Software

Stan­dard­brow­ser fest­le­gen: So geht es bei Win­dows 10 und Mac

Wer welchen Standardbrowser auf seinem Computer einrichtet, ist Geschmackssache.

Du klickst auf einen Link in einer Mail oder in einem Doku­ment, doch statt dei­nem Lieb­lings­brow­ser öff­net sich ein ande­res Pro­gramm. In die­sem Fall ist dein bevor­zug­ter Brow­ser nicht als Stan­dard zum Öff­nen von Web­sei­ten hin­ter­legt. UPDATED erklärt, wie du unter Win­dows 10 und auf dem Mac den Stan­dard­brow­ser fest­le­gen kannst – sowohl in den Sys­tem­ein­stel­lun­gen als auch direkt im Browser.

Hin­weis: Alle Anlei­tun­gen für macOS bezie­hen sich auf Cata­li­na 10.15.

Win­dows 10: Stan­dard­brow­ser fest­le­gen in den Standard-Apps

Unter Win­dows 10 kannst du dei­nen gewünsch­ten Stan­dard­brow­ser in den Sys­tem­ein­stel­lun­gen ändern. Das ist mit ein paar Klicks erle­digt – den eigent­li­chen Brow­ser brauchst du gar nicht zu öffnen.

So gehst du vor:

  1. Kli­cke unten links auf das Win­dows-Sym­bol, sodass sich die Such­leis­te öffnet.
  2. Gib Stan­dard-Apps in die Suche ein.
  3. Wäh­le das gleich­na­mi­ge Ergeb­nis in der Tref­fer­lis­te aus. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich.
  4. Rechts im Haupt­fens­ter siehst du den Punkt Web­brow­ser und dar­un­ter den aktu­ell in Win­dows ein­ge­stell­ten Stan­dard­brow­ser. Die Vor­ein­stel­lung ist in der Regel Micro­soft Edge.
  5. Kli­cke auf den der­zei­ti­gen Stan­dard­brow­ser. Ein Aus­klapp­me­nü mit allen instal­lier­ten Brow­sern öff­net sich.
  6. Wäh­le das Pro­gramm aus, das du unter Win­dows 10 als Stan­dard­brow­ser fest­le­gen willst.
  7. Schlie­ße das Fens­ter – die Ein­stel­lun­gen wer­den auto­ma­tisch übernommen.

Hast du noch Win­dows 8 oder 8.1? Dann funk­tio­niert das Ändern des Stan­dard­brow­sers ein wenig anders:

  1. Tip­pe auf der Start­sei­te den Such­be­griff Stan­dard­pro­gram­me ein.
  2. Wäh­le in der Tref­fer­lis­te das gleich­na­mi­ge Such­ergeb­nis aus. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich.
  3. Kli­cke auf Stan­dard­pro­gram­me fest­le­gen.
  4. Wäh­le auf der lin­ken Sei­te den Brow­ser aus, den du nut­zen möchtest.
  5. Kli­cke auf der rech­ten Sei­te auf Die­ses Pro­gramm als Stan­dard fest­le­gen.
  6. Bestä­ti­ge mit einem Klick auf OK, um dei­nen gewünsch­ten Stan­dard­brow­ser für Win­dows 8 fest­zu­le­gen.

Auf dem Mac: Stan­dard­brow­ser fest­le­gen in den Systemeinstellungen

Der direk­tes­te Weg zum Fest­le­gen des Stan­dard­brow­sers auf dem Mac führt über die Sys­tem­ein­stel­lun­gen. Ein­zi­ge Vor­aus­set­zung hier­für: Das Pro­gramm, das du stan­dard­mä­ßig zum Öff­nen von Web­sei­ten nut­zen möch­test, ist bereits auf dem Com­pu­ter installiert.

So gehst du vor:

  1. Kli­cke oben links in der Menü­leis­te auf das Apfel-Symbol.
  2. Öff­ne die Sys­tem­ein­stel­lun­gen dei­nes Mac.
  3. Wäh­le ganz oben links den Punkt All­ge­mein.
  4. Unge­fähr in der Mit­te siehst du den Punkt Stan­dard-Web­brow­ser.
  5. Öff­ne das Aus­klapp­me­nü rechts dane­ben. Dar­auf­hin erscheint eine Lis­te mit allen Pro­gram­men auf dem Mac, die Web­sei­ten anzei­gen können.
  6. Wäh­le das Pro­gramm aus, das du als Stan­dard­brow­ser auf dei­nem Mac fest­le­gen möchtest.
  7. Schlie­ße das Fens­ter – die neue Ein­stel­lung wird auto­ma­tisch übernommen.

