Hua­wei hat die Smart-TV-Spar­te noch nicht auf­ge­ge­ben – das besa­gen aktu­el­le Gerüch­te aus Chi­na. So habe das Unter­neh­men sein Team für die Ent­wick­lung smar­ter Fern­seh­ge­rä­te auf­ge­stockt. Das Ziel: Bild­schir­me jen­seits von 4K.

Intern for­sche Hua­wei an Hard­ware und Benut­zer­ober­flä­chen für Smart-TVs, heißt es bei Giz­Chi­na. Kon­takt zu Panel-Zulie­fe­rern bestehe eben­falls schon. Zudem heißt es, die Auf­lö­sung der Gerä­te kön­ne gar bei 8K lie­gen, also 7.680 x 4.320 Pixeln. Das ent­spricht der vier­fa­chen Men­ge an Bild­punk­ten eines 4K-Dis­plays. Zwar gibt es bereits Gerä­te mit einer der­ar­tig hohen Auf­lö­sung, doch  abseits von High-End-Kame­ras wur­de bis­her kaum Hard­ware ent­wi­ckelt, die auch ent­spre­chen­des Bild­ma­te­ri­al lie­fert.

Wei­te­res Stand­bein für Hua­wei

Hua­wei selbst gab unter­des­sen bekannt, man habe von sol­chen Gerüch­ten noch nichts gehört. Gene­ral­di­rek­tor Xian­dong Peng vom Elek­tro­nik-Her­stel­ler Zhon­gyikang zufol­ge for­sche Hua­wei aber bereits seit fünf Jah­ren an Fern­seh­ge­rä­ten. Das wäre nicht wei­ter ver­wun­der­lich, ist der Smart­pho­ne-Markt doch lang­sam gesät­tigt. Wirk­li­che Inno­va­tio­nen las­sen zumin­dest bis zur Ver­öf­fent­li­chung des ers­ten falt­ba­ren Smart­pho­nes auf sich war­ten. Da erscheint es nahe­lie­gend, dass sich die Her­stel­ler nach wei­te­ren Märk­ten umschau­en.

Sam­sungs Anteil der Mobil­spar­te am Gesamt­um­satz mach­te im zwei­ten Quar­tal 2018 laut Sta­tis­ta bspw. “nur” ein gutes Fünf­tel aus, wäh­rend die Pro­duk­ti­on von Chips und Dis­play-Panels bereits dar­über lag. Hua­weis ein­trags­reichs­te Spar­te ist wie­der­um das soge­nann­te Car­ri­er Net­work, also Gerä­te für Netz­werk­in­fra­struk­tur, gefolgt von B2B-Lösun­gen. Smart­pho­nes und Co. machen nur das drit­te Stand­bein des Kon­zerns aus.

Ver­netzt mit 5G?

Neben falt­ba­ren Smart­pho­nes lie­fern sich die Her­stel­ler aber noch ein wei­te­res Wett­ren­nen, näm­lich um 5G-fähi­ge Mobil­ge­rä­te. Hua­wei plant die ers­ten Model­le für Juni 2019, wäh­rend Leno­vo bereits ver­kün­de­te, vor­her am Markt sein zu wol­len. Sam­sung hat der­weil ein 5G-Modem vor­ge­stellt, ohne ein dazu­ge­hö­ri­ges Smart­pho­ne zu prä­sen­tie­ren. Bleibt die Fra­ge, wie weit Hua­weis Smart-TV-Bestre­bun­gen fort­ge­schrit­ten sind, falls der Bericht stimmt. Viel­leicht kommt die Ent­hül­lung zusam­men mit 5G-Smart­pho­nes, schließ­lich soll in Zukunft alles ver­netzt sein.