Smartphones

Goog­le Pixel 4: Neue Bil­der zum Flagg­schiff aufgetaucht

Auch beim Google Pixel 4 (im Bild das Pixel 3) soll die Kamera ein Highlight werden.

Das Goog­le Pixel 4 ist offen­bar erneut auf eini­gen Bil­dern auf­ge­taucht. Die Pics sind in meh­re­ren Grup­pen der Mes­sen­ger-App Tele­gram im Umlauf.

Bereits im Juni die­ses Jah­res hat­te der Her­stel­ler selbst ein offi­zi­el­les Bild des Goog­le Pixel 4 ver­öf­fent­licht. Der Tweet damals bestä­tig­te das qua­dra­ti­sche Kame­ra­mo­dul auf der Rück­sei­te des neu­en Flaggschiffs.

Spä­ter folg­te ein Video von Goog­le zur Bedie­nung des Geräts per Soli-Chip bezie­hungs­wei­se über Hand­ges­ten. Auch eine Goog­le-eige­ne Gesichts­er­ken­nung wur­de bestä­tigt. Nun sind Bil­der auf­ge­taucht, die Vor­der- und Rück­sei­te des neu­en Top-Smart­pho­nes zei­gen sollen.

Goog­le Pixel 4: Android 10 und schma­les Kinn?

Mis­haal Rah­man von XDA Deve­lo­pers teilt die Pics auf Twit­ter und lässt wis­sen, dass er das Bild­ma­te­ri­al in der Messaging-App Tele­gram gefun­den habe. Unter ande­rem die Navi­ga­ti­ons­leis­te auf dem gezeig­ten Gerät weist nach, dass auf dem Han­dy Android 10 aus­ge­führt wird.

Außer­dem zu erken­nen: Das Kinn des gezeig­ten Dis­plays hält sich in Gren­zen, oben aller­dings ist der Rand wei­ter­hin beträcht­lich. Wie Goog­le selbst bereits bestä­tigt hat, liegt das an den diver­sen oben plat­zier­ten Sensoren.

Rück­sei­te mit neu­em Look? 

Das ande­re Bild zeigt die Rück­sei­te des angeb­li­chen Goog­le Pixel 4. Hier offen­bart sich eine Dual-Kame­ra, die ein wenig aus dem Gehäu­se her­aus­zu­ste­hen scheint. Laut Spe­ku­la­tio­nen sol­len ein Tele­ob­jek­tiv mit 16 MP, ein Objek­tiv mit 12 MP und ein Pha­se-Detec­tion-Auto­fo­kus Teil des Set-ups sein. Gemun­kelt wird außer­dem von einem XL-Modell mit Trip­le-Kame­ra sowie einem sepa­rat erhält­li­chen DSLR-Aufsatz.

Das Leak-Bild lässt auch dar­auf schlie­ßen, dass Goo­g­les bis­he­ri­ge Rück­sei­ten-Optik mit der Mischung aus glän­zend und matt künf­tig anders aus­se­hen könn­te. Doch wie stets ist es für end­gül­ti­ge Schlüs­se viel zu früh: Gut mög­lich, dass wir hier einen Pro­to­typ sehen und am Ende doch wie­der der gewohn­te Goog­le-Look erschei­nen wird.

Sicher­heit herrscht hier­über – und über wei­te­re Details – wohl erst nach dem Goog­le-Event kom­men­den Oktober.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!