Smartphones

LG G7 ThinQ: Ers­ter Ren­der-Leak zeigt fünf Far­ben – Prä­sen­ta­ti­ons­ter­min steht

Nicht nur die Farbauswahl des LG G7 ThinQ verrät der jüngste Leak zum kommenden Flaggschiff.

Das LG G7 ThinQ hat sich erst­mals auf einem offi­zi­el­len Her­stel­ler-Bild gezeigt. Ein Leak prä­sen­tiert das kom­men­de Flagg­schiff der Süd­ko­rea­ner mit einer Aus­wahl von fünf Farb­tö­nen. Und auch zu den Fra­gen rund um die Notch und die Haupt­ka­me­ra gibt es Antworten.

Das Bild war den Blog­gern von Andro­idHead­lines zuge­spielt wor­den, inklu­si­ve der Namen, die LG den Far­ben sei­nes nächs­ten Top­mo­dells gege­ben hat. Dem­nach kommt das LG G7 ThinQ in “Auro­ra Black,” “Pla­ti­num Grey,” “Moroccan Blue,” “Moroccan Blue (matt),” und “Raspber­ry Rose” in den Han­del. Aller­dings wer­den – wie üblich – ver­mut­lich nicht alle Far­ben in allen Regio­nen zur Ver­fü­gung stehen.

Ansons­ten bestä­ti­gen die neu­es­ten, erst­mals offen­bar von Her­stel­ler­sei­te stam­men­den Leak­bil­der das Bild, das in der Tech-Gemein­de seit dem irr­tüm­li­chen Auf­tritt auf dem MWC 2018 die Run­de macht. So ist deut­lich die Notch zu erken­nen, sprich eine klei­ne Aus­spa­rung am obe­ren Dis­play­rand, in der Front­ka­me­ra und der Hör­erlaut­spre­cher ver­baut sind. Man darf gespannt sein, ob die Korea­ner tat­säch­lich, wie spe­ku­liert wird, eine Funk­ti­on ein­bau­en, mit der die Notch durch schwar­ze Bal­ken im obe­ren Dis­play “ver­steckt” wird.

Die Rück­sei­te ver­rät eini­ge Neuerungen

Auf der Rück­sei­te ist eine Dual-Kame­ra zu sehen, deren zwei Lin­sen – im Gegen­satz zum Vor­gän­ger G6, ver­ti­kal statt hori­zon­tal ange­ord­net sind. Eben­falls auf der Rück­sei­te hat wie­der der Fin­ger­ab­druck­sen­sor sei­nen Platz gefun­den, unter­halb des Kame­ra-Moduls. Der Modell­na­me aller­dings, der übli­cher­wei­se eben­falls auf der Rück­sei­te prangt, fehlt dies­mal. Ein­zig das LG-Logo ist dort angebracht.

Auf­fäl­lig ist über­dies ein vier­ter But­ton am Gehäu­se­rand. Neben den Stan­dard-But­tons Lau­ter, Lei­ser und An/Aus könn­te der vier­te But­ton zur Akti­vie­rung eines AI-Assis­ten­ten die­nen. Schließ­lich hat­te LG die Platt­form “ThinQ” beim LG V30S ThinQ erst­mals ein­ge­führt, um künst­li­che Intel­li­genz für eine bes­se­re Per­for­mance einzusetzen.

Offi­zi­el­le Vor­stel­lung Anfang Mai

Bei der Fra­ge, was unter der Hau­be steckt, nüt­zen aber auch die bes­ten Ren­der­bil­der nichts. Des­halb bleibt es hier bei Spe­ku­la­tio­nen. Erwar­tet wer­den der aktu­el­le Snap­dra­gon-845-Pro­zes­sor, die Wahl zwi­schen 4 und 6 GB RAM sowie 64 GB inter­ner Spei­cher. Laut Android and me soll LG ange­kün­digt haben, das LG G7 ThinQ am 2. Mai in New York und am 3. Mai in Seo­ul vorzustellen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!