Smartphones

Hua­wei Mate 10 Pro: Neu­er Leak und Hin­weis auf Moleskine

Diese neuen Leak-Bilder sind nicht das Einzige, was Blogger Evan Blass an Enthüllungen zum Mate 10 Pro zu bieten hat.

Gleich meh­re­re neue Leak-Bil­der zei­gen das mut­maß­li­che Hua­wei Mate 10 Pro weni­ge Tage vor der offi­zi­el­len Prä­sen­ta­ti­on. Eines davon sorgt beson­ders für Auf­merk­sam­keit: Ein Stift deu­tet auf ein spe­zi­el­les Fea­ture hin.

Wäh­rend ande­re Her­stel­ler ver­su­chen, mög­lichst wenig vor der Prä­sen­ta­ti­on eines neu­en Smart­pho­nes durch­si­ckern zu las­sen, geht Hua­wei einen ande­ren Weg. Weni­ge Tage vor der offi­zi­el­len Vor­stel­lung der Mate-10-Flot­te am 16. Okto­ber um 14 Uhr in Mün­chen (hier im Live­stream zu sehen) gibt es kaum noch Geheim­nis­se um die neu­en Model­le der Chi­ne­sen. Dazu bei­getra­gen hat Hua­wei selbst, die schon im August einen ers­ten Sneak-Peek gewähr­ten oder kürz­lich die Kapa­zi­tät des Akkus ver­rie­ten.

Aber natür­lich hat sich auch die Leak-Gemein­de mit Vor­ver­öf­fent­li­chun­gen nicht lum­pen las­sen. Allen vor­an Evan Blass lie­fer­te zuver­läs­sig neue Bil­der – so wie jetzt vom mut­maß­li­chen Hua­wei Mate 10 Pro.

Kein S‑Pen à la Sam­sung, aber womög­lich ein Krea­tiv-Tool on top

Nur Stun­den spä­ter leg­te der Blog­ger nach – und hat­te sogar noch etwas völ­lig Neu­es in pet­to. Denn neben sei­nem Leak-Bild war ein Stift zu sehen, von Evan Blass kom­men­tiert mit “This is inte­res­ting …”. Soll­te Hua­wei etwa auf den Spu­ren von Sam­sung wan­deln, deren S‑Pen das her­aus­ra­gen­de Merk­mal des Gala­xy Note8 ist?

Ganz so spek­ta­ku­lär ist die Ent­de­ckung des Leak-Pro­fis dann doch wie­der nicht. Aber den­noch inter­es­sant: Denn zu sehen ist der Pen+, der Ein­ga­be­stift zum Smart Wri­ting Set von Mole­ski­ne. Das Sys­tem über­trägt hand­schrift­li­che Noti­zen in Echt­zeit aufs Smart­pho­ne, indem es stän­dig die Bewe­gung des Pen+ erfasst. Gut mög­lich also, dass Evan Blass erfah­ren hat, dass Hua­wei zumin­dest die Pro-Ver­si­on des Mate 10 zusam­men mit dem Krea­tiv-Tool ausliefert.

Es gibt also doch noch eini­ge offe­ne Fra­gen vor der offi­zi­el­len Vor­stel­lung am kom­men­den Montag.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!