Das Google Pix­el 2 Smart­phone mit dem Code­na­men “Taimen” ist auf dem Messtool Geek­bench aufge­taucht. Dabei han­delt es sich offen­bar um das Flag­gschiff der neuen Pix­el-Gen­er­a­tion. Die Testergeb­nisse kon­nten auf jeden Fall überzeu­gen. Als Betrieb­ssys­tem soll Android O zum Ein­satz kom­men.

Schon im März kamen die ersten Gerüchte auf, dass Google mit dem “Taimen” an einem drit­ten neuen Smart­phone oder sog­ar Größerem arbeit­et. Der Test auf Geek­bench bestätigte nun die Entwick­lung des Geräts, berichtet bgr.in. Hin­ter dem Code­na­men “Taimen” ver­birgt sich ein Lachs­fisch, der bis zu einem Meter lang wer­den kann. Google ver­gab für seine let­zten Devices immer mar­itime Code­na­men und set­zte die Größe der sich dahin­ter ver­ber­gen­den Tiere in Bezug zu der Größe der Neuen­twick­lun­gen. Insofern kön­nte das “Taimen” ein XXL-Smart­phone wer­den oder sog­ar ein Tablet – was angesichts der schwächel­nden Nach­frage in diesem Seg­ment allerd­ings als unwahrschein­lich gilt.

Neuer Snapdragon 835 an Bord des Taimen?

Die Punk­tzahlen im Sin­gle- und Mul­ti-Core-Score waren im Bench­mark-Test mit 1804 bzw. 6248 sehr ansehn­lich. Als Prozes­sor kön­nte der mit acht Ker­nen aus­ges­tat­tete Snap­drag­on 835 zum Ein­satz kom­men. Der Her­steller Qual­comm wurde im Test zumin­d­est erwäh­nt, eben­so wie der Arbeitsspe­ich­er von 4 GB. Weit­ere Details wur­den nicht benan­nt. Frühere Gerüchte besagen allerd­ings, dass sich Google bei der neuen Pix­el-Gen­er­a­tion vor allem auf die Kam­era-Hard­ware konzen­tri­eren will.

Die offizielle Präsen­ta­tion der neuen Google-Smart­phones wird für Herb­st 2017 erwartet. Dann wer­den wohl gle­ich drei Mod­elle vorgestellt. Neben dem “Taimen” sind noch “Muskie” und “Wall­eye” im Gespräch. Während “Muskie” als Pix­el-Nach­fol­ger gehan­delt wird, soll Wall­eye in die Fußstapfen des Pix­el XL treten.