Hua­wei erhält wie­der Zugang zum US-Markt. Prä­si­dent Donald Trump hat­te vor über einem Monat Sank­tio­nen gegen den Elek­tro­nik-Kon­zern erho­ben. Nun locker­te er am Wochen­en­de die Han­dels­be­schrän­kun­gen für chi­ne­si­sche Fir­men.

Die ver­gan­gen Wochen waren geprägt von Spe­ku­la­ti­on: Wie geht’s mit Hua­wei und Andro­id wei­ter? Blei­ben Hua­wei-Smart­pho­nes in Sachen Soft­ware aktu­ell und kann ich mir zum jet­zi­gen Zeit­punkt ohne Ein­schrän­kun­gen ein Gerät des chi­ne­si­schen Her­stel­lers zule­gen?

US-Unter­neh­men dür­fen wie­der Geschäf­te mit Hua­wei machen

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de gab US-Prä­si­dent Donald Trump auf einer Pres­se­kon­fe­renz anläss­lich des G20-Gip­fels in Osa­ka bekannt, dass US-Fir­men wie­der Pro­duk­te, wie die Andro­id-Lizenz, an Hua­wei ver­kau­fen dür­fen. Das bedeu­tet zum jet­zi­gen Zeit­punkt nicht, dass Hua­wei wie­der Smart­pho­nes in den USA ver­kau­fen darf.

Im Vor­feld traf sich Trump mit dem chi­ne­si­schen Prä­si­den­ten Xi Jin­ping. In sei­ner Mit­tei­lung beton­te Trump, dass nur Pro­duk­te von der Locke­rung betrof­fen sei­en, die nicht die natio­na­le Sicher­heit gefähr­den wür­den. Aus den eige­nen Rei­hen wur­de sei­ne Ent­schei­dung mit gemisch­ten Gefüh­len auf­ge­nom­men.

Han­dels­be­zie­hun­gen: Situa­ti­on noch nicht wie frü­her

Es ist ein ers­ter Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung, aber noch kei­ne Rück­kehr zur Situa­ti­on vor dem Embar­go. Einen voll­stän­di­gen Zugang zum US-Markt gibt es für Hua­wei näm­lich noch nicht.

Hua­weis Umsatz­zah­len san­ken nach dem Ent­zug der Andro­id-Lizenz. Der Her­stel­ler gab bekannt, an einer eig­nen Andro­id-Alter­na­ti­ve, dem Betriebs­sys­tem Hong­Meng OS, zu arbei­ten, die im Okto­ber 2019 erschei­nen soll. Zudem warn­te Hua­wei kürz­lich, dass Goog­le zukünf­tig ein Drit­tel sei­ner Nut­zer – und somit Ein­nah­men sowie nütz­li­che Nut­zer­da­ten – ver­lie­ren könn­te, soll­te es zu kei­ner Eini­gung und dem Ende von Andro­id auf Hua­wei-Gerä­ten kom­men.

Hua­weis Reak­ti­on auf Trumps Ent­schei­dung steht noch aus. Die Chi­ne­sen ver­su­chen wei­ter­hin mit ihrem Zukunfts­ver­spre­chen Neu­kun­den zu gewin­nen und Bestands­kun­den zu hal­ten.