Smartphones

LG V30: Plus-Vari­an­te soll zeit­gleich an den Start gehen

Bekommt das LG V30 einen besser ausgestatteten Bruder? Und lässt es sich nur mit Gesicht oder Stimme entsperren?

Ande­re Län­der, ande­re Smart­pho­nes. Nach die­sem Mot­to könn­te LG bei sei­nem neu­en Vor­zei­ge-Pha­blet, dem LG V30, vor­ge­hen. Denn jüngs­ten Spe­ku­la­tio­nen zufol­ge soll exklu­siv auf dem hei­mi­schen Markt in Süd­ko­rea ein zusätz­li­ches LG V30 Plus her­aus­kom­men – mit Fea­tures, die dann in der regu­lä­ren Vari­an­te feh­len könn­ten. Zu die­ser gibt es neue offi­zi­el­le Informationen.

Hät­te LG bis zur Prä­sen­ta­ti­on am 31. August bei­na­he die Exis­tenz eines gan­zen Smart­pho­nes vor der Gerüch­te­kü­che geheim hal­ten kön­nen? Zuletzt folg­te Leak auf Leak, doch erst jetzt ent­hüll­ten die korea­ni­schen ETNews, dass die Süd­ko­rea­ner zeit­gleich ein LG V30 Plus her­aus­brin­gen wol­len. Die­se erwei­ter­te Vari­an­te soll sich vor allem durch die Spei­cher­ka­pa­zi­tät vom regu­lä­ren neu­en Pha­blet-Flagg­schiff abset­zen: Statt 64 GB, die beim LG V30 erwar­tet wer­den, stün­den bei der Plus-Vari­an­te 128 GB Spei­cher­platz zur Ver­fü­gung. Außer­dem ver­mu­tet der Blog, dass im LG V30 Plus ein bes­se­res Audio-Sys­tem sowie Wire­less Char­ging zur Ver­fü­gung ste­hen, die dann im regu­lä­ren Modell feh­len. Kommt die Plus-Vari­an­te wie ver­mu­tet tat­säch­lich nur in Süd­ko­rea auf den Markt, müss­ten euro­päi­sche LG-Käu­fer auf die­se Fea­tures verzichten.

Gesicht und Stim­me sol­len das LG V30 ent­sper­ren können

Den­noch hat die regu­lä­re Vari­an­te eini­ges zu bie­ten, wie LG selbst durch­bli­cken lässt. So ist im UX 6.0+, dem User Inter­face von LG, offen­bar das Benut­zer­sys­tem Gra­phy ent­hal­ten. Hier­über las­sen sich in der Kame­ra unter ande­rem bequem die Para­me­ter von hoch­ge­la­de­nen Pro­fi-Bil­dern über­neh­men. Statt des zwei­ten Dis­plays, das noch im LG V20 zu fin­den war, kom­men beim neu­en Modell eine Floa­ting Bar für Short­cuts und Benach­rich­ti­gun­gen sowie ein Always-On-Dis­play mit Uhr­zeit und Quick Tools zum Ein­satz. Auf­merk­sam­keit ver­dient auch der Absatz “Sicher­heits­fea­tures”. Dem­nach sei beim LG V30 eine Gesichts­er­ken­nung mög­lich, und dies ohne zuvor per Power But­ton das Gerät akti­vie­ren zu müs­sen. Auch die Stim­me des Besit­zers kön­ne zum Ent­sper­ren ein­ge­setzt wer­den, wenn er zuvor fest­ge­leg­te Pass­wör­ter nennt.

Es könn­te also aller Leaks zum Trotz doch noch span­nend wer­den bei der Prä­sen­ta­ti­on des LG V30 und sei­nes mög­li­chen Bru­ders, einem LG V30 Plus.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!