Goog­le Chro­me als Stan­dard­brow­ser festlegen

Mit Goog­le Chro­me bie­tet der kali­for­ni­sche Such­ma­schi­nen­kon­zern eine eige­ne Soft­ware zum Sur­fen im Netz an. Damit deckt das Inter­net-Unter­neh­men alle wich­ti­gen Online-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­rei­che ab – von der Inter­net­su­che über einen E‑Mail-Dienst (Goog­le Mail) und einen Cloud-Spei­cher­dienst (Goog­le Dri­ve) bis hin zu Online-Anwen­dun­gen (Goog­le Docs/Tabellen/Präsentationen) und Strea­ming (You­Tube und Goog­le Chromecast).

Chro­me gilt als schnells­ter unter allen Brow­sern – damit hebt er sich wei­ter­hin von der Kon­kur­renz ab. Außer­dem ist er leicht zu bedie­nen und bie­tet jede Men­ge prak­ti­sche Erweiterungen.

Goog­le Chro­me im Brow­ser als Stan­dard einrichten

  1. Star­te Goog­le Chrome.
  2. Kli­cke oben rechts auf die drei Punk­te, um das Menü zu öffnen.
  3. Wäh­le Ein­stel­lun­gen. Ein neu­er Tab öff­net sich im Browser.
  4. Kli­cke links in der Sei­ten­leis­te auf Stan­dard­brow­ser.
  5. Ist Chro­me nicht als Stan­dard­brow­ser ein­ge­stellt, kannst du das hier ändern.
  6. Kli­cke auf die Schalt­flä­che Als Stan­dard fest­le­gen.
  7. Auf dem Mac öff­net sich ein Hin­weis­fens­ter. Wäh­le Chro­me ver­wen­den, um dei­ne Aus­wahl zu bestätigen.
  8. Schlie­ße den Tab mit den Ein­stel­lun­gen – Chro­me ist jetzt als Stan­dard­brow­ser eingestellt.
  9. Unter Win­dows 10 öff­nen sich die Ein­stel­lun­gen für die Stan­dard-Apps. Kli­cke beim Punkt Web­brow­ser auf das der­zeit fest­ge­leg­te Pro­gramm und wäh­le im Auf­klapp­me­nü den Brow­ser aus, den du als Stan­dard ein­stel­len möchtest.
  10. Schlie­ße das Fens­ter, die Ein­stel­lun­gen wer­den in Chro­me auto­ma­tisch übernommen.

Micro­soft Edge als Stan­dard­brow­ser einstellen

Den Edge-Brow­ser hat Micro­soft in Win­dows 10 als Nach­fol­ger des Inter­net Explo­rers ein­ge­führt. Er stellt eine Neu­ent­wick­lung dar, die nicht mehr auf dem teil­wei­se über­hol­ten Pro­gramm­un­ter­bau des Inter­net Explo­rers basiert. Edge ist deut­lich schnel­ler als der Inter­net Explo­rer, unter­stützt Chro­me-Erwei­te­run­gen und bie­tet grund­le­gen­de Sicherheitsfeatures.

Unter Win­dows ist Edge ab Werk als Stan­dard­brow­ser für Web­sei­ten fest­ge­legt. Hast du zwi­schen­durch ein ande­res Pro­gramm zum Sur­fen genutzt oder möch­test du Edge auf einem Mac als Stan­dard­brow­ser fest­le­gen, gehst du fol­gen­der­ma­ßen vor.

Edge im Brow­ser als Stan­dard festlegen

  1. Öff­ne den Edge-Browser.
  2. Kli­cke rechts oben auf die drei Punk­te und gehe zu Ein­stel­lun­gen.
  3. Unter Win­dows 10 gehe zu Stan­dard­ein­stel­lung ändern. Die Ein­stel­lun­gen für die Stan­dard-Apps öff­nen sich.
  4. Kli­cke neben Web­brow­ser auf den momen­tan ein­ge­stell­ten Brow­ser und wäh­le im Aus­klapp­me­nü das Pro­gramm, das du statt­des­sen nut­zen möchtest.
  5. Auf dem Mac gehe zu Stan­dard­brow­ser und kli­cke auf die Schalt­flä­che Als Stan­dard fest­le­gen.
  6. Ein Hin­weis­fens­ter öff­net sich. Bestä­ti­ge mit Micro­soft Edge ver­wen­den.

Fire­fox als Stan­dard­brow­ser einrichten

Mozil­la Fire­fox ist ein schlan­ker und zügi­ger Brow­ser. Er punk­tet mit häu­fi­gen Updates, die die Soft­ware immer auf dem neu­es­ten Stand hal­ten. Außer­dem bie­tet er beson­ders vie­le Erwei­te­run­gen und ist sehr intui­tiv zu bedie­nen. Ein wei­te­res Plus ist der stan­dard­mä­ßig akti­vier­te Tracking-Schutz, der zum Bei­spiel Skrip­te von Web­sei­ten und sozia­len Netz­wer­ken blo­ckiert, sodass die Anbie­ter dei­ne Akti­vi­tä­ten nicht ein­fach ver­fol­gen können.

