So gut wie kein Rah­men, dafür ein OLED-Dis­play: Das sagt nicht mehr nur die Gerüch­te­kü­che dem LG V30 nach, son­dern wur­de jetzt von LG offi­zi­ell bestä­tigt. Wie das dann aus­sieht, kann man auf frisch gele­ak­ten Ren­der­bil­dern bewun­dern – und sogar LG selbst lässt einen klei­nen Schnip­sel sehen.

Es ist nur die unte­re Kan­te des LG V30, die von den Süd­ko­rea­nern in einer Pres­se­mit­tei­lung gezeigt wird, aber schon die ver­rät viel. Denn zu sehen ist ganz viel Dis­play – und prak­tisch kein Gehäu­se­rah­men. “Full Visi­on” nennt LG den groß­flä­chi­gen Bild­schirm, der auch schon im LG G6 zum Ein­satz gekom­men ist. Nun kom­bi­niert LG das rah­men­lo­se Design erst­mals mit einem OLED-Dis­play, wie der Her­stel­ler selbst bestä­tigt. Genau­er gesagt soll es sich um P‑OLED (also “plastic OLED” han­deln), des­sen Ecken gebo­gen wer­den kön­nen für ein ergo­no­mi­sche­res Design und ein bes­se­res Hand­ge­fühl. Geschützt wird das Dis­play von einem Goril­la Glass 5.

Gleich­zei­tig gab LG bekannt: Die Dis­play­grö­ße des LG V30 wird 6 Zoll betra­gen und eine QHD+-Auflösung von 1.440 x 2.880 Pixel bie­ten. Wie schon das LG G6 wird auch das LG V30 den Stan­dard HDR10 unter­stüt­zen.

Gleich zwei Leaks zei­gen und ver­glei­chen das LG V30

Doch nicht nur LG selbst, auch die Leak-Abtei­lung von Twit­ter und Co. hat neue Ren­der­bil­der vom kom­men­den Smart­pho­ne zu ver­brei­ten. Zum Bespiel Ben­ja­min Ges­kin, der sei­nen Fund zum Ver­gleich neben das LG G6 gestellt hat.

Ein wei­te­res Ren­der­bild hat GSMAre­na zu bie­ten. Dies hat Ice Uni­ver­se zum Ver­gleich mit dem LG G6 und dem Sam­sung Gala­xy S8+ ani­miert.

Nach allen bis­he­ri­gen Anzei­chen wird das LG V30 einen Tag vor Beginn der IFA 2017 am 31. August in Ber­lin vor­ge­stellt.