© 2017 Apple
Smartphones

iOS 11.1: Fünf­te Public Beta ist da

Mit iOS 11.1 werden einige Probleme behoben. Auf zwei Features wartet man anscheinend aber weiter vergeblich.

Das ers­te gro­ße Update für App­les aktu­el­les mobi­les Betriebs­sys­tem iOS steht bevor. Jetzt stell­te das Team aus Cup­er­ti­no die fünf­te Beta-Ver­si­on sowohl für Ent­wick­ler als auch für pri­va­te Nut­zer zum Tes­ten bereit. Die Zeit drängt, denn es gibt einen opti­ma­len Zeit­punkt für das Roll­out der fina­len Version.

Am 3. Novem­ber will Apple mit dem iPho­ne X in eine neue Smart­pho­ne-Ära star­ten – auch wenn die Pro­duk­ti­on hin­ter der Nach­fra­ge hin­ter­her­zu­hin­ken scheint. Laut Exper­ten­schät­zun­gen ste­hen gera­de ein­mal zwei bis drei Mil­lio­nen Gerä­te zum Ver­kaufs­start zur Ver­fü­gung. Das mag zunächst nach viel klin­gen, ist ange­sichts von über zehn Mil­lio­nen abge­setz­ten Vor­gän­ger-iPho­nes allein in der ers­ten Han­dels­wo­che recht wenig. Läuft es aber von Beginn an mit dem aller­neus­ten Betriebs­sys­tem iOS 11.1?

Die­sen Ter­min dürf­te man in Cup­er­ti­no ein­hal­ten. Denn bei der Ent­wick­lung von iOS 11.1 geht es Schlag auf Schlag. Gera­de am ver­gan­ge­nen Frei­tag erst hat­te Apple die vier­te Beta-Ver­si­on ver­öf­fent­licht, drei Tage spä­ter kam bereits Num­mer fünf. Zunächst für Ent­wick­ler, kur­ze Zeit dar­auf wie gewohnt als Public Beta für alle regis­trier­ten Nut­zer, wie App­leIn­si­der berichtet.

Was bringt das neue Update?

Nach iOS 11.0.1 gleich eine Woche nach dem Start von iOS 11 steht damit das ers­te “gro­ße” Update unmit­tel­bar vor der Tür. Im Mit­tel­punkt ste­hen dabei natür­lich klei­ne­re und grö­ße­re Bug­fi­xes, etwa für Audio­pro­ble­me beim iPad Pro oder unkor­rek­te Web­mail-Anzei­gen in Safa­ri, wie 9toMac berichtet.

Wort­wört­lich ins Auge dürf­ten vor allem die neu­en Emo­jis fal­len, die mit iOS 11.1 auf iPho­nes, iPads Ein­zug hal­ten wer­den. Auch der 3D-Touch-App-Swit­cher kehrt offen­bar zurück. Noch ver­ge­bens – auch in der fünf­ten Beta – sucht man dage­gen Apple Pay Cash oder die iCloud-Syn­chro­ni­sa­ti­on für iMessages. Bei­des war schon für die Erst­lings­ver­si­on von iOS 11 geplant gewe­sen und dann ver­scho­ben wor­den. Nun schei­nen die­se Fea­tures den Sprung auf die Mobil­ge­rä­te aber­mals zu verfehlen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!