© 2017 Google
Smartphones

Goog­le Assi­stant jetzt auch auf Smart­pho­nes ab Android 6.0

Keine Pixel Smartphones und trotzdem mit Google Assistant ausgestattet? Bald ist das möglich: Der Rollout ab Android 6.0 startet diese Woche.

Die Gerüch­te haben sich bewahr­hei­tet: Der Goog­le Assi­stant kommt ab die­ser Woche auf Smart­pho­nes mit dem Betriebs­sys­tem Android 6.0 und Android 7.0. Bis­lang war der vom Such­ma­schie­nen­rie­sen ent­wi­ckel­te per­sön­li­che Assis­tent den eige­nen Pixel Smart­pho­nes vor­be­hal­ten, jetzt kön­nen auch ande­re Gerä­te von ihm pro­fi­tie­ren. Der Goog­le Assi­stant wird zuerst in den USA aus­ge­rollt, dann sol­len Aus­tra­li­en, Kana­da, Groß­bri­tan­ni­en – und auch Deutsch­land folgen.

Bis­her moch­te der Goog­le Assi­stant bloß Nou­gat, jetzt pro­biert er auch Mar­sh­mal­low. Der digi­ta­le Assis­tent des Such­ma­schi­nen­rie­sen ist bald nicht mehr bloß exklu­siv den haus­ei­ge­nen Pixel Gerä­ten sowie Goog­le Home, dem Mes­sen­ger Goog­le Allo und Android Wear vor­be­hal­ten. Gerüch­te zu einem umfang­rei­che­ren Roll­out gab es schon län­ger, jetzt hat Goog­le die Ver­mu­tun­gen auf sei­nem Blog bestä­tigt: Der Goog­le Assi­stant wird ab die­ser Woche nach und nach Ein­zug auf Smart­pho­nes mit dem Betriebs­sys­tem Android 6.0 Mar­sh­mal­low und Android 7.0 Nou­gat erhalten.

Auch in Deutsch­land ist der Roll­out des Goog­le Assi­stant schon geplant

Auf die ent­spre­chend geeig­ne­ten Gerä­te, die außer­dem über Goog­le Play-Diens­te ver­fü­gen, soll der Assis­tent auto­ma­tisch aus­ge­rollt wer­den. Zuerst sind die eng­lisch­spra­chi­gen Nut­zer in den USA an der Rei­he, danach fol­gen Aus­tra­li­en, Kana­da, Groß­bri­tan­ni­en – und dann auch die deutsch­spra­chi­gen User hier­zu­lan­de. Laut Goog­le sol­len wei­te­re Spra­chen im Lau­fe des kom­men­den Jah­res unter­stützt werden.

Das gera­de auf dem Mobi­le World Con­gress (MWC) vor­ge­stell­te und eben­falls mit der künst­li­chen Intel­li­genz aus­ge­stat­te­te LG G6 kün­dig­te die Öff­nung des Assis­ten­ten für ande­re Gerä­te bereits an. Denn schon im Vor­feld der offi­zi­el­len Prä­sen­ta­ti­on wur­de spe­ku­liert, dass sich die Korea­ner mit Goog­le in Ver­hand­lun­gen über des­sen Assis­ten­ten befinden.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!