Dol­met­schen auf Knopf­druck: LG kün­digt mit dem LG TONE Pla­ti­num SE sowie dem LG TONE Ultra SE zwei Blue­tooth-Kopf­hö­rer mit inte­grier­tem Goog­le Assi­stant an. Bei Bedarf fun­giert das Gad­get als Live-Über­set­zer.

Ein Sprach­be­fehl ist für die Funk­ti­on nicht nötig. Wo Smart­pho­nes etwa auf “OK, Goog­le” hören, dient im LG TONE Pla­ti­num SE und im LG TONE Ultra SE ein eige­ner Knopf, um den Goog­le Assi­stant zu akti­vie­ren. Per Goog­le Trans­la­te fun­gie­ren die korea­ni­schen Kopf­hö­rer dann als Simul­tan­dol­met­scher.

TONE Ultra mit inte­grier­tem Laut­spre­cher

Das LG TONE Ultra SE besitzt dar­über hin­aus noch einen klei­nen Laut­spre­cher. Damit sol­len Nut­zer Anru­fe täti­gen kön­nen, ohne dass die Umge­bung kom­plett aus­ge­blen­det wird.

Wie sich Pla­ti­num und Ultra in der Pra­xis schla­gen, erfah­ren Inter­es­sen­ten auf der IFA 2018, die vom 31. August bis zum 5. Sep­tem­ber in Ber­lin statt­fin­den wird. LG plant dort mit einem eige­nen Stand in Hal­le 18 prä­sent zu sein. Die Blue­tooth-Kopf­hö­rer schei­nen dabei nur einen Teil der Neu­vor­stel­lun­gen aus­zu­ma­chen. Genaue Details ver­rät die Pres­se­mit­tei­lung daher nicht.

Drei Far­ben ange­kün­digt

Wie viel die bei­den Kopf­hö­rer kos­ten und ab wann genau sie erhält­lich sind, behält LG vor­erst für sich. Ein­zig die Far­ben zeigt das Unter­neh­men in sei­nem Pres­se­ma­te­ri­al: Schwarz, Gold und Blau.

Im Rah­men des Events könn­te LG auch sein neu­es­tes Top­mo­dell vor­stel­len: das LG V40. Hand­fes­te Infor­ma­tio­nen zu dem Smart­pho­ne las­sen bis­lang auf sich war­ten. Eine gele­ak­te Firm­ware deu­te auf ein Gerät mit OLED und einer Auf­lö­sung von 3.120 x 1.440 Pixel hin, wie XDA-Deve­lo­pers schreibt. Gerüch­te­wei­se sei auch noch eine Vari­an­te mit dem Namen LG V40 ThinkQ mög­lich. Ob das stimmt, wird die IFA viel­leicht zei­gen.