Der Goog­le Assi­stant hat ein wei­te­res Zuhau­se gefun­den: Mit dem Smart Dis­play steht das vir­tu­el­le Hel­fer­lein dem User ab sofort auch auf einem Stand­ge­rät mit Bild­schirm mit Rat und Tat zur Sei­te. Doch deut­sche Smart-Home-Fans müs­sen sich zunächst noch gedul­den.

Goog­le selbst fei­ert die Smart Dis­plays als völ­lig neue Gerä­te­ka­te­go­rie, berich­tet Goog­le­Watch­Blog, dabei hat unver­kenn­bar Ama­zons Echo Show Pate gestan­den. Der ers­te Her­aus­for­de­rer mit dem Goog­le Assi­stant, der jetzt in den USA auf den Markt gekom­men ist, stammt aller­dings gar nicht vom Such­ma­schi­nen­rie­sen aus Moun­tain View selbst. Statt­des­sen ist er das Ergeb­nis einer Zusam­men­ar­beit mit dem chi­ne­si­schen Her­stel­ler Leno­vo. Womög­lich zieht aber Goog­le noch mit einem eige­nen Smart Dis­play nach – ers­te Gerüch­te dazu tauch­ten bereits im April auf. Zuvor dürf­ten aber noch LG und JBL mit ihren Ver­sio­nen her­aus­kom­men.

Mehr Infor­ma­ti­on dank Bild­schirm

Auf einem Smart Dis­play erfüllt der Goog­le Assi­stant die glei­chen Auf­ga­ben wie auf dem smar­ten Laut­spre­cher Goog­le Home, der schon seit einem Jahr auch für deut­sche Haus­hal­te ver­füg­bar ist – aller­dings nun mit Bild­schirm-Unter­stüt­zung. So kann der Sprach­as­sis­tent zum Bei­spiel die aktu­el­le Wet­ter­la­ge nicht nur ansa­gen, son­dern auch auf einer Gra­fik zei­gen. Auch den Kalen­der behält der User dank der Dis­play-Unter­stüt­zung buch­stäb­lich bes­ser im Blick.

Die US-Vari­an­te bie­tet u. a. das fol­gen­de Leis­tungs­an­ge­bot:

  • Musik-Strea­ming, etwa mit You­Tube Music, Goog­le Play Music, Spo­ti­fy und Pan­do­ra
  • Nach­rich­ten per Goog­le News oder loka­len News-Sta­tio­nen wie CNBC oder CBS
  • Radio­hö­ren über diver­se US-Sta­tio­nen wie iHe­ar­t­Ra­dio oder Tuneln
  • Pod­casts anhö­ren über Goog­le Pod­casts
  • Audio­books über Goog­le Play Books, wobei der Goog­le Assi­stant wie­der dort ansetzt, wo der User zuletzt auf­ge­hört hat, auch wenn er das Audio­book zuvor per Smart­pho­ne gehört hat.

Wann und wie viel?

Das Smart Dis­play von Leno­vo kommt in den USA zu einem Preis von 199 Dol­lar für ein Modell mit 8‑Zoll-Dis­play her­aus. Ob und wann es nach Deutsch­land kommt, ist noch nicht bekannt.