Smartphones

LG V40 ThinQ: CAD-Ren­der­bil­der in 5K und Video aufgetaucht

Die inoffiziellen Renderbilder liefern einen Vorgeschmack auf das LG V40 ThinQ.

So könn­te es aus­se­hen, das LG V40 ThinQ: Ein inof­fi­zi­el­les Ren­der­bild zeigt das bis­lang unan­ge­kün­dig­te Smart­pho­ne in 5K. In einem kur­zen Video­clip ist das Gerät zudem in Bewe­gung zu sehen.

Das Werk ist aus einer Zusam­men­ar­beit von Leak-Vete­ran Ste­ve “OnLeaks” Hem­mer­stoff­er und Slash­le­aks ent­stan­den. Wie bei vie­len Leaks von OnLeaks ist das Design nicht ein­fach aus­ge­dacht, son­dern soll auf CAD-Doku­men­ten basie­ren. Das gezeig­te Smart­pho­ne dürf­te also 1:1 dem fina­len Aus­se­hen des LG V40 ThinQ entsprechen.

Fünf Kame­ras in 5K

Dem­nach mes­se das Gerät 158,8 x 75,8 x 7,8 mm, wäh­rend sich die Bild­schirm­dia­go­na­le auf 6,3 Zoll belau­fe. Wie angeb­lich ech­te Pres­seil­lus­tra­tio­nen bereits zei­gen, besitzt das LG V40 ThinQ gleich fünf Lin­sen: eine Dual-Kame­ra in der Notch auf der Vor­der­sei­te und eine Trip­le-Kame­ra über einem Fin­ger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­sei­te. Das ver­öf­fent­lich­te 360-Grad-Video zeigt zudem einen USB-C-Anschluss und einen Klin­ken­an­schluss auf der Unter­sei­te. Die 5K-Ren­der­bil­der des ThinQ sind auf Slash­le­aks zu sehen.

LG kün­digt unter­des­sen LG Q Stylus an

Wäh­rend OnLeaks und Slash­le­aks das LG V40 ThinQ mit inof­fi­zi­el­lem Mate­ri­al beden­ken, kün­digt LG per Pres­se­mit­tei­lung ein ande­res Smart­pho­ne an: das LG Q Stylus. Wie der Name schon andeu­tet, befin­det sich ein Ein­ga­be­stift im Lie­fer­um­fang des Mit­tel­klas­se-Modells. Wie beim Gala­xy Note9 las­sen sich damit etwa hand­schrift­li­che Noti­zen anfertigen.

Das LG Q Stylus ist mit einem 6,2‑Zoll-Display aus­ge­stat­tet, das mit 2.160 x 1.080 Pixeln auf­löst. Der Arbeits­spei­cher beläuft sich auf 3 GB, der inter­ne Spei­cher auf 64 GB. Via microSD-Kar­te sol­len sich bis zu 2 TB nach­rüs­ten las­sen. Als Herz­stück dient ein nicht näher genann­ter Chip mit acht Ker­nen und einer Takt­fre­quenz von 1,5 GHz. Die nöti­ge Ener­gie lie­fert ein Akku mit 3.300 mAh. Auf der Rück­sei­te befin­det sich die Haupt­ka­me­ra mit 16 MP, die einen flot­ten Pha­sen-Auto­fo­kus beherrscht. Vor­ne steht eine Sel­fie-Kame­ra mit 8 MP und Por­trät-Modus bereit. Als Betriebs­sys­tem ist Android 8.1 Oreo vorinstalliert.

Der Release-Ter­min ist mit “Anfang Sep­tem­ber” ange­ge­ben, wobei das LG Q Stylus zu einem UVP von 449 Euro zu haben sein soll. Eine inter­na­tio­na­le Vor­stel­lung des Geräts fand übri­gens schon Anfang Juni statt, wo auch von einer grö­ße­ren “Plus”-Fassung die Rede war, für die bis­lang aber kein Ter­min für Deutsch­land feststeht.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!