Smartphones

Goo­g­les Pixel 4: In die­sen Län­dern wird Moti­on Sen­se funktionieren

Das Google Pixel 4 bekommt mit Motion Sense eine ganz neue Technologie zur Steuerung.

Eines der inter­es­san­tes­ten Fea­tures des Goog­le Pixel 4 ist Moti­on Sen­se: Radar­strah­len tas­ten dabei den Bereich vor dem Dis­play ab und ermög­li­chen eine Steue­rung per Hand­ges­ten. Das funk­tio­niert ganz ohne Berüh­run­gen. Die ver­wen­de­te Tech­no­lo­gie bekommt aller­dings nicht in allen Län­dern grü­nes Licht. Jetzt ist eine Lis­te ins Netz gele­akt, wo Moti­on Sen­se durch Goog­le akti­viert wer­den darf.

Um das radar­ba­sier­te Moti­on Sen­se auf dem Goog­le Pixel 4 akti­vie­ren zu dür­fen, braucht es Aus­nah­me­ge­neh­mi­gun­gen der loka­len Zer­ti­fi­zie­rungs­be­hör­den und Funk­auf­sich­ten, schreibt 9to5 Goog­le. Für die USA liegt die Aus­nah­me der FCC bereits vor, die Goog­le bereits bekom­men hat, als die Tech­no­lo­gie noch als Pro­ject Soli bekannt war. In der Moti­on Sen­se App haben Exper­ten jetzt die­je­ni­gen Län­der ent­deckt, in denen das Sys­tem eben­falls aktiv wer­den darf.

Deutsch­land ist auf der Lis­te von 38 Län­dern zu fin­den. Eben­so ein Groß­teil des Rests der EU, sowie Guam, Puer­to Rico, Ame­ri­ka­nisch-Samoa und Tai­wan. Eini­ge gro­ße Märk­te feh­len aller­dings kom­plett, dar­un­ter Mexi­ko, Indi­en, Aus­tra­li­en, Japan und Neu­see­land. Das bedeu­tet, dass ein dort ver­wen­de­tes Goog­le Pixel 4 kein Moti­on Sen­se unter­stüt­zen darf, da es sonst als ver­bo­te­ne Radio­tech­no­lo­gie gel­ten würde.

Unvoll­stän­di­ge Liste?

Die Lis­te muss nicht zwangs­läu­fig final sein: Alle Pixel 4, die der­zeit im Umlauf sind, sind Pro­to­ty­pen und noch nicht die fina­le Ver­si­on des Smart­pho­nes. Zum Markt­start soll Moti­on Sen­se bereits mit neun Musik-Apps funk­tio­nie­ren, die sich dann per Hand­ges­te steu­ern lassen.

Dar­un­ter fin­den sich Ama­zon Music, Pan­do­ra, Spo­ti­fy und You­Tube. Apple Music fehlt auf die­ser Lis­te – was durch­aus Absicht von Goo­g­les Sei­te aus sein könn­te. Was genau für Ges­ten für wel­che Funk­tio­nen funk­tio­nie­ren wer­den, wird sich aller­dings wahr­schein­lich erst nach dem Markt­start des Pixel 4 herausstellen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!