor allem Nut­zer, die auch auf Desk­top-PCs den Edge-Brow­ser zu schät­zen wis­sen, wer­den den Launch begrü­ßen, da Inhal­te und Daten wie Favo­ri­ten, Pass­wör­ter und Lese­zei­chen naht­los im Hin­ter­grund syn­chro­ni­siert wer­den. Zum rei­bungs­lo­sen PC-Zusam­men­spiel setzt Micro­soft aller­dings das Win­dows 10 Fall Creators Update voraus.

Edge kommt mit Fea­tures wie QR-Code-Scan­ner und Sprachbefehl

Her­vor­zu­he­ben ist die Funk­ti­on “Con­ti­nue on PC” – “auf dem PC wei­ter­ma­chen”. Mit die­sem Fea­ture kön­nen Inter­net­sei­ten, die auf dem Han­dy auf­ge­ru­fen wur­den, an einen Com­pu­ter geschickt und dort geöff­net und wei­ter­ge­le­sen wer­den. Das bie­tet sich spe­zi­ell für Inhal­te an, die in der mobi­len Ver­si­on schlecht kon­su­mier­bar sind. Auch das “Dark The­me”, die dunk­le­re Bild­schirm­dar­stel­lung, die schon vom PC bekannt ist, wur­de integriert.

Um auch User vom Edge-Brow­ser begeis­tern zu kön­nen, die bis­her über die Kon­kur­renz sur­fen, stellt Micro­soft wei­te­re Fea­tures bereit: Einen QR-Code-Scan­ner, der per Tas­ten­druck akti­viert wer­den kann, die Netz­su­che per Sprach­be­fehl sowie die Mög­lich­keit, in pri­va­ten Fens­tern zu sur­fen, die weder den Ver­lauf noch Coo­kies speichern.

Micro­soft hat­te den Brow­ser Edge zusam­men mit Win­dows 10 ab Mit­te 2015 auf den PCs eingeführt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!