Ist Fire­fox nicht dein Stan­dard­brow­ser, kannst du das sowohl unter Win­dows 10 als auch auf dem Mac mit weni­gen Klicks ändern.

Fire­fox im Brow­ser als Stan­dard deklarieren

  1. Öff­ne Fire­fox und kli­cke oben rechts auf die drei hori­zon­ta­len Linien.
  2. Gehe zu Ein­stel­lun­gen und kli­cke oben links auf All­ge­mein.
  3. Im Bereich Start siehst du den Hin­weis Fire­fox ist nicht Ihr Stan­dard­brow­ser.
  4. Kli­cke auf die Schalt­flä­che Als Stan­dard fest­le­gen.
  5. Auf dem Mac öff­net sich ein Hin­weis­fens­ter. Bestä­ti­ge hier mit Fire­fox ver­wen­den.
  6. Unter Win­dows 10 gelangst du zu den Standard-Apps-Einstellungen.
  7. Kli­cke neben Web­brow­ser auf das der­zeit ein­ge­rich­te­te Pro­gramm und wäh­le im Aus­klapp­me­nü den Brow­ser, den du als Stan­dard fest­le­gen möchtest.

Ope­ra als Stan­dard­brow­ser festlegen

Ope­ra ist schon lan­ge am Markt, nimmt aber eher eine Außen­sei­ter­rol­le ein – zu Unrecht, denn der Brow­ser hat eini­ges zu bie­ten. Beson­ders prak­tisch ist die ein­ge­bau­te VPN-Funk­ti­on (Vir­tu­al Pri­va­te Net­work). Damit las­sen sich Zugrif­fe auf Web­sei­ten über meh­re­re Zwi­schen­sta­tio­nen lei­ten, sodass du siche­rer surfst.

Ein wei­te­rer Plus­punkt von Ope­ra ist Schnel­lig­keit – der Brow­ser ist fast genau­so schnell wie Chro­me. Auch hier ist die Bedien­ober­flä­che über­sicht­lich und recht intui­tiv. Ein Tracking-Schutz ist eben­falls vor­han­den, muss aber geson­dert akti­viert werden.

Mehr Spaß beim Sur­fen mit neu­en Browsern

Auch wenn du bis­lang mit dei­nem Brow­ser zufrie­den bist, kann sich der Blick über den Tel­ler­rand loh­nen. Die inter­es­san­tes­ten Brow­ser für fast alle Platt­for­men stel­len wir dir in unse­rer gro­ßen UPDATED-Brow­ser­über­sicht vor.

Hier kannst du die bekann­tes­ten Web­brow­ser herunterladen:

Ope­ra im Brow­ser als Stan­dard einrichten

  1. Öff­ne den Opera-Browser.
  2. Kli­cke links in der Sei­ten­leis­te auf das Zahn­rad-Sym­bol, um die Ein­stel­lun­gen zu öffnen.
  3. Ein neu­er Tab öff­net sich im Browser.
  4. Scrol­le nach unten bis zum Punkt Stan­dard­brow­ser.
  5. Kli­cke auf die Schalt­flä­che Als Stan­dard.
  6. Auf dem Mac öff­net sich ein Hin­weis­fens­ter. Bestä­ti­ge hier mit einem Klick auf Ope­ra ver­wen­den.
  7. Unter Win­dows 10 öff­net sich kurz das Fens­ter für die Stan­dard-Apps – Ope­ra nimmt die Ein­stel­lung aller­dings selbst vor und legt sich eigen­stän­dig als Stan­dard­brow­ser für Win­dows fest.

Wie stel­le ich einen Stan­dard­brow­ser ein?

Erscheint beim Klick auf einen Link plötz­lich nicht mehr dein Lieb­lings­brow­ser Chro­me, Edge, Fire­fox oder Ope­ra? Viel­leicht hat sich ein ande­res Pro­gramm eigen­stän­dig als Stan­dard­brow­ser ein­ge­rich­tet. Doch das kannst du mit weni­gen Klicks ändern. Sowohl unter Win­dows 10 als auch beim Mac führt der schnells­te Weg hier­für über die Sys­tem­ein­stel­lun­gen. Du kannst aber auch den jewei­li­gen Brow­ser öff­nen und die Ein­stel­lung dort vor­neh­men. So kannst du im Hand­um­dre­hen dei­nen Stan­dard­brow­ser einstellen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!