Sam­sung will beim Dis­play-Mate­ri­al des Gala­xy Fold 2 auf das kon­tro­ver­se UTG des Z Flip set­zen. Eine dün­ne­re und güns­ti­ge­re Vari­an­te soll es 2021 geben.

Kom­men­den August soll nicht nur das Gala­xy Note 20 an den Start gehen, son­dern auch das Sam­sung Gala­xy Fold 2 vor­ge­stellt wer­den. Die Infor­ma­tio­nen zum neu­en Fal­ter sind bis­lang spär­lich – grö­ße­re Sprün­ge bei Mate­ri­al, Design oder Aus­stat­tung sind eher nicht zu erwar­ten.

Den­noch soll es eini­ge Ver­bes­se­run­gen geben, etwa beim pro­blem­be­haf­te­ten Dis­play der ers­ten Fold-Genera­ti­on. Wie korea­ni­sche Quel­len nun berich­ten (via Sam­Mo­bi­le), wird es aller­dings nicht die ganz gro­ße Neue­rung. Das Fold 2 kommt dem­nach mit dem­sel­ben Ultra Thin Glass (UTG), das beim Gala­xy Z Flip für eini­ge Dis­kus­sio­nen sorg­te.

Gala­xy Fold 2: UTG von Schott

Das Gala­xy Fold der ers­ten Genera­ti­on kam noch mit einem Dis­play, des­sen äuße­re Poly­ia­mid­schicht schwer­wie­gen­de Pro­ble­me nach sich zog – was dras­ti­sche Design- und Mate­ri­al­än­de­run­gen nötig mach­te. Das beim Gala­xy Z Flip ver­wen­de­te UTG ist zwar ein deut­li­cher Fort­schritt, hat aber wei­ter­hin eini­ge Schwä­chen.

So bemän­gel­ten eini­ge Exper­ten die Krat­z­er­an­fäl­lig­keit der Plas­tik-Schutz­schicht des Z Flip. Ande­re wie­sen beim dar­un­ter­lie­gen­den Glas auf eine star­ke Bruch­an­fäl­lig­keit hin. Den­noch will Sam­sung laut dem Bericht beim Fold 2 auf das vom deut­schen Her­stel­ler Schott pro­du­zier­te UTG set­zen. Der Grund ist ein­fach: Es steht bis­lang kein ande­res Mate­ri­al zur Ver­fü­gung.

Zusam­men­ar­beit mit Corning für bes­se­res UTG

Zumin­dest soll das süd­ko­rea­ni­sche Unter­neh­men bereits hef­tig dar­an arbei­ten, dass sich das in Kür­ze ändert. Sam­sung habe sich mit Corning, dem Her­stel­ler des belieb­ten Goril­la Glass, zusam­men­ge­tan, um ein dün­ne­res und güns­ti­ge­res Glas zu ent­wi­ckeln. Bis­lang sei das falt­ba­re Glas von Corning noch nicht für die Mas­sen­pro­duk­ti­on bereit – was sich im kom­men­den Jahr ändern könn­te.

Das Sam­sung Gala­xy Fold 2, das angeb­lich jetzt im August an den Start gehen wird, hat also mit dem vom Flip bekann­ten UTG noch kei­ne opti­ma­le Lösung beim Dis­play zu bie­ten.

Ob ein von Sam­sung und Corning ent­wi­ckel­tes neu­es Glas am Ende auch einen güns­ti­ge­ren Preis bei der drit­ten Fold-Genera­ti­on nach sich zie­hen wird, ist eine span­nen­de Fra­ge. Gut mög­lich wäre auch, dass Sam­sung die Ein­spa­run­gen in eine bes­se­re Aus­stat­tung des Fal­ters inves­tiert – aber das wird sich erst im kom­men­den Jahr klä­ren.