© 2018 Honor
Smartphones

Honor View 10: Limi­tier­te Edi­ti­on in Rot angekündigt

So sieht das Honor View 10 in Phoenix Red neben der blauen Ausführung aus.

Auf­fäl­li­ges Top­mo­dell: Das Honor View 10 ist ab Ende März auch in Phoe­nix Red erhält­lich. Wer auf die knal­li­ge Far­be steht, soll­te aber nicht all­zu lan­ge mit einem Kauf war­ten – es han­delt sich um eine limi­tier­te Edition.

Wie hoch die Auf­la­ge der neu­en Aus­füh­rung genau ist, lässt die Pres­se­mit­tei­lung aber uner­wähnt. Der Preis ist mit 499 Euro genau­so hoch wie bei den bis­her erschie­ne­nen Vari­an­ten in Blau und Schwarz. Am 31. März 2018 soll der Ver­kauf begin­nen, exklu­siv im haus­ei­ge­nen hiho­nor-Store sowie bei Otto. Der Farb­ton selbst ist dabei nicht neu: Seit Febru­ar ist bereits das Honor 7X in dem Rot­ton erhält­lich, aller­dings regulär.

Fast so schnell wie ein Hua­wei Mate 10

Soll­te das Honor View 10 in Phoe­nix Red viel Anklang fin­den, wird die Hua­wei-Toch­ter viel­leicht eben­falls eine nicht-limi­tier­te Auf­la­ge anbie­ten – zumal das Smart­pho­ne in Asi­en bereits in Rot und zusätz­lich noch in Gold erhält­lich ist. Zur Erin­ne­rung: “Honor View 10” ist die euro­päi­sche Bezeich­nung für das Honor V10, das in Sachen Leis­tung und Aus­stat­tung dem Hua­wei Mate 10 des Mut­ter­kon­zerns Kon­kur­renz macht. Im Bench­mark erreicht das Gerät zumin­dest eine ver­gleich­ba­re Leis­tung.

Die Aus­stat­tung des Honor View 10 im Detail:

  • 5,99-Zoll-FHD-Display mit 18:9‑Seitenverhältnis, Auf­lö­sung 2.160 x 1.080 Pixel
  • Kirin 970 Octa-Core-Prozessor
  • 6 GB Arbeitsspeicher
  • 128 GB inter­ner Spei­cher, per microSD erwei­ter­bar bis 256 GB
  • Dual-Kame­ra mit 1x 20 MP, 1x 16 MP und 4K-Videos
  • Sel­fie­ka­me­ra mit 13 MP
  • 3.750 mAh Akku mit Schnellladefunktion
  • Android 8.0 Oreo Betriebs­sys­tem mit EMUI 8.0

Honor 10 könn­te mit Notch kommen

Unter­des­sen ist ein angeb­li­ches Foto eines Honor-10-Pro­to­typs auf­ge­taucht, wie Pho­neAre­na berich­tet. Das Gehäu­se des gezeig­ten Geräts befin­det sich zwar in einer Ein­fas­sung, lässt den Blick aufs Dis­play aber frei: Wie beim Hua­wei P20 ist hier eine Notch zu sehen. Gut mög­lich also, dass auch Honor sich am Vor­zei­ge­mo­dell des Mut­ter­kon­zerns orientiert.